Wenn es nach dem vor wenigen geleakten Zeitplan geht, wird Google am 4. Oktober die neuen Pixel 3-Smartphones vorstellen, über die es bereits eine ganze Reihe von Leaks gegeben hat. Erst vor zwei Tagen hat es einen sehr umfangreichen Leak mit vielen Fotos, Detailaufnahmen und vielen Spezifikationen gegeben. Jetzt hat die gleiche Person noch einmal nachgelegt und ein gut 5-minütiges Video veröffentlicht, auf dem das Smartphone im Einsatz zu sehen ist.
Wenn es nach dem vor wenigen geleakten Zeitplan geht, wird Google am 4. Oktober die neuen Pixel 3-Smartphones vorstellen, über die es bereits eine ganze Reihe von Leaks gegeben hat. Jetzt ist ein erstes Produktionsmodell aufgetaucht und wurde natürlich prompt von allen Seiten begutachtet und fotografiert. Diese Leaks zeigen das Smartphone in allen Details und bestätigen die bisher bekannten technischen Daten.
Am Montag Abend hat Google Android Pie veröffentlicht und mit dem Rollout für alle Pixel-Smartphones begonnen. Dabei dürften sich viele gewundert haben, dass die viel diskutierte Gestensteuerung in der Navigationsleiste nicht zu sehen war und erst manuell aktiviert werden musste. Jetzt hat Google klargestellt, dass die Nutzer auch bei den kommenden Pixel 3-Smartphones weiterhin die Wahl haben werden.
In ziemlich genau zwei Monaten findet das nächste Made by Google-Event, auf dem unter anderem die Pixel 3-Smartphones vorgestellt werden. So wie in den vergangenen Jahren auch, sind sie aber schon Monate vorher Gegenstand von zahlreichen Leaks und auch jetzt sind wieder neue Informationen aufgetaucht. Auf einer Benchmark-Plattform gibt es nun einige technnische Daten zu sehen.
Google hält sich trotz aller Offenheit bei vielen Projekten häufig mit konkreten Details bedeckt, zu denen etwa auch die Daten für Produktvorstellungen oder den Marktstart gehören. Die großen Google-Events werden zwar ungefähr jährlich zum gleichen Zeitpunkt veranstaltet, aber Ankündigungen gibt es meist erst wenigen Wochen zuvor. Jetzt wurde das Datum der nächsten Made by Google-Konferenz geleakt, auf der wir auch mit den neuen Pixel-Smartphones rechnen dürfen.
Der Zeitpunkt der Vorstellung der neuen Google-Hardware rückt näher - aller Voraussicht nach wird es Anfang/Mitte Oktober soweit sein. Im Mittelpunkt der Spekulationen stehen auch in diesem Jahr wieder die Pixel-Smartphones, die nun schon in der dritten Version erscheinen werden. Jetzt gibt es neue geleakte Fotos, auf denen das Pixel 3 XL zu sehen ist, das auch in der Vergangenheit bereits Teil umfangreicher Leaks gewesen ist.
In etwas mehr als zwei Monaten dürfte Google die Pixel 3-Smartphones vorstellen und damit schon die dritte Generation der hauseigenen Smartphone-Serie auf den Markt bringen. Auch in diesem Jahr wird es wieder einiges an Zubehör geben, das in den meisten Fällen wenig interessant ist und kaum Aufmerksamkeit bekommt. Jetzt gibt es erste Informationen über eine multifunktionale Ladestation für die Pixel 3-Smartphones, die dann doch ganz interessant sein könnten.
Anfang bis Mitte des Monats gab es zahlreiche Leaks rund um das Pixel 3 XL-Smartphone, das im Herbst vorgestellt und die Nachfolge des Pixel 2 XL antreten wird. In den vergangenen zwei Wochen wurde es etwas ruhiger, aber jetzt sind wieder viele neue Informationen und Renderbilder aufgetaucht, die nicht nur das größere der beiden Geräte, sondern auch das kleinere Pixel 3 zeigen. Glücklicherweise ohne Notch.
Die vergangenen zwei Wochen waren von Leaks rund um die Pixel 3-Smartphones geprägt und trotz des relativ frühen Zeitpunkts gab es sogar schon erste Fotos des Pixel 3 XL. Auf Grundlage dieser Fotos haben Hobbydesigner relativ genaue Renderbilder des XL-Smartphones erstellt, durch die wir eine genaue Vorstellung der Geräte bekommen. Jetzt gibt es diese Renderbilder auch in verschiedenen Farbtönen.
Einige Monate vor der Vorstellung eines neuen Flaggschiff-Smartphones beginnen die Leaks, das sind wir schon gewohnt. Beim erwarteten Pixel 3 XL von Google ist die Reihenfolge der Leaks allerdings eine andere als gewöhnlich, denn noch vor den ersten technischen Daten gibt es nun schon Fotos des Smartphones. Jetzt hat ein Designer auf Grundlage der bisherigen Fotos ein Renderbild erstellt, mit dem sich die Optik des Smartphones noch einmal besser zeigt.