Emojis sind aus der modernen Kommunikation nicht wegzudenken und die Palette der verfügbaren Bildchen wird immer größer - auch in diesem Jahr. Vor wenigen Tagen hat das Unicode-Konsortium neue Emojis vorgestellt und Google hat diesen Schwung dazu genutzt, ein ganz neues Format einzuführen, das man möglicherweise mittelfristig etablieren will: Es wurde eine Sammlung von animierten Emojis veröffentlicht, die ihr Gratis herunterladen und verwenden könnt.
Die Auswahl an Emojis wird von Jahr zu Jahr größer und wird auch in den kommenden Monaten wieder wachsen - mittlerweile stehen wir bei weit über 3.500 Bildchen. Google beschränkt sich dennoch schon lange nicht mehr auf das offizielle Paket, sondern erlaubt immer mehr Abwandlungen - und jetzt geht man den nächsten Schritt: Man hat eine Sammlung von Hunderten animierten Emojis veröffentlicht, die frei heruntergeladen und verwendet werden kann.
Google hat das Thema Emojis wieder für sich entdeckt: Erst vor wenigen Wochen wurde die Emoji-Revolution in Android verkündet und jetzt hat man eine neue Emoji-Schriftart angekündigt, die auf lange Sicht noch sehr interessant werden könnte: Mit Noto Emoji bringt man eine vollständig einfarbige Emoji-Schriftart, die durch ihre einfache Darstellung und den Anpassungsmöglichkeiten sehr vielseitig einsetzbar sind.
Die Emojis sind für viele Menschen ein wichtiger Teil der modernen Kommunikation, der mal mehr und mal weniger umfangreich genutzt wird. Jedes Jahr kommen neue Emojis dazu, die allerdings nur von wenigen Nutzern verwendet werden konnten und zur Nutzung oftmals ein Betriebssystem-Update erforderten. Im Google-Ökosystem hat sich das endlich geändert, sodass auch auf älteren Smartphones neue Emojis verwendet werden können.
Googles Tastatur-App Gboard hat schon vor langer Zeit die multimedialen Inhalte in den Mittelpunkt gerückt und sowohl Sticker als auch Emojis mit immer neuen Features ausgestattet. Erst kürzlich wurde das Einfügen von Stickern erleichtert und mit einem neuen Feature treibt man es auch mit Emojis auf die Spitze: Texte lassen sich automatisiert bebildern oder sogar vollständig ersetzen.
In Googles Tastatur-App Gboard geht es längst nicht mehr nur um die langweiligen Buchstaben und Worte, sondern die Entwickler haben im Laufe der Jahre immer mehr mediale Elemente hereingebracht. Das geht von den Emojis über Sticker, GIF-Animationen bis hin zu den mehr oder weniger dynamisch generierten Emoji Kitchen-Bildchen. Nun zeigt sich, dass vor allem die Sticker in Textform gepusht werden sollen.
Für viele Nutzer sind Emojis aus der modernen Kommunikation kaum wegzudenken, denn sie unterstreichen nicht nur Gefühle, sondern können auch vielen Themen stärkeren Ausdruck verleihen. Der Emoji-Standard wird immer wieder mit neuen Bildchen oder Variationen erweitert und Google gehört mittlerweile zu den wichtigsten Antreibern dieser Erweiterung. Nun gibt man interessante Einblicke in eine neue Variante, die ab 2022 ausgerollt wird.
Google wird mit Android 12 viele neue Emojis in das Betriebssystem bringen, wobei es sich aber nicht um neue Elemente handelt, sondern um sehr viele überarbeitete Bildchen. Die fleißigen Designer haben gut 400 Emojis ein neues Äußeres spendiert und dabei zum Teil auch die Bedeutung oder Breite der Anwendung, insbesondere international, recht stark verändert. Nun stellt man einige dieser Veränderungen vor.
Googles neues Betriebssystem Android 12 befindet sich mittlerweile in der Beta-Phase und ist somit nahe vor der Fertigstellung, sodass sich an vielen Stellen kaum noch etwas ändern wird. Es ist der typische Zeitpunkt, an dem die neuen Emojis präsentiert werden und auch in diesem Jahr war es wieder soweit. Zwar gibt es mit Android 12 keine neuen Emojis, aber dafür gleich 400 völlig neu entworfene Emojis.
Googles Tastatur-App Gboard hat Ende 2020 die "Emoji Kitchen"-Funktion eingeführt, die den Nutzern viel Spaß machen dürfte und noch einmal erweitert wird. Erst kürzlich wurden die Unicode 13.1-Emojis unterstützend eingeführt und nun möchte Google dieses Feature noch weiter promoten: Jetzt kann die Tastatur-App diese gemischten Emojis automatisch erstellen und kontextbasiert zum Einfügen vorschlagen.