Faltbare Smartphone galten lange Zeit als Zukunftstechnologie, die Jahr für Jahr versprochen oder angeteasert wurde, aber dann doch nicht erschien. Das ist jetzt schon eine ganze Weile her, denn Marktführer Samsung steht mittlerweile vor der vierten Generation und sieht noch sehr viel Potenzial nach oben. Nach Aussagen eines Top-Managers soll schon in drei Jahren jedes zweite Samsung Premium-Smartphone ein faltbares Display haben.
Google wird in den kommenden Monaten einige neue Pixel-Geräte vorstellen, über die bereits offiziell gesprochen wurde. In der bekannt gegebenen Roadmap der Geräte gibt es aber auch eine große Unbekannte, die schon seit langer Zeit für Spekulationen sorgt: Das Pixel Notepad. Mit dem Foldable will Google in den wachsenden Markt einsteigen, aber was ist bisher eigentlich über das Gerät bekannt?
Google wird in den nächsten Monaten einige neue Pixel-Produkte vorstellen, die man in einer recht einzigartigen Aussicht schon mitte Mai offiziell angekündigt oder zumindest angeteasert hat. Auf ein Produkt müssen Pixel-Fans allerdings noch sehr viel länger warten und vielleicht wird es sogar zur Vaporware: Das faltbare Smartphone Pixel Notepad ist aus nicht näher bekannten Gründen weit verschoben.
Google hat nach langer Zeit der Abstinenz die Rückkehr in den Tablet-Market angekündigt und schon vor längerer Zeit damit begonnen, die Oberflächen der wichtigsten Apps für Tablets anzupassen. Mittlerweile hat dieses zögerliche Unterfangen an Fahrt aufgenommen, doch es klopft schon die nächste Geräteklasse an der Tür, für die die Oberflächen angepasst werden wollen. Die Rede ist von Foldables, die noch einmal ganz andere Anforderungen stellen.
Google wollte schon vor einigen Monaten mit dem Pixel Notepad das erste Pixel-Smartphone mit faltbarem Display auf den Markt bringen, hat dieses aber nun aus nicht näher genannten Gründen weit verschoben. Ein Blick auf die aktuelle Marktsituation zeigt, dass das vielleicht nicht die schlechteste Idee war, denn der große Foldable-Boom könnte erst in diesem Jahr richtig beginnen.
Googles Hardware-Portfolio wächst immer weiter und man scheint dazu überzugehen, für alle wichtigen eigenen Plattformen auch eigene Geräte auf den Markt zu bringen. Im Fall des faltbaren Smartphones Pixel Notepad wird das aber noch etwas länger dauern, denn man ist mit dem Gerät nicht zufrieden und wird es der damals geleakten Form nicht produzieren. Das ist vielleicht gar keine schlechte Idee.
Google arbeitet seit langer Zeit an der Unterstützung von Smartphones mit faltbarem Display und will mit dem Pixel Notepad selbst ein solches auf den Markt bringen - aber daraus wird wohl vorerst nichts werden. Wie jetzt bekannt wurde, soll das erste Google-Foldable wohl auf unbestimmte Zeit verschoben worden sein und nicht vor der zweiten Jahreshälfte 2023 auf den Markt kommen.
Google hat vor wenigen Tagen überraschend viele neue Pixel-Produkte angekündigt, von denen die meisten noch in diesem Jahr auf den Markt kommen sollen. Aufmerksame Beobachter werden bemerkt haben, dass mindestens ein seit längerer Zeit erwartetes Gerät gefehlt hat und damit wohl auf unbestimmte Zeit verschoben ist. Die Rede ist vom ersten faltbaren Pixel, das seit einiger Zeit als Pixel Notepad bekannt ist.
Der Frühling steht vor der Tür und damit rückt auch bei Google der Beginn des Pixel-Jahres 2022 näher, das uns nach aktueller Erwartung mindestens fünf neue Geräte bescheren wird: Vier Smartphones und eine Smartwatch. Doch in jüngster Zeit wird schon wieder über Verschiebungen spekuliert, sodass wir euch erneut einen Überblick verschaffen wollen, wann mit welchem Pixel-Produkt zu rechnen ist.
Google verfolgt schon seit langer Zeit die Pläne für das erste faltbare Pixel-Smartphone, das in diesem Jahr endlich unter der Bezeichnung Pixel Notepad auf den Markt kommen soll. Mit einem schnellen Start sollten wir allerdings nicht rechnen, denn trotz des bevorstehenden Android 12L-Release wird Googles neues Smartphone wohl nicht vor Herbst 2022 in den Verkauf gehen. Aber dafür gibt es interessante Hintergrundinformationen.