Die Kamera gehört längst zu den wichtigsten Bestandteilen eines Smartphones und wird dementsprechend von den Herstellern mit immer neuen Features und verbesserter Qualität bedacht - was in den meisten Fällen durch Software erreicht wird. Das große Problem daran ist, dass die meisten Tricks nur über die Kamera-App des Herstellers nutzbar sind, wodurch viele Apps ausgesperrt werden. Google will das mit der CameraX-API nun endlich ändern.
Google führt mit jeder neuen Pixel-Generation immer wieder neue Kamera-Features ein, die über die Google Kamera-App umgesetzt werden und somit nur exklusiv auf den Pixel-Smartphones genutzt werden können. Gerade Nutzer von Budget-Smartphones müssen in puncto Bildqualität und Effekte immer wieder Abstriche machen, aber das soll sich nun ändern. Google hat nun die Camera Go App vorgestellt, die solche Möglichkeiten auf sehr viel mehr Smartphones bringen soll.
In wenigen Wochen wird Google die Pixel 4a-Smartphones offiziell vorstellen, über die in den vergangenen Tagen bereits viele Informationen durch zahlreiche Leaks bekannt geworden sind. Jetzt verrät die gestern geleakte Kamera-App wieder neue Informationen, die die Pixel 4a-Smartphones noch einmal ein ganzes Stück interessanter machen. Diese könnten dank Telephoto einen echten optischen Zoom bieten.
Die Kamera gehört jedes Jahr zu den unbestrittenen Highlights der Pixel-Smartphones und ist aufgrund neuer Effekte und Möglichkeiten ein wichtiges Kaufargument. Jetzt wurde eine neue Version der Google Kamera-App geleakt, die vermutlich erst auf den Pixel 4a-Smartphones zum Einsatz kommen soll und eine Möglichkeit im Gepäck haben dürfte, die schon für das Pixel 4 erwartet wurde: Die Aufnahme von 4K-Videos mit 60 FPS.
Google hat mit den Pixel 4-Smartphones die Astrofotografie eingeführt, die den starken Nachtmodus erweitert und das Fotografieren des Nachthimmels mit vielen Details ermöglicht. Weil diese Funktion etwas Übung und Vorbereitung erfordert, haben Googles Experten nun wieder eine Reihe von Tipps veröffentlicht, wie sich in den nächsten Wochen die Milchstraße möglicherweise sehr gut mit diesem Modus fotografieren lässt.
Die Kamera gehört heute zu den wichtigsten Komponenten eines Smartphones und muss längst sehr hohe Anforderungen erfüllen, was in den vergangenen Jahren zu einem regelrechten Wettlauf zwischen den großen Herstellern geführt hat. Insbesondere Apple und Google stechen immer wieder mit neuen Kamera-Features und gesteigerter Qualität heraus und haben natürlich auch bei den aktuellen Smartphone-Generationen stark nachgelegt. Ein sehr umfangreicher und professioneller Vergleich zwischen dem Google Pixel 4 und Apple iPhone 11 Pro zeigt ein enges Kopf-an-Kopf-Rennen.
Dass Updates nicht nur Neuerungen oder mehr Stabilität, sondern auch Probleme mit sich bringen können, ist bekannt. Beim letzten großen Android-Update scheint es aber in einem etwas größeren Umfang einige Pixel 2-Nutzer getroffen zu haben, die seit dem "Feature Drop" im Dezember ihre Kamera praktisch nicht mehr nutzen können. Woran das liegt, lässt sich allerdings nicht sagen.
Wir sind nun schon im zweiten Monat des Jahres 2020 angekommen und bei vielen Herstellern steht die nächste Smartphone-Generation vor der Tür. Gleichzeitig wird die 2019er-Generation preislich etwas interessanter und dürfte in den Fokus vieler Käufer rücken. Gerade Google-Nutzer könnten vielleicht vor der Entscheidung Pixel oder iPhone stehen. Anlässlich dessen findet ihr hier einen großen Kameravergleich zwischen dem Google Pixel 4 und Apple iPhone 11 Pro.
Die Google Kamera-App gehört zu den populärsten Google-Apps und ist natürlich auf jedem Pixel-Smartphone zu finden, denn sie trägt ihren Teil dazu bei, dass die Smartphones immer bessere Bilder aufnehmen. Aber auch Videos spielen für viele Nutzer eine große Rolle und so arbeitet Google nun an einer Verbesserung, die vor allem Profinutzer freuen dürfte: Schon bald lassen sich Videos auch mit 24 FPS aufnehmen.
Google hat die Pixel 4-Smartphones mit dem neuen Astromodus ausgestattet, der in diesem Jahr eines der Highlights der Kamera-App darstellt und Bilder liefern kann, die in der Form mit keiner anderen Smartphone-Kamera möglich sind. Um das zu unterstreichen, hat man nun den Profifotografen Tom Archer nach Norwegen geschickt, um das Polarlicht mit einem Pixel 4-Smartphone aufzunehmen. Herausgekommen sind beeindruckende Bilder sowie ein Making of-Video.