Googles Marketing setzt für die Promotion der Pixel-Smartphones immer wieder auf sehenswerte Werbespots, die jeweils eine Stärke des Smartphones gegenüber der Konkurrenz - am liebsten Apple - unterstreichen. Jetzt hat das Unternehmen drei neue Werbespots veröffentlicht, die zwar in die gleiche Richtung zielen, aber einen ganz anderen Stil wählen. Die Spots zeichnen sich dadurch aus, dass sie für die gesamte Pixel-Linie werben.
Seit gut zwei Tagen wird Android 10 für alle Pixel-Smartphones verteilt und bringt viele Neuerungen auf die Smartphones. Bei solch großen Updates kann es anfänglich immer wieder zu kleinen Problemen kommen, bei denen es hier und da mal zwicken kann - das müssen derzeit vor allem die Pixel 3 XL-Besitzer spüren. Einige Sensoren funktioniert wohl nicht wie erwartet und hindert dadurch einige Komfortfunktionen an ihrem Wirken.
Gestern Abend hat die Google-Mutter Alphabet wieder glänzende Quartalszahlen vorgelegt und konnte sowohl beim Umsatz als auch beim Gewinn kräftig zulegen. In diesem Quartal hatten auch die Pixel-Smartphones einen Anteil daran, dass der Geldspeicher von Larry Page weiter gefüllt werden kann. Laut Angaben von Google-CEO Sundar Pichai konnten die Verkaufszahlen im zweiten Quartal mehr als verdoppelt werden. Das dürfte niemanden wundern.
Die Augen der Konsumfreunde und Onlineshopper sind heute ganz auf den Amazon Prime Day mit seinen starken Angeboten gerichtet, aber auch viele andere Händler schließen sich an und locken mit Rabatten. Auch Google hat nun kräftig an der Preisschraube gedreht und reduziert die Pixel 3-Smartphones im hauseigenen Store um ganze 300 Euro - ganz egal, welche Variante ihr kaufen möchtet. UPDATE: Saturn hat nachgelegt.
Android Q biegt langsam aber sicher auf die Zielgerade und dürfte in den nächsten Tagen die fünf Beta erreichen, die dann nicht mehr weit von der finalen Version entfernt ist. Nun wird es langsam Zeit, sich mit dem Rooten des Betriebssystems bzw. der Smartphones mit diesem Betriebssystem zu beschäftigen - und das hat der Entwickler hinter Magisk nun getan. Er konnte nun erfolgreich vermelden, die Android Q Beta 4 auf dem Pixel 3 erfolgreich gerootet zu haben.
Google hat die Pixel-Serie gerade erst um die Pixel 3a-Smartphones erweitert, mit denen eine völlig neue Zielgruppe gewonnen werden soll. Doch offenbar hat die a-Serie auch das Zeug dazu, die eigentlich teureren Smartphones der Premium-Serie zu kannibalisieren. Bei Saturn kostet das Pixel 3 XL aktuell nur 499 Euro und ist damit gerade mal noch 20 Euro teurer als der um ein halbes Jahr jüngere kleine Bruder.
Im vergangenen Jahr hat Google die Digital Wellbeing-Plattform eingeführt, deren Hauptaufgabe es ist, umfangreiche Nutzungsstatistiken rund um das Smartphone aufzustellen und dem Nutzer vor Augen zu führen. Doch die App optimiert nicht nur den Alltag der Nutzer, sondern bremst auch die Pixel 3-Smartphones stark aus. Jetzt hat Google diese Meldungen untersucht und kommt zum Schluss, dass es kein Problem mit DW gibt. Stattdessen werden anderen Performance-Updates in Aussicht gestellt.
Kürzlich wurde bekannt, dass Digital Wellbeing die Pixel 3-Smartphones ausbremsen und stärker als erwartet die Performance in den Keller ziehen kann. Da Google das Problem bisher nicht in den Griff bekommen hat, hilft nur eine Deaktivierung oder gar Deinstallation der App. Das ist allerdings nicht ganz so leicht, denn es handelt sich um eine vorinstallierte System-App, die sich nicht so leicht entfernen lässt. Es gibt aber Mittel und Wege.
Im vergangenen Jahr hat Google mit Android Pie die Digital Wellbeing-Plattform eingeführt, die zu Beginn exklusiv nur auf den Pixel-Smartphones zur Verfügung stand und den Nutzern dabei helfen soll, die Nutzungsdauer des Smartphones zu optimieren. Offenbar ist ausgerechnet diese App aber sehr Ressourcen-hungrig, denn nun gibt es Berichte von unzähligen Nutzern, dass die Pixel 3-Smartphones ohne diese App deutlich schneller laufen.
Mit den Pixel-Smartphones ist Google Ende 2016 groß in das Geschäft eingestiegen und möchte seitdem nicht mehr nur den Markt anschieben, was das Hauptziel der Nexus-Serie war, sondern tatsächlich Marktanteile erobern. Für die Pixel 3-Smartphones wurde eine große Werbekampagne gestartet, die vor allem iPhone-Nutzer vom Wechsel überzeugen soll. Jetzt wird die Kampagne mit den Pixel 3a-Smartphones fortgesetzt, die erneut gegen das iPhone antreten - allerdings diesmal in einem nicht ganz so fairen Wettbewerb.