Google legt einen weiteren Zwischenstopp bei Android 12 ein und hat vor wenigen Minuten die Beta 2.1 für alle aktuell unterstützen Pixel-Smartphones im Beta-Program veröffentlicht. Diese Version zwischen Beta 2 und Beta 3, die für Anfang Juli erwartet wird, ist wie üblich als reiner Bugfix-Release angekündigt. Google behebt einige Probleme, aber auch zusätzliche Features können nicht ausgeschlossen werden.
Google möchte, dass die Besitzer der Pixel-Smartphones lange Zeit mit ihren Geräten zufrieden sind und bringt dafür neben den monatlichen und jährlichen Android-Updates die Pixel Feature Drop-Updates auf die Geräte. Vor wenigen Tagen hat man bereits die siebte Feature Drop-Runde ausgerollt und anlässlich dessen blicken wir noch einmal zurück: Diese großen Neuerungen haben Pixel-Besitzer in den letzten 18 Monaten nach dem Kauf (!) erhalten.
Google hat das Android Sicherheitsupdate für Juni veröffentlichen, das nicht nur zahlreiche Sicherheitslücken im Betriebssystem stopft, sondern auch noch ein Pixel Feature Drop im Gepäck hat. Dieses funktionale Update wird bereits zum siebten Mal für alle noch unterstützten Pixel-Smartphones ausgerollt und bringt auch in diesem Monat sehr viele Neuerungen.
Google spendiert den Pixel-Smartphones mit jeder neuen Generation einige Zusatzfeatures, die manchmal über den typischen Funktionsumfang eines Smartphones oder Betriebssystems hinausgehen. Nun hat man zwei interessante Videos veröffentlicht, in denen unter dem Motto "True Pixel Story" der Mehrwert solcher Features in den Mittelpunkt gestellt wird. Wirklich sehenswert.
Google hat vor einigen Jahren die Now Playing-Funktion eingeführt, die auf allen Pixel-Smartphones zur Verfügung steht und den Nutzer stets darüber informieren kann, welche Musik im Hintergrund läuft. Das Feature ist seit jeher Pixel-exklusiv, lässt sich nun aber dank eines Bastlers auch auf vielen weiteren Smartphones nutzen. Dazu benötigt ihr allerdings Root sowie eine passende Infrastruktur.
Die Google Kamera gehört auf den Pixel-Smartphones zu den wichtigsten Google-Apps, denn nur mit dieser lassen sich alle Stärken der verbauten Hardware voll ausnutzen. Aber auch abseits dessen gab es in den letzten Tagen zwei kleinere Updates, die die Nutzung der App auf den Smartphones vereinfachen kann - nämlich durch zusätzliche Gesten zur erleichterten Ein-Hand-Bedienung. Diese sollte jeder Pixel-Nutzer kennen.
Google spendiert den Pixel-Smartphones immer wieder neue Features, die den Funktionsumfang der Geräte auch mal in ungewöhnliche Bereiche erweitern. Seit einiger Zeit können die Pixel-Smartphones erkennen, wenn der Besitzer in einen Autounfall verwickelt ist und in einigen Fällen selbsttätig Hilfe holen. Nun hat ein Manager verraten, wie dieses Feature trainiert wurde, das vielleicht schon einigen Menschen das Leben gerettet oder zumindest die Gefahr gemindert hat.
Google hat den Pixel-Smartphones vor wenigen Tagen im Rahmen des Pixel Feature Drop eine Reihe von neuen Funktionen spendiert, doch eine der interessantesten Neuerungen ließ noch einige Tage auf sich warten - bis heute. Im Laufe der nächsten Stunden wird die Erfassung einiger Vitalwerte per Kamera für alle Pixel-Nutzer ausgerollt. In einem Video wird das nun ausführlich erklärt. UPDATE: Screenshots und erste Tests.
Google hat vor längerer Zeit angekündigt, die Pixel-Smartphones auch abseits der jährlichen Android-Updates nach dem Kauf mit neuen Features zu versorgen. Dafür wurde vor wenigen Tagen die mittlerweile sechste Runde des Pixel Feature Drop gestartet, das in jedem Quartal ein Paket von Neuerungen auf die Smartphones bringt. Anlässlich des jüngsten Rollout zeigen wir euch noch einmal, welche großen Neuerungen Pixel-Besitzer in den letzten 15 Monaten nach dem Kauf (!) erhalten haben.
Google hat in den letzten Jahren einen Schwerpunkt auf den Dark Mode gelegt, der allen Apps wahlweise eine dunkle Oberfläche spendiert. Das galt wahlweise sogar für den Bootscreen der Pixel-Smartphones, die je nach letzter Einstellung einen hellen oder dunklen Hintergrund verwendet haben. Nun gibt es in diesem Bereich eine Änderung, denn bis auf eine kleine Ausnahme werden die Smartphones stets die dunkle Variante verwenden.