Der Smartphone-Markt hat schon einige große Namen kommen und gehen gesehen, wobei von den Anfängen des Booms bis heute lediglich zwei Namen konstant dabei geblieben sind: Apple und Samsung. Gerade erst ist LG ausgestiegen und wird eine große Lücke hinterlassen. Ein interessantes Video zeigt nun, wie sich die Smartphone-Hersteller den Markt von 1994 bis in die heutige Zeit aufgeteilt haben.
Googles Betriebssystem Chrome OS scheint nach vielen Jahren den Sprung aus der Nische in den Massenmarkt zu schaffen - und das nicht nur in den USA. Kürzlich wurde bekannt, dass die Verkaufszahlen der Chromebooks im Pandemie-Jahr 2020 regelrecht explodiert sind und nun zeigen neue Zahlen, wie stark das Wachstum wirklich ausgefallen ist - und vor allem, wem man diese Marktanteile abgenommen hat.
Google versucht seit knapp zehn Jahren, das Betriebssystem Chrome OS zu etablieren und scheint nun auch in Deutschland endlich mit großen Schritten voranzukommen. Glaubt man aktuellen Statistiken, konnten die Verkaufszahlen der Chromebooks in Deutschland im vergangenen Jahr um über 400 Prozent gesteigert werden. Der Marktanteil liegt damit nun schon über der Wahrnehmungsgrenze.
Googles zweites Betriebssystem Chrome OS feiert in Kürze den zehnten Geburtstag und kann diesen offenbar mit sehr guten Zahlen begehen, die Hoffnung auf weiteres Wachstum und eine große Zukunft machen. Nicht nur in Deutschland explodieren die Zahlen, sondern auch global konnten die Chromebook-Verkäufe sehr stark anziehen. In Q3 2020 konnten die Verkaufszahlen mehr als verdoppelt werden.
Der Smartphone-Markt ist vor allem aufgrund äußerer Einflüsse wieder in Bewegung, sodass selbst die lange Zeit in Stein gemeißelte Reihenfolge an der Spitze nicht mehr gilt: Marktforscher haben nun Zahlen für das 4. Quartal 2020 sowie für das Gesamtjahr 2020 veröffentlicht, bei denen vor allem der Blick auf Huawei sehr interessant ist. Wenig überraschend profitieren vor allem andere chinesische Smartphone-Marken von der Huawei-Schwäche.
Der globale Smartphone-Markt ist seit einiger Zeit in Bewegung, sodass die Anteile einzelner Hersteller so schnell steigen und fallen, wie zuvor seit vielen Jahren nicht mehr: Gerade erst konnte Xiaomi Apple überholen und die Situation rund um Huawei dürfte spätestens im kommenden Jahr für weitere Positionsänderungen sorgen. Die Marktforscher von Canalys haben nun ihre Top 10 mit den weltweit meistverkauften Smartphones gekürt, die lediglich von drei Herstellern stammen.
Der große Wearable-Bereich ist schon seit längerer Zeit ein großer Wachstumsmarkt und konnte auch im dritten Quartal des Jahres 2020 kräftig zulegen - allerdings ohne große Google-Beteiligung. Wie die neuesten Zahlen der Marktforscher zeigen, konnte der Gesamtmarkt und die meisten Teilnehmer sehr stark wachsen, während es für Fitbit immer weiter bergab geht. Aber auch für Googles Smartwatch-Betriebssystem Wear OS sieht es nicht ganz so rosig aus.
Der globale Smartphone-Markt ist seit einiger Zeit stark in Bewegung, denn die Marktanteile einiger Hersteller machen große Sprünge - und das in alle Richtungen. Gerade erst gab es eine neue Top 3 rein aus Android-Herstellern und nun legen die Marktforscher von IDC mit Statistiken für Westeuropa nach. Erstmals ist ein gewaltiger Einbruch für Huawei zu sehen, den die großen Konkurrenten für sich zu nutzen wissen.
Der Smartphone-Markt ist wieder in Bewegung: Die über viele Jahre festgefahrenen Marktanteile der großen Hersteller wackeln und so gab es nun einen Wechsel auf dem Podium, das im 3. Quartal vollständig aus Herstellern von Android-Smartphones bestand: Aufsteiger Xiaomi hat nun Apple verdrängt und ist auf dem besten Weg, auch Huawei in Kürze zu überholen. Samsung konnte den wieder erlangten Vorsprung deutlich ausbauen.
Google ist in sehr vielen Branchen aktiv und kann oftmals große Erfolge vorweisen, aber in zwei Bereichen will es einfach nicht funktionieren: Messenger und Social Networks. Im Bereich der Sozialen Netzwerke sind bisher nur zwei große Projekte in Erinnerung geblieben, aber bleibenden Eindruck haben sie nicht hinterlassen. Ein neues Video zeigt nun, welch kleine Rolle Google im Social Network-Markt spielt bzw. heute gar nicht mehr spielt.