Google hat im Laufe der Jahre viele Smartphones auf den Markt gebracht und ist nicht mehr weit entfernt von der siebten Pixel-Generation, die mit dem kommenden Pixel 7 eröffnet wird. Bis es soweit ist und um die Wartezeit zwischen Pixel 6a und Pixel 7 zu verkürzen, könnt ihr einen Rückblick wagen. Ein YouTuber hat sich ALLE Google-Smartphones, vom ersten Nexus bis zum Pixel 6, geschnappt und diese einem interessanten schnellen Review unterzogen.
Google hat mit den Pixel 6-Smartphones im vergangenen Jahr große Erfolge gefeiert und konnte die eigenen Erwartungen in puncto Verkaufszahlen weit übertreffen. Viele dürften sich gefragt haben, ob dieser Erfolg nachhaltig sein wird und sich auch in den folgenden Monaten fortsetzt - und jetzt bekommen wir zumindest eine erste Tendenz. Google legt in den USA ein gewaltiges Wachstum hin und ist nach wie vor fünftgrößter Smartphone-Hersteller.
Der Rollout von Android 13 verlief nicht ganz reibungslos, sollte nach einigen Verzögerungen aber mittlerweile auf vielen Pixel-Smartphones der vierten bis sechsten Generation angekommen sein. Doch offenbar sorgt nicht nur der Rollout selbst für Probleme, sondern auch das Betriebssystem hat ein Ärgernis im Gepäck: Viele Nutzer berichten davon, dass das kabellose Aufladen nicht mehr funktioniert.
Android 13 ist da! Trotz Verzögerungen war Google schon lange nicht mehr so früh dran: Vor wenigen Minuten wurde die finale Version von Android 13 veröffentlicht, die in den letzten Monaten zahlreiche Vorabversionen durchlaufen hat. Der Rollout auf die unterstützten Pixel-Smartphones beginnt ab sofort, sodass viele Nutzer in den nächsten Tagen auf Entdeckungsreise nach den wichtigsten Neuerungen gehen können.
Google hat sich mit dem Start der Pixel-Smartphones vor über fünf Jahren einige Ziele und Werte gesetzt, zu denen auch die Nachhaltigkeit gehört. Dazu gehört aber nicht nur die Verwendung nachhaltiger Materialien, sondern auch die möglichst einfache Reparierbarkeit der Smartphones. "Einfach" ist zwar relativ, aber nun hat Google eine Kooperation mit iFixit angekündigt, die es auch Laien ermöglichen soll, bestimmte Komponenten auszutauschen. UPDATE: Ab sofort sind die Ersatzteile inklusive Werkzeug und Anleitung verfügbar.
In wenigen Wochen wird Google mit dem Start des Pixel 6a die sechste Generation der Pixel-Smartphones vollenden und schon vier Monate später mit dem Pixel 7 nachlegen. Auf der anderen Seite werden ältere Smartphones die Update-Unterstützung verlieren. Daher zeigen wir euch aufgrund der bevorstehenden Wechsel, wie lange Google die Geräte noch mit Updates versorgen wird und mit welchen Zielversionen zu rechnen ist.
Viele Nutzer der Pixel-Smartphones dürfen sich nicht nur über monatliche Updates und Bugfixes freuen, sondern werden auch vier Mal pro Jahr mit einem Pixel Feature Drop versorgt, das neue Funktionen auf die Smartphones bringt. Vor wenigen Tagen wurde bereits das elfte Pixel Feature Drop ausgerollt und anlässlich dessen zeigen wir euch, welche Verbesserungen es in den letzten zweieinhalb Jahren gegeben hat. Google hat die Messlatte sehr hoch gelegt, das muss man sagen.
Google bereitet allen Pixel-Nutzern wieder einen schönen Abend, denn neben dem Android-Sicherheitsupdate hat man auch das neue Pixel Feature Drop veröffentlicht und bringt eine ganze Reihe neuer Funktionen auf die Pixel-Smartphones. Das mittlerweile elfte Pixel Feature Drop hat viele Verbesserungen im Gepäck, die im Laufe der nächsten Tage auf allen noch unterstützten Smartphones ankommen sollten. Wir stellen sie euch vor.
Google hat sich mit dem Start der Pixel-Smartphones vor über fünf Jahren einige Ziele und Werte gesetzt, zu denen auch die Nachhaltigkeit gehört. Dazu gehört aber nicht nur die Verwendung nachhaltiger Materialien, sondern auch die möglichst einfache Reparierbarkeit der Smartphones. "Einfach" ist zwar relativ, aber nun hat Google eine Kooperation mit iFixit angekündigt, die es auch Laien ermöglichen soll, bestimmte Komponenten auszutauschen.
Die von Google regelmäßig veröffentlichten Android-Updates sollen die Smartphones eigentlich verbessern und Sicherheitslücken schließen, doch in letzter Zeit kommt es vor allem auf den Pixel-Smartphones immer wieder zu unerwarteten Problemen. In den letzten Tagen konnten viele Pixel-Nutzer Google Pay nicht verwenden. Das wurde nun von Google bestätigt und soll in Kürze behoben sein.