Google hat bereits vor einigen Monaten angekündigt, dass es mit Android 11 eine deutlich verbesserte Screenshot-Funktion geben wird, bisher war davon aber noch nicht viel zu sehen. Mit dem letzten Android-Sicherheitsupdate wurde nun ein neues Feature auf alle Pixel-Smartphones ausgerollt, das sich über einen kleinen Trick bereits aktivieren lässt: Ein Screenrecorder, mit dem sich mehr oder weniger komfortabel Videos vom Smartphone-Display aufzeichnen lassen.
Mit den Pixel 4-Smartphones hat Google die automatischen Untertitel Live Captions eingeführt, die ihre Exklusivität nicht lange behalten haben und relativ schnell auf den Pixel 3-Smartphones angekommen sind. Jetzt dürfen sich auch Pixel 2-Nutzer freuen, denn Google rollt aktuell ein serverseitiges Update aus, mit dem die automatisierten Live-Untertitel auch auf den nicht mehr ganz so taufrischen Smartphones nutzbar sind.
Wir befinden uns bereits in der zweiten Woche des Jahres 2020 und nun beginnt Google mit dem Rollout des Android-Sicherheitsupdate für Januar, das seine Schatten schon vorausgeworfen hat. Vor wenigen Minuten hat Google das Januar-Sicherheitsupdate freigegeben, das wieder eine ganze Reihe von Bugs behebt und Sicherheitslücken in den wichtigsten Komponenten des Betriebssystems stopft. Außerdem gibt es auch im Januar ein separates Pixel-Update, das sehr viele weitere Pixel-spezifische Lücken stopft und außerdem einige neue Features im Gepäck hat. Pixel 3-Nutzer erhalten sogar ein Update-Paket.
Google ist nun schon seit zehn Jahren im Smartphone-Bereich tätig und bringt seit 2010 mindestens ein Gerät pro Jahr auf den Markt, das stets über die neueste Android-Version verfügt und schnell sowie zuverlässig aktualisiert wird. Dieser Nimbus gehört bis heute zu den wichtigsten Verkaufsargumenten für die Pixel-Smartphones - doch wie lange ist das noch haltbar? Seit einigen Monaten steckt der Wurm drin, sodass man sich sogar von Samsung überholen lassen musste. Ist Google mit der Größe der Pixel-Serie überfordert?
Wir schreiben den 2. Januar 2020 und bis heute warten einige Pixel-Nutzer auf das Android-Sicherheitsupdate für Dezember 2019. Entweder heute Abend oder erst Anfang nächster Woche wird bereits das Januar-Sicherheitsupdate ausgeliefert, das dann endlich für Ordnung sorgen soll. Jetzt hat Google angekündigt, dass es für die betroffenen Nutzer ein Paket aus den beiden Sicherheitsupdates geben soll.
Google Pay erfreut sich immer größerer Beliebtheit und ermöglicht es jedem Nutzer mehrere Karten und Bezahlmöglichkeiten in der App zu hinterlegen, die zum Bezahlen an den entsprechenden Terminals verwendet werden können. Schon seit längerer Zeit ist bekannt, dass die Auswahl der zu nutzenden Kreditkarte in das Power-Menü der Smartphones wandert und somit einen sehr schnellen Wechsel ermöglicht. Weil das bis heute nicht ausgerollt wurde, zeigen wir euch heute, wie sich das mit etwas Aufwand auf jedem Pixel-Smartphone aktivieren lässt.
Trotz hoher Investitionen ist es Microsoft nicht gelungen, Windows auf dem Markt der mobilen Smartphone-Betriebssysteme zu etablieren - was man dann vor einigen Jahren auch selbst einsehen musste und alle Anstrengungen zurückgefahren hat. Das heißt aber nicht, dass es Windows nicht doch auf irgendeinem Wege auf ein Smartphone schaffen kann - das hat nun zumindest ein Bastler bewiesen. Ihm ist es gelungen, Windows 10 auf einem Google Pixel 3 und einigen anderen Smartphones auszuführen.
Am Montag hat Google mit einer Woche Verspätung das Android-Sicherheitsupdate für die Pixel 4-Smartphones ausgerollt und gleichzeitig eine ganze Reihe von neuen Funktionen auf die Smartphones gebracht - auch auf die älteren Generationen der Pixel-Serie. Diese Verbesserungen im Rahmen des Pixel Drop soll es nun regelmäßig geben - allerdings nicht ganz so häufig wie erhofft. Statt monatlich wird es die neuen Funktionen nur Quartalsweise geben.
Vor einer Woche gab es Verwirrungen rund um das Android-Sicherheitsupdate, weil es insbesondere auf den Pixel 4-Smartphones nicht aufgeschlagen ist und erst mit einer Woche später Verspätung erscheinen sollte. Die Woche ist nun vorüber und Google kündigt nun ein Feature Drop an, mit dem viele neue Funktionen auf fast alle Pixel-Smartphones kommen. Vieles davon war bereits bekannt, aber das Warten hat sich dennoch gelohnt.
Seit zwei Tagen wird das Android-Sicherheitsupdate für den Monat Dezember ausgerollt, das neben vielen Bugfixes auch eine Reihe von neuen Funktionen für alle Pixel-Generationen verspricht. In diesem Monat gab und gibt es allerdings einige Verwirrungen, die offenbar auch Google-intern bestehen: Offenbar hatte man versehentlich ein neues Feature für die Pixel-Smartphones angekündigt, das in der Form noch gar nicht existiert: Das Pixel Wallet.