Die Pixel-Smartphones unterstützen seit der ersten Generation biometrische Methoden zur Entsperrung und Autorisierung, wobei Google schon mehrfach zwischen den Technologien gewechselt hat. Wie erst jetzt bekannt wurde, hat man bereits für die zweite Pixel-Generation an einem Iris-Scanner gearbeitet, der eine hohe Sicherheit geboten hätte. Geworden ist daraus nichts, aber jetzt gibt es viele Fotos des Prototypen.
Google hat im Laufe der Jahre viele Smartphones auf den Markt gebracht und ist nicht mehr weit entfernt von der siebten Pixel-Generation, die mit dem kommenden Pixel 7 eröffnet wird. Bis es soweit ist und um die Wartezeit zwischen Pixel 6a und Pixel 7 zu verkürzen, könnt ihr einen Rückblick wagen. Ein YouTuber hat sich ALLE Google-Smartphones, vom ersten Nexus bis zum Pixel 6, geschnappt und diese einem interessanten schnellen Review unterzogen.
Die Pixel-Smartphones gehen in diesem Jahr bereits in die sechste Generation, aber natürlich werden auch die älteren Geräte von der soliden Fan-Basis nicht vergessen. Nun ist recht überraschend ein Prototyp des Pixel 2 XL aus dem Hause HTC aufgetaucht, der es bekanntlich niemals auf den Markt geschafft hat - und das aus gutem Grund. Zahlreiche Bilder und ein Video zeigen uns das "verlorene Pixel" aus dem Jahr 2017.
Googles Pixel-Smartphones gehören seit Anfang an zu den Update-Weltmeistern im Android-Markt und werden vom Unternehmen für mindestens drei Jahre mit Android-Updates versorgt. Den Spitzenplatz muss man nun zwar an Samsung abgeben, aber dennoch dürfen sich Pixel-Käufer über eine vergleichsweise akzeptable Halbwertszeit freuen. Weil nun Bewegung in diesen Bereich kommt, zeigen wir euch die aktuellen Update-Garantien inklusive des Stolpersteins beim Pixel 4a.
Die Kamera ist ohne Frage eine der wichtigsten Komponenten des Smartphones, sodass es natürlich vorteilhaft ist, wenn diese auch funktioniert. Mit Googles Pixel-Smartphones kam es in den letzten Jahren allerdings immer wieder zu Problemen, die zum Teil bis heute unerklärlich scheinen und vom Unternehmen wohl auch nicht gefixt werden können. Nun scheint sich herauszukristallisieren, dass es sich dabei um Hardware-Probleme handelt.
Google hat sich bei den ersten Pixel-Generationen noch sehr spendabel gezeigt und den Nutzern eine Reihe von Vorteilen geboten - unter anderem bei Google Fotos. Allerdings hatten die Vorteile in einigen Fällen ein Ablaufdatum und im Fall des Pixel 2 ist dieses nun überschritten worden. Ab sofort gibt es keinen unbegrenzten Original-Speicherplatz mehr bei Google Fotos. Nur zwei anderen Pixel-Generationen können davon noch profitieren.
Google verfolgt mit den Pixel-Smartphones sehr große Ziele, die zugleich als wichtige Kaufargumente angeführt werden, auch wenn man sich das gerade ein wenig selbst zunichtemacht: Die Smartphones werden nicht nur sehr zuverlässig mit Android-Sicherheitsupdate versorgt, sondern punkten seit über einem Jahr auch mit dem Pixel Feature Drop, das regelmäßig neue Funktionen für die unterstützen Smartphones im Gepäck hat. Mittlerweile hat Google fünf solcher Feature Drops ausgeliefert und wir wollen einmal zurückblicken, über welche Neuerungen sich die Nutzer bisher nach dem Kauf freuen durften.
Google hat kürzlich die beiden neuen Smartphones Pixel 5 und Pixel 4a 5G vorgestellt, die insgesamt recht gute Kritiken einfahren konnten. Allerdings ist schon wenige Tage nach Verkaufsstart ein gravierendes Verarbeitungsproblem bei dem Pixel 5 bekannt geworden. Anlässlich dessen schauen wir einmal in die Vergangenheit und stellen fest, das bisher jedes Pixel-Smartphone unter zahlreichen Problemen gelitten hat.
Google hat den kürzlich vorgestellten Smartphones Pixel 5 und Pixel 4a 5G ein neues Kamera-Feature spendiert, das die Nachbearbeitung von Bildern per Google Fotos um eine beeindruckende Leistung erweitert: Die Porträtbeleuchtung. Obwohl dieses Feature exklusiv auf den neuen Pixel-Smartphones angeboten werden soll, wird es nun auf alle noch unterstützten älteren Pixel-Smartphones ausgerollt.
Google hat die neuen Pixel-Smartphones vorgestellt, mit denen die vierte Generation komplettiert und die fünfte Generation begonnen wird. Auch die neueste Generation bringt natürlich wieder Googles Update-Versprechen mit, das den Geräten mindestens drei Jahre Android-Updates garantiert. Anlässlich des auslaufenden Pixel 2 blicken wir auf die angegebenen Restlaufzeiten, bei denen es mit der aktuellen Generationen einen kleinen Stolperstein gibt.