Nach langer Wartezeit sind vor wenigen Tagen die Pixel Buds A in Deutschland gestartet und erweitern das Portfolio der smarten Kopfhörer um den Budget-Ableger. Jetzt dürfen sich alle Neo-Besitzer auf das erste Update für die smarten Gadagetse freuen, das ab sofort über den Weg des OTA-Updates ausgerollt wird und eine Reihe von Problemen behebt. Der Update-Prozess ist sehr einfach.
Seit wenigen Tagen sind Googles neue smarte Budget-Kopfhörer Pixel Buds A erhältlich, auf die deutsche Nutzer mehrere Monate nach der Vorstellung warten mussten. Mit den Pixel Buds A wird die Budget-Linie der Pixel-Smartphones um ein weiteres Zubehör ergänzt, das den Grundsätzen treu bleibt: Annähernd gleiches Design und ähnlicher Funktionsumfang - und das zum deutlich günstigeren Preis. Aber wo sind denn nun die Unterschiede zwischen den Pixel Buds und Pixel Buds A?
Seit gestern sind die neuen Pixel Buds A im deutschen Google Store erhältlich und nun dürfen sich Besitzer der Pixel-Produkte auf ein praktisches Update freuen: Durch ein neues Widget für den Android-Homescreen werden die Einstellungen für die smarten Kopfhörer für alle Pixel-Besitzer einfacher als bisher zugänglich. Warum einfach, wenn es auch kompliziert geht.
Google hat in den letzten Wochen einige neue Produkte vorgestellt, mit denen die bekannten Produktlinien erweitert oder in die nächste Generation gebracht werden sollen: Die Präsentation der Pixel Buds A liegt schon etwas zurück, vor zwei Wochen hat man mit den neuen Nest-Produkten nachgelegt und ab heute sind sie alle im Google Store sowie bei einigen weiteren Händlern verfügbar.
Google hat vor mittlerweile drei Monaten die smarten Kopfhörer Pixel Buds A vorgestellt, die als Budget-Ableger für die recht beliebten Pixel Buds der zweiten Generation platziert wurden. Nach einer endlos langen Wartezeit sind die günstigen Kopfhörer nun endlich bei den ersten Händlern sowie im Google Store für 99 Euro vorbestellbar. Ausgeliefert werden sie je nach Händler sofort oder möglicherweise erst in einigen Wochen.
Die vergangenen Tage waren vollgepackt mit Schlagzeilen rund um die neuen Pixel-Smartphones, denn es gab Ankündigungen, Neuvorstellungen sowie geöffnete Vorbestellungen. Für Pixel-Fans waren viele interessante Dinge dabei, doch Googles Strategie bei den diesjährigen Pixel-Produkten kann mal wieder hinterfragt werden. Insbesondere die merkwürdige Konstellation zwischen Pixel 5a und Pixel Buds A.
Auch an diesem Wochenende gibt es im Google Store eine Reihe von Aktionen, mit denen man die Nutzer vom Kauf des wachsenden Produkt-Portfolios überzeugen möchte. Viel interessanter sind aber zwei schon seit längerer Zeit gelistete Produkte, die es in den letzten Tagen in die Tech-Schlagzeilen geschafft haben: Pixel 4a und die Pixel Buds A. Eines ist noch kurzzeitig, das andere überhaupt erst erhältlich.
Google hat vor wenigen Tagen die neuen Pixel Buds A-Kopfhörer vorgestellt, die die Budget-Linie der Marke Pixel nach bewährtem Konzept erweitern sollen. Die neuen smarten Kopfhörer sehen ihren großen Brüdern zum Verwechseln ähnlich, bieten nahezu den gleichen Funktionsumfang und kosten nur die Hälfte - aber wo liegen die Unterschiede? Tatsächlich gibt es nur einen oder höchsten zwei gravierende Unterschiede.
In den letzten Wochen hat Google viele neue Produkte angekündigt, doch eines hat man ausgelassen - das wird nun nachgeholt: Google hat die neuen Pixel Buds A-Kopfhörer nun offiziell vorgestellt, die als Budget-Ableger der Pixel Buds ins Rennen geschickt werden. Natürlich muss man als interessierter Käufer einige Abstriche machen, aber dafür sind die neuen Google Assistant-Kopfhörer auch deutlich günstiger zu haben.
Es stehen neue Google-Smartphones vor der Tür, die im Laufe der nächsten Monate vorgestellt werden und sich bereits in der ersten Hochphase der Leaks befinden: In diesen Tagen gab es zahlreiche Leaks rund um das Pixel 5a, Pixel 6 und natürlich auch das Pixel 6 Pro, die an dieser Stelle noch einmal zusammengefasst werden. Aber auch abseits der Smartphones dürften neue Pixel-Geräte warten.