Der Browser Google Chrome ist mit weitem Abstand Marktführer und dominiert sowohl den Desktop als auch auf dem Smartphone - aber nicht auf allen Plattformen. Rund um das große 100er Jubiläum hat Google vier neue Werbespots veröffentlicht, mit denen man vor allem iPhone-Nutzer davon überzeugen möchte, auch auf dem Smartphone Chrome zu verwenden. Die Spots sind witzig und dürften sicherlich an der richtigen Stelle hängenbleiben.
Es ist endlich wieder soweit: Die Motoren der Formel 1 werden endlich angeworfen und nach dem extrem spannenden und umstrittenen Finale 2021 werden wir sehen, wo die einzelnen Teams mit den neuen Reglements stehen. Wir werden aber auch Google sehen, denn McLaren hat nun überraschend angekündigt, Google als Sponsor gewonnen zu haben. Zwei Google-Produkte werden für mehrere Jahre an sehr prominenter Stelle auf den Boliden zu sehen sein. Endlich Chrome-Räder!
Google wird in Kürze die neuen Pixel 6-Smartphones vorstellen, bei denen man es bis zur Präsentation offenbar gar nicht mehr abwarten kann. Wir haben euch schon vor einigen Tagen gezeigt, dass das Marketing rund um die Pixel 6-Smartphones bereits in vollem Gange ist und nun zeigt eine große Galerie alle Aufnahmen der Bilder, die in den Billboards der großen Städte zu sehen gewesen sind.
In gut einem Monat wird Google die Pixel 6-Smartphones vorstellen, mit denen sich die Leaker seit Monaten beschäftigen und immer wieder neue Details hervorbringen. Aber auch Google geht nun in die Offensive und hat bereits eine Werbekampagne für die Produkte gestartet, die bisher nicht einmal offiziell vorgestellt worden sind. In den großen US-Städten hängen seit gestern große Billboard-Banner.
Googles Spieleplattform Stadia feiert bald das einjährige Jubiläum, hat aber nach wie vor mit Vorurteilen und offensichtlich geringen Nutzerzahlen zu kämpfen. Das liegt auch daran, dass Google der Masse bisher nicht einfach und verständlich erklärt hat, was Stadia überhaupt ist. Jetzt packt man das Problem an der Wurzel und hat einen sehr guten Werbespot veröffentlicht, den man jedem Stadia-Verfechter ans Herz legen kann.
Die Coronakrise hat massiven Auswirkungen auf sehr viele Branchen und somit auch auf die Werbung - in ganz unterschiedlichen Ausprägungen. YouTube hat nun im Rahmen des Ads Leaderboard die beliebtesten YouTube-Werbeclips im Krisenmonat April 2020 gekürt, in denen die Themen Corona, Abstand halten und natürlich auch Zuhause bleiben eine große Rolle spielen. Vielleicht in diesem Monat ein ganz interessanter Einblick.
Google ist in den letzten Jahren für irrwitzige Marketing-Aktionen bekannt geworden, die einige Grenzen sprengen und einfach nur zeigen, dass das Marketing-Budget recht großzügig bemessen ist. Aber damit ist es nun erst einmal vorbei, denn das Unternehmen muss mit voller Kraft auf die Kostenbremse treten und in den nächsten Monaten jeden Dollar zwei Mal umdrehen. Mit großen Aktionen sollten wir in diesem Jahr also nicht mehr rechnen.
Google Chrome enthält schon seit längerer Zeit einen internen Werbeblocker, der lästige Werbeanzeigen automatisch entfernt und nur akzeptable Werbung in den Browsern der Nutzer anzeigt. Was lästig und was akzeptabel ist, wird von der Coalition for Better Ads festgelegt, in der natürlich auch Google Mitglied ist. Jetzt wurden neue nicht akzeptable Werbeformen in Videos angekündigt, die schon in wenigen Monaten nicht mehr erlaubt sind.
In der Nacht von Sonntag auf Montag findet in den USA der 54. Super Bowl statt - das größte Sportereignis des Jahres in den USA. Das Mega-Event ist aber nicht nur für unterhaltsamen Sport bekannt, sondern vor allem auch für seine Werbepausen - denn die Kosten für einen einzelnen Spot gehen in die Millionen und dementsprechend sind nur große Marken mit kleinen Meisterwerken zu sehen. Auch Google schaltet wieder einen Werbespot rund um den Google Assistant & Google Fotos und drückt in diesem Jahr mächtig auf die Tränendrüsen.
Google ist mittlerweile dafür bekannt, für einen guten Werbespot oder PR-Gag auch mal etwas mehr Geld in die Hand zu nehmen - was man den Werken dann schlussendlich auch ansehen kann. Jetzt hat das Markting-Team hinter den Pixel 4-Smartphones wieder ein teures Meisterwerk abgeliefert, das diesmal die Gestensteuerung mit dem Soli-Radarchip in den Mittelpunkt stellt. Im amerikanischen würde man das Ergebnis wohl einfach nur awkward nennen.