Googles Tastatur-App Gboard erfreut sich sehr großer Beliebtheit und dürfte auch unter unseren Lesern für viele die Smartphone-Tastatur der Wahl sein. Jetzt gibt es ein kleines Update für die Beta-Version, mit der die Suche nach der unendlichen Medien-Vielfalt deutlich vereinfacht wird. Statt alle Kategorien einzeln zu durchsuchen, gibt es nun eine globale Suche mit Ergebnissen aus allen Bereichen.
Millionen von Nutzern dürfen sich heute und im Laufe der nächsten Tage darüber freuen, dass ihr Samsung Galaxy S8 das Update auf Android 8.0 Oreo bekommt und eine Reihe von neuen Features mitbringt. Doch nicht nur Samsungs Entwickler waren fleißig, sondern auch die Designer haben Sonderschichten geschoben und haben die Palette der Emojis teilweise deutlich überarbeitet. Damit gleichen sich die Koreaner nach langer Zeit endlich an denn allgemeinen Standard an.
Emojis haben sich in den letzten Jahren insbesondere in Messengern von den kleinen bunten Bildchen bzw. Smileys in ein echtes Phänomen verwandelt. Viele Nutzer kommen kaum noch ohne sie aus und können sich kaum vorstellen, einmal kein Emoji an eine Nachricht oder einen Kommentar anzuhängen bzw. nicht sogar vollständig über diese Bildchen zu kommunizieren. Jetzt wurde die nächste offizielle Emoji-Version freigegeben, die wieder 157 neue Bildchen mitbringt.
Was wäre die heutigen Welt ohne Emojis? Diese Frage kann jeder für sich selbst beantworten, aber egal ob man sie nutzt oder nicht, man kommt um die kleinen Bildchen in den sozialen Medien und Messengern nicht herum. Aus diesem Grund ist es auch nicht verwunderlich, dass es sehr viele Reaktionen auf Googles fehlerhaftes Burger-Emoji gegeben hat, und Google-CEO Sundar Pichai höchstpersönlich das Thema zur Chefsache erklärt hat. Jetzt hat man tatsächlich reagiert und hat einige Emojis gefixt.
In den vergangenen Tagen hat Google wieder eine neue Version der Beta-Version der Maps-App ausgerollt, die keine wirklich großen neuen Updates sondern nur einige kleine Verbesserungen enthielt. In einem Teardown sind aber wieder zwei sehr interessante Dinge zum Vorschein gekommen, die in der Zukunft ihren Weg in die Maps finden: Die Bewertungen werden wohl auf ein Daumen-System umgestellt und für den ÖPNV lassen sich bald Standard-Abfahrten einstellen.
Nach all den unwichtigen Nebentätigkeiten wie dem Release eines neuen Hardware-Lineups, dem Redesign eines wichtigen Produkts oder gar der Veröffentlichung einer neuen Android-Version, beschäftigt sich Google nun mit den wirklich wichtigen Dingen: Nachdem am Wochenende bereits eine hitzige Debatte über das Burger-Emoji entbrannt ist, geht das ganze nun in die nächste Runde: Mit dem Bier-Emoji.
Google bzw. Alphabet hat in dieser Woche glänzende Quartalszahlen vorgelegt, mit denen auch die Aktionäre hochzufrieden sind. Nachdem das Quartal so gut gelaufen ist, kann sich der CEO nun wieder um die wirklich wichtigen Dinge kümmern, nämlich dem Cheeseburger-Emoji von Android. Tatsächlich ist den Designern dort ein so schwerer Fehler unterlaufen, dass Sundar Pichai höchstpersönlich am Montag aktiv wird. [/Ironie].
Gerade erst müssen Android-Nutzer damit klar kommen, dass Google die Blobs beerdigt hat und ab Android Oreo auf menschlichere bzw. näher am Standard orientierte Emojis setzt, da steht schon der nächste "Schock" vor der Tür: Auch der Messenger WhatsApp wird schon bald auf eine völlig neue Palette an Emojis setzen, die sich allerdings nicht ganz so weit vom bisherigen Set entfernt. Dennoch wird die Änderung auffallen.
Mit dem aktuellen Betriebssystem Android Oreo hat Google eine völlig neue Palette von Emojis eingeführt, die sich mehr am Standard orientieren und denen die populären Blobmojis oder auch einfach "Blobs" zum Opfer gefallen sind. Doch für alle Fans dieser kultigen Wesen gibt es nun Hoffnung, denn offenbar hat auch Google die vermeintliche Fehl-Entscheidung erkannt und arbeitet an einem Comeback der kleinen Monster.
Mit jeder neuen Version des Betriebssystems Android bringt Google eine ganze Reihe von Veränderungen mit, die die eigene Plattform weiter voranbringen und noch mehr Möglichkeiten auf die Smartphones bringen sollen. Doch im Zuge dessen hat man vor einigen Monaten die sehr unpopuläre Entscheidung getroffen, die Blobs zu beerdigen und auf "normale" Emojis zusetzen. Mit einer Kombination aus mehreren Tools lässt sich dies nun rückgängig machen.