Die Woche 23 neigt sich dem Ende zu und ist mittlerweile beim Sonntag angekommen. Zeit also, auf die vergangenen sieben Tage zurückblicken und wieder unseren kleinen Wochenrückblick zu beginnen. Wie in jeder Woche Woche blicken wir sowohl auf die beliebtesten Artikel der Kalenderwoche 23 vom 6. Juni bis zum 12. Juni 2021 als auch auf die gleiche Woche vor fünf Jahren und vor zehn Jahren zurück.
Im Google Play Store gibt es zum Abschluss des Wochenendes eine große Auswahl vorübergehend kostenlos angebotener Apps, Spiele, Icon Packs und Live Wallpaper - schaut mal herein. Heute zeigen wir euch, wie ihr bei Google Fotos Speicherplatz sparen, listen alle Pixel Feature Drop Verbesserungen auf und geben zu Beginn des Sommerwetters natürlich gerne die Google Maps-Tipps für Fahrradfahrer weiter. Vielleicht ist auch dieFunkloch-Karte für Deutschland interessant.
Google arbeitet seit mehreren Jahren am neuen Betriebssystem Fuchsia, das man trotz bereits begonnenem Rollout nach wie vor nicht offiziell angekündigt hat. Daher ist sowohl der aktuelle Entwicklungsstand als auch die zukünftige Ausrichtung unbekannt. Allerdings kann man sich als interessierter Nutzer an den öffentlich zugänglichen Sourcen bedienen und das Betriebssystem schon jetzt ausprobieren. Ein kurzes Hands-on-Video zeigt, auf welchem offiziellen Stand Fuchsia derzeit ist.
Die Fotoplattform Google Fotos hat zu Beginn dieses Monates den kostenlosen unbegrenzten Speicherplatz eingestellt und damit langfristig oder gar mittelfristig ein Problem für viele Nutzer geschaffen. Ein neuer Assistent kann euch nun dabei helfen, Speicherplatz einzusparen, in dem nicht mehr benötigte oder möglicherweise ungeeignete Medien schnell gefunden und gelöscht werden können. Das funktioniert sowohl im Web als auch in der Android-App.
Falls das Fahrrad jemals an Bedeutung verloren haben sollte, dann hat es im vergangenen Jahr ohne Frage ein sehr großes Comeback gefeiert: Immer mehr Menschen schwingen sich auf den Drahtesel und nutzen wie selbstverständlich auch auf diesem Verkehrsmittel die Google Maps Navigation. Nun hat sich Google einmal in die Zahlen blicken lassen, viele interessante Statistiken verraten und gibt einige Tipps und Tricks für smarte Fahrradfahrer.
Google wird mit Android 12 auch in diesem Jahr sehr viele Neuerungen in das Betriebssystem bringen, die die Plattform weiter verbessern und modernisieren sollen. Eine kleine aber sehr wichtige Änderung könnte allerdings zu Verwirrungen bei vielen Nutzern führen, denn nun wird schon wieder am Power-Menü geschraubt und dieses vollständig durch den Google Assistant ersetzt. Dieser soll dann auch das Smartphone ausschalten können.
Das Smartphone ist für die meisten Menschen zum wichtigsten Begleiter geworden und übernimmt sehr viele Aufgaben - von der Kommunikation über die Organisation bis hin zur Bespaßung. Für die allermeisten Aufgaben wird eine Internetverbindung benötigt, was aber meist erst dann deutlich wird, wenn es mal wieder nicht zur Verfügung steht. Ein Grund für fehlenden Internetzugang sind Funklöcher, aber auch mangelnde Netzqualität. Über beides könnt ihr euch auf einer interaktiven Funkloch-Karte der Bundesnetzagentur informieren.
Mit dem jüngsten Pixel Feature Drop wurde der Astromodus der Google Kamera deutlich aufgewertet, denn dieser kann nun nicht mehr nur Bilder, sondern auch Videos aufnehmen. Sicherlich wird dieser 'Special Interest' Modus eher selten bis gar nicht verwendet, kann aber dennoch beeindruckende Aufnehmen liefern. Um das zu unterstreichen, hat Google einen Fotografen nach Norwegen geschickt, um die Polarlichter mit einem Pixel-Smartphone festzuhalten. Herausgekommen sind beeindruckende Bilder sowie ein Making of-Video.
Googles Infotainment-Plattform Android Auto lässt sich in sehr vielen Fahrzeugen fast aller großen Hersteller verwenden und ist für Android-Nutzer längst zum Standard geworden. Doch es gibt eine relevante Fahrzeugmarke, bei der das bisher nicht möglich gewesen ist und wohl auch in Zukunft nicht sein wird: Tesla. Nun kommt ein wohlbekannter Bastler ins Spiel, der Android Auto auf ein Tesla-Display gebracht hat.
Googles Spieleplattform Stadia hat in den letzten Monaten so manchen Stolperstein überwinden müssen und kann nun wieder voll angreifen: Es zeichnet sich ab, dass Google die Spieleplattform endlich auch wieder in der Breite wachsen lassen möchte, denn mit dem bevorstehenden Start auf dem Fernseher kommt man endlich da an, wo man eigentlich seit der ersten Ankündigung hin wollte.