Ostern fällt in diesem Jahr aus bekannten Gründen sehr viel bescheidener aus als gewohnt, aber dennoch locken die Onlinehändler derzeit wieder mit großen Rabatten, bei denen auch die Google-Fans auf ihre Kosten kommen. Sowohl im Google Store als auch bei Saturn gibt es aktuell noch große Rabatte unter anderem auf die Pixel-Smartphones, Google Home Smart Speaker sowie vieler weiterer Smart Home-Produkte der Marken Google und Nest. Vergesst auch nicht Googles neue kostenlose Stadia-Aktion.
In wenigen Tagen wird Google voraussichtlich die Pixel 4a-Smartphones vorstellen und vielleicht auch neue Smart Home-Hardware im Gepäck haben. Anlässlich dessen leeren die Händler nun ihre Lager, um Platz für die neuen Produkte zu schaffen - und das natürlich auch mit starken Rabatten. Aktuell erhaltet ihr bei Saturn die Pixel 3a-Smartphones deutlich reduziert und zwei Google Home Smart Speaker zum Preis von einem.
In diesen Tagen verbringen wir alle sehr viel mehr Zeit zu Hause als gewöhnlich, vor allem weil bereits der Frühling begonnen hat. Vielleicht ist das genau der richtige Zeitpunkt, um das Smart Home etwas aufzurüsten oder überhaupt mit dem Aufbau eines solchen zu beginnen. Bei Saturn erhaltet ihr nur noch wenige Tage zwei Google Home Smart Speaker zum Preis von einem - für nur 89 Euro.
Aus den bekannten Gründen dürfte in den nächsten Tagen und Wochen die große Zeit des Onlineshoppings anbrechen - und damit zugleich auch die Aktionszeit. Google-Fans können derzeit sehr gute Schnäppchen machen, weil die Händler aufgrund bevorstehender neuer Produkte ihre Lager räumen. Derzeit gibt es Smart Speaker 1+1 Gratis, 200 Euro Rabatt auf die Pixel-Smartphones und einen kostenlosen Google Nest Mini Smart Speaker.
Es ist wieder Aktionszeit und Google-Nutzer können beim Kauf einiger Produkte derzeit sehr viel Geld sparen - jetzt auch bei Smart Home-Hardware. Weil Google vermutlich sehr bald neue Smart Home-Hardware vorstellen wird, leeren die Händler nun ihre Lager und machen Platz für Neues. Jetzt fährt der Elektronikhändler Saturn ein Knallerangebot und verkauft zwei Google Home für 89 Euro. So günstig gab es den Smart Speaker noch nie.
Google hat sich vor einigen Jahren mit einer überschaubaren Anzahl Smart Speaker in den Smart Home-Markt gewagt und spielt trotz einiger Stolpersteine eine wichtige Rolle in der heimischen Infrastruktur. Wenn es um das Erkennen und Beheben von Problemen geht, hat man es aber offenbar nicht ganz so eilig. Nach knapp eineinhalb Jahren hat man nun endlich ein Bluetooth-Problem bestätigt und möchte dieses in der nächsten Zeit beheben.
Anfang Mai findet die Google I/O 2020 statt und wird möglicherweise nicht nur einige neue Plattformen bringen, sondern vielleicht auch eine Erweiterung der Google Smart Home-Hardware. Vielleicht wissen die Händler in diesem Punkt schon mehr und hauen nun die alten Google-Geräte raus - Saturn hat sogar eine Google-Woche gestartet und verkauft den Google Home Mini-Smart Speaker für knapp 14 Euro.
In vielen Haushalten sind mittlerweile Smart Speaker zu finden - nicht selten auch in mehrfacher Ausführung. Das explosionsartige Wachstum der Verkaufszahlen hat sich laut den Marktforschern von Statista allerdings im vergangenen Jahr stark verlangsamt und auch bei den Marktanteilen gab es große Verschiebungen. Amazon konnte auch im vergangenen Jahr an der Spitze bleiben, aber Google hat wie erwartet einen starken Rückgang hinnehmen müssen.
In den letzten Tagen hatten einige Google Home-Besitzer schwere Probleme mit ihrem Smart Speaker, denn durch ein fehlerhaftes Firmware-Update haben die Geräte plötzlich den Geist aufgegeben. Jetzt versorgt Google alle betroffenen Nutzer mit einem Fix, der sich allerdings in vielen Fällen nicht von selbst installiert, sondern einige Schritte zur Wiederherstellung des Geräts erfordert.
In vielen Smart Homes finden sich Smart Speaker aus der Google Home- bzw. Nest Home-Linie, die dem Nutzer mit dem Google Assistant viele Aufgaben abnehmen sollen. In jüngster Zeit scheint es aber große Probleme mit den Smart Speakern und auch mit dem Assistenten zu geben, denn nun werden schon wieder Berichte von zahlreichen unglücklichen Google Home-Nutzern bekannt. Deren Smart Speaker sind nach einem Preview-Update zu Briefbeschwerern geworden.