Android 13: Der Feature Drop Release ist da – Google veröffentlicht Android 13 QPR3 für Pixel-Smartphones

android 

Das Betriebssystem Android 13 geht heute in die nächste und letzte Runde, denn vor wenigen Minuten wurde die dritte Quartals-Version QPR3 veröffentlicht. Das offiziell als Android 13 QPR3 bezeichnete Betriebssystem wird als ‚Feature Drop‘-Release für alle aktuell unterstützen Pixel-Smartphones ausgerollt. Es hat einige Verbesserungen im Gepäck.


android 13 logo

Spätestens seit Android 12 gilt die Regal, dass Google nicht nur eine Android-Version pro Jahr veröffentlicht, sondern mit dem QPR-Konzept gleich drei oder vier Versionen ausliefert. Auf Android 13 folgte somit nach einer dreimonatigen Beta-Phase die Version Android 13 QPR1, nach drei Monaten die Android 13 QPR2 und jetzt die Android 13 QPR3, das in den Vorab-Versionen schon eine Reihe von Verbesserungen gezeigt hat, die nun für alle aktiv unterstützen Pixel-Smartphones ausgerollt werden.

Wir haben euch erst kürzlich alle Neuerungen in Android 13 QPR3 gezeigt und werden in den nächsten Tagen bei Bedarf auf weitere Neuerungen eingehen, die vielleicht noch versteckt sind und bald entdeckt werden. Jetzt schauen wir auf den aktuellen Changelog und die offiziellen Ankündigungen, die sich manchmal doch recht deutlich von den Entdeckungen unterscheiden können. Denn nicht alles aus den Betas schafft es in die finale Version.

Android 13 QPR3 wird auf alle Pixel-Smartphones ab Pixel 4a ausgerollt und in diesen Tagen im Zuge des Feature Drop sowie des Sicherheitsupdates auf euren aktuellen Pixel-Smartphones ankommen. Das Sicherheitslevel wird auch auf alle anderen aktuell unterstützten Smartphones anderer Hersteller kommen, bei den funktionellen Verbesserungen ist das eher die Ausnahme. Für das Pixel 4a ist es das letzte Versionen-Update.




Verbesserte Smart Home-Kontrollen

android smart home kontrollen

Die über das Betriebssystem zugänglichen Smart Home-Kontrollen erhalten ein angepasstes Design. Auf den ersten beiden Screenshots seht ihr die alte Variante und auf den weiteren die neue Variante. Auch an dieser Stelle trägt man der wachsenden Geräteanzahl Rechnung und sorgt durch eine Verkleinerung der Elemente dafür, dass mehr Einträge ohne scrollen auf das Display passen.

Aber die Elemente wurden nicht nur verkleinert, sondern auch die Gesamtansicht um eine Reihe nach oben geschoben.

Batterie-Anzeige in Prozent

android akku anzeige

Kleines Update für die Batterie-Anzeige. Diese zeigt beim Herunterziehen der Benachrichtigungsleiste den Akkustand in Prozent an. Nur ein Detail, das aber viele Nutzer begrüßen dürften, denn zuvor hat es diese Darstellung bereits gegeben.

Warnung vor sehr niedrigem Akku-Stand

Wenn der Akkustand sinkt, warnen Smartphones normalerweise ab einer Reihe von Zwischenstufen. 25 Prozent oder 10 Prozent sind die üblichen Kandidaten, je nach Hersteller und Modus. Mit Android 13 QPR3 führt man die wohl letzte Stufe ein, die man nur noch als allerletzte Warnung bezeichnen kann: Sinkt der Akkustand auf zwei Prozent, gibt es eine dauerhafte Benachrichtigung, die vor dem drohenden Herunterfahren des Smartphones warnt.

Vollbildvorschau in der Wallpaper-Auswahl

android 13 wallpaper auswahl

Wie schon in der letzten Android 13 QPR2 Beta ersichtlich, wird auch mit Android 13 QPR3 wenig überraschend die neue Wallpaper-Auswahl eingeführt. Diese setzt auf eine Vollbild-Ansicht, mit der man als Nutzer den besten Eindruck davon bekommt, wie sich das Bild in voller Pracht auf dem Smartphone macht. Weitere Infos und zusätzliche Neuerungen findet ihr ausführlich in diesem Artikel.

Pixel-Farbprofile verbessert

android colors

Eine interessante Änderung, die man in einer solchen Zwischenversion nicht erwartet hätte: Die Farbprofile für die Pixel-Smartphones werden angepasst und sollen sich wohl im direkten Vergleich signifikant unterscheiden. Sichtbar wird das vor allem dann, wenn zwischen dem normalen Modus und dem Nachtmodus gewechselt wird. Obiges Vergleichsbild und auch das Vergleichsvideo zeigen das sehr deutlich.




Googles offizieller Changelog

  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem der Uhrentext auf dem Sperrbildschirm die falsche Farbe hatte.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem Bluetooth-Audio auf einigen Geräten nicht funktionierte.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem das Fingerabdrucksymbol, das normalerweise auf dem Bildschirm angezeigt wird, um die Position des Fingerabdrucksensors anzugeben, fälschlicherweise in ein Ausrufezeichen (!) geändert wurde.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem Live-Hintergründe nicht ausgewählt oder verwendet werden konnten.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem Widgets, App-Symbolpositionen und andere konfigurierbare Optionen auf dem Startbildschirm nach der Installation eines OTA-Updates zurückgesetzt wurden.
  • Es wurde ein Problem behoben, das dazu führte, dass ein Gerät nach der Installation eines OTA-Updates von Face Unlock abgemeldet wurde.
  • Es wurde ein Problem behoben, das dazu führte, dass das Lautstärkefeld beim Anpassen der Lautstärke mit den Lautstärketasten flackerte.
  • Es wurde ein Problem behoben, das dazu führte, dass die Benutzeroberfläche des Systems in einigen Fällen verschwommen blieb, z. B. beim Entsperren des Geräts oder beim Beenden eines Telefonanrufs.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem die Benachrichtigungsleiste sofort geschlossen wurde, nachdem ein Benutzer sie geöffnet hatte.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem das Always-On-Display nach dem Entsperren des Geräts über Apps und anderen Inhalten angezeigt wurde.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem ein Gerät Apps und Daten während der erstmaligen Einrichtung nicht drahtlos kopieren konnte.
  • Es wurde ein Problem behoben, das manchmal verhinderte, dass Geräte automatisch eine Verbindung zu einem 5G-Netzwerk herstellten, selbst wenn es verfügbar war.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem Geräte eine vorhandene, verschlüsselte Bluetooth-Verbindung nicht beendeten oder zurücksetzten, nachdem sie einen Befehl zum Deaktivieren der Link-Layer-Verschlüsselung für diese Verbindung erhalten hatten.
  • Behebung von Problemen, die dazu führen konnten, dass WLAN-Anrufe nicht mehr funktionierten.
  • Es wurde ein Problem behoben, das manchmal dazu führen konnte, dass das System auf dem Startbildschirm ohne App-Symbole und entweder mit dem normalen Hintergrund oder einem leeren, schwarzen Hintergrund hängen blieb.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem die Benutzeroberfläche des Systems abstürzte, wenn versucht wurde, auf den Bildschirm „Hintergrund & Stil“ zuzugreifen, sowohl in der Systemeinstellungs-App als auch durch langes Drücken auf dem Startbildschirm.
  • Es wurde ein Problem behoben, das dazu führen konnte, dass der Bildschirm auf einigen Geräten beim Umschalten grün blinkte, wenn sich das Telefon in einer Umgebung mit hoher Temperatur befand.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem die Kamera einen schwarzen Bildschirm anzeigte, wenn der Benutzer versuchte, die Kamera durch zweimaliges Drücken des Netzschalters zu öffnen.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem in einigen Fällen beim Ein- oder Ausschalten eines Arbeitsprofils das Gerät stattdessen neu gestartet wurde.
  • Verschiedene Stabilitätsprobleme behoben.
  • Es wurde ein Problem behoben, das dazu führte, dass die erste Benachrichtigung im Benachrichtigungsschatten mit einem Versatz hängen blieb.
  • Ein Speicherleck behoben, das die Benutzeroberfläche des Systems beeinträchtigte.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem die Lautstärke, die eingestellt wurde, während TalkBack aktiviert war, nicht bestehen blieb, nachdem TalkBack aus- und wieder eingeschaltet wurde.
  • Probleme mit der Benutzeroberfläche des Systems behoben, die manchmal zum Absturz von Apps führten.
  • Probleme behoben, die dazu führen konnten, dass ein Gerät bei Verwendung der Kamera abstürzte.
  • Behebung von Problemen, die manchmal zu übermäßigem Stromverbrauch führten.
  • Es wurde ein Eingabesynchronisierungsproblem mit der Benutzeroberfläche des Systems behoben, das dazu führte, dass Fenster keine Berührungseingaben mehr oder an der falschen Stelle empfing.
  • Es wurde ein Problem behoben, das dazu führen konnte, dass Anrufe über WLAN unerwartet getrennt wurden.
  • Es wurde ein Problem behoben, das dazu führen konnte, dass eine SIM-Karte während der Telefoneinrichtung nicht ordnungsgemäß erkannt oder aktiviert wurde.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem ein Gerät IMS nicht über WLAN registrieren konnte, wenn es die LTE-Abdeckung verließ und in die WLAN-Abdeckung wechselte.
  • Es wurden Probleme behoben, die zu unerwarteten Einbrüchen bei der Geschwindigkeit oder Zuverlässigkeit der Mobilfunkverbindung führten.

Letzte Aktualisierung am 7.07.2024 / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Affiliate Links, vielen Dank für eure Unterstützung!




Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket