Android 12: Lästiger Touchscreen-Bug auf den Pixel-Smartphones – Google kündigt baldigen Fix an (Video)

pixel 

Googles Android 12 ist ein sehr komplexes Betriebssystem, bei dem immer wieder kleinere Probleme auftreten können, die am Anfang kaum erklärbar sind. Schon seit dem Release im Herbst berichten einige Pixel-Nutzer davon, dass der Touchscreen einfriert und die aktuelle Eingabe nicht mehr annimmt. In einem Video ist das Problem zu sehen, dass Google mit einem der nächsten Updates beheben will.


android 12 statue 5

Android 12 ist nicht nur für sich ein komplexes Betriebssystem, sondern es gibt auch an der Oberfläche viele Abhängigkeiten einzelner Komponenten, deren Zusammenspiel manchmal für Probleme sorgen können. Vor allem die Funktionen zur barrierefreien Nutzung des Smartphones haben recht umfassende Möglichkeiten und dürften in Kombination mit bestimmten Apps ein ungewöhnliches Verhalten auslösen. Dieses äußert sich darin, dass der Touchscreen nicht mehr reagiert.

Auswirkungen des Bugs
Betroffene Pixel-Nutzer haben recht schnell bemerkt, wodurch das Problem verursacht wird: In dem Moment, in dem der Akkustand um ein Prozent sinkt, wird die aktive Touchscreen-Eingabe beendet und zum exakten Zeitpunkt auch keine neue angenommen. Mit einem weiteren Touch auf das Display lässt sich das zwar „beheben“, aber es kann sehr nervig sein und könnte rein theoretisch 100 Mal pro Tag auftreten (in der Annahme, dass der Akku exakt einen Tag durchhält). Dazu muss man aber auch genau in den Moment des Akku-sinkens eine Eingabe durchführen.

Schuld sind wohl die Accessibility Features, also die Funktionen zur barrierefreien Nutzung. Werden diese deaktiviert, tritt das Problem nicht mehr auf. Doch weil manche Nutzer darauf angewiesen sind, kann das keine Lösung sein. Glücklicherweise hat Google nun darauf reagiert und einen baldigen Fix mit einem der nächsten Updates angekündigt.




Im obigen Video könnt ihr sehen, wie sich dieser Bug äußert und warum es nervig sein kann. Warum nur Pixel-Nutzer betroffen sind, lässt sich schwer sagen und dürfte mit Abhängigkeiten und Anpassungen im Hintergrund auf den Pixel-Smartphones zu tun haben.

Wann mit dem Update zu rechnen ist, hat man nicht konkret mitgeteilt. Es soll mit einem der nächsten Updates gefixt werden, wobei das Februar-Update wohl zu nahe ist, um den Fix noch zu enthalten. Kann aber auch sein, dass der Fix schon länger umgesetzt und erst jetzt angekündigt wurde. Solltet ihr betroffen sein, werdet ihr es ja merken 😉

» Pixel Fold: Notepad und Logbook sorgen für Rätselraten – neues Konzept für Googles faltbares Smartphone?

» Pixel 6a: Googles neues Budget-Smartphone kommt schon bald – Leaker verrät wahrscheinlichen Zeitpunkt


Pixel Notepad: Googles faltbares Smartphone soll wohl überraschend günstig sein & Infos zum Release-Zeitplan

[Reddit]


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 1 Kommentare zum Thema "Android 12: Lästiger Touchscreen-Bug auf den Pixel-Smartphones – Google kündigt baldigen Fix an (Video)"

  • Zwei kleine Korrektur:
    Es passiert immer, wenn der Akkustand um einen Prozent sinkt. Wenn man gerade keine Touch-Eingabe tätigt, bekommt man es natürlich nur nicht mit 😉

    Der Effekt wird durch das neue Tippen auch nicht aufgehoben, sondern dauert immer 1-5 Sekunden an. Das Interessante: Nachdem das Pixel wieder reagiert, werden all die Aktionen auf einmal ausgeführt, welche man in der Zeitspanne getätigt hat.

    Man könnte also eher sagen, dass beim Sinken das Akkustands für 1-5 Sekunden keine Eingaben mehr verarbeitet werden, registriert werden sie aber. Und nach den 1-5 Sekunden geht’s dann wieder los, alle registrierten Eingaben werden so schnell der Prozessor kann abgearbeitet.

Kommentare sind geschlossen.