Viele Menschen können sich einen Alltag ohne Smartphone gar nicht mehr vorstellen und nutzen das mobile Gerät täglich für mehrere Stunden - manche haben das Gerät sogar länger in der Hand als in der Hosentasche. Das gilt insbesondere in der aktuellen Zeit. Wer sich selbst in die Kategorie der exzessiven Nutzung stecken würde, kann sich mit einer ganzen Reihe von Google-Apps behelfen, die im Rahmen der Digital Wellbeing-Initiative veröffentlicht wurden. Wir wollen sie euch allesamt kurz vorstellen.
Das Google Maps-Team ist seit langer Zeit Vorreiter in Sachen Aprilscherze und verwandelt die Kartenplattform schon seit Jahren in eine riesige Spielfläche. Vermutlich wäre das auch in diesem Jahr geplant gewesen, doch Google hat vor wenigen Tagen die Notbremse gezogen. Das soll uns aber nicht davon abhalten, auch heute bei Google Maps zu zocken. Wir zeigen euch, wie ihr Snake direkt auf der Karte spielen könnt.
Morgen ist es wieder soweit: Der 1. April, der Tag an dem man nicht alle Dinge ernst nehmen und hinterfragen sollte - normalerweise. In diesem Jahr steht der April zwar unter ganz anderen Vorzeichen und Google hat bereits angekündigt, in diesem Jahr auf alle Aprilscherze zu verzichten. In den vergangenen Jahren hat man die Späße aber immer weiter auf die Spitze getrieben und unzählige unterhaltsame Produkte und Ankündigungen geschaffen. Wir blicken zurück auf die besten Google-Aprilscherze der letzten 14 Jahre!
In vielen Google-Produkten sind Eastereggs und kleine Späße enthalten, die die Nutzer zum Schmunzeln bringen oder ihnen vielleicht auch die Zeit vertreiben sollen. Eines der bekanntesten Eastereggs ist der Google Chrome Dinosaurier, der tatsächlich ein Jump'n'run in den Browser bringt, mit dem man viel Spaß haben kann. Heute zeigen wir euch einige Cheats zu diesem Spiel, mit dem dieses entweder noch kniffliger oder sehr viel leichter wird.
Google betreibt für die zahlreichen Cloud-Dienste eine gewaltige Infrastruktur mit mehr als einem Dutzend selbst betriebenen Rechenzentren und Millionen von Servern. Dass in diesem großen Verbund ständig Probleme auftreten und Hardware getauscht werden muss, ist schon rein statistisch nicht außergewöhnlich, sondern Normalität. In einem Blogbeitrag berichten Googles Ingenieure nun von einem Vorfall, der so gar nichts mit den High Tech-Komponenten zu tun hat.
Der Blick auf den Kalender verrät uns, dass der 1. April vor der Tür steht - in diesem Jahr allerdings unter völlig anderen Vorzeichen. Google ist bekannt dafür, jedes Jahr ein wahres Feuerwerk an Gags und Kuriositäten abzufeuern - aber 2020 wird das ganz anders aussehen. Aufgrund der Coronavirus-Krise hat Google nun verkündet, in diesem Jahr auf jegliche Formen der Aprilscherze zu verzichten und sich stattdessen darauf zu konzentrieren, den Nutzern verlässliche Angebote zu liefern.
Die moderne Kommunikation hat sich in den letzten drei Jahrzehnten dramatisch verändert und wird sich wohl auch in Zukunft weiter verändern. Ein Bastler hat sich nun einen Spaß daraus gemacht, zwei völlig fremde Welten zusammenzuführen und einen Google Home Mini Smart Speaker in ein klassisches Wählscheibentelefon zu integrieren und diesem dabei immerhin ein praktisches neues Feature beizubringen.
Google wird schon in wenigen Wochen die erste Android 11 Beta starten und das Betriebssystem damit wieder fit für das Jahr 2020 und die nähere Zukunft machen. Unterdessen warten noch viele Nutzer auf das Android 10-Update und sind ungeduldig mit Android Pie unterwegs. Aber wie sieht es eigentlich aus, wenn man schon etwas früher stehen geblieben ist? Wie schlagen sich die uralten Versionen von Gingerbread bis Lollipop im Jahr 2020? Ein Test bringt viele interessante Erkenntnisse.
Im Chrome-Browser gibt es seit vielen Jahren ein Easteregg, das die Nutzer immer wieder begeistern dürfte: Der Chrome Dino. Die Umstände dieses Spiels sind zwar meist eher nervig, aber wenn das Internet schon Mal weg ist, sollte man das Beste daraus machen und das Spiel ein wenig aufpeppen. Tatsächlich ist es sehr leicht möglich, den Dino gegen die Kultfigur Sonic oder eine beliebige andere Figur auszutauschen.
In vielen Google-Produkten gibt es Eastereggs und kleine Späße, die meist zufällig entdeckt werden und die Nutzer für kurze Zeit unterhalten sollen. Im Chrome-Browser schlummert sogar ein Spiel, das zwar so einfach wie möglich gehalten ist, aber seit Jahren für Begeisterung sorgt und die Nutzer lange beschäftigen kann: Der berühmte Chrome-Dino. In gewisser Weise steht dieser in Verwandtschaft mit dem Floaty Cloud-Spiel in der Google-App.