Google und der Einzelhandel - die nächste unendliche Geschichte: Schon seit Jahren werden immer wieder Pläne aus dem Unternehmen bekannt, eigene Flagship Stores eröffnen zu wollen und die immer größere Produktpalette zu präsentieren. Doch nun wurden die vielversprechendsten Pläne schon wieder auf Eis gelegt und der Einstieg wohl erneut gestoppt. Aus dem ersten geplanten Flagship Store in Chicago wird nun doch nichts.
Der Öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) wird als Bestandteil von Google Maps immer wichtiger und wurde in den vergangenen Jahren stark ausgebaut. Mittlerweile gibt es umfangreiche Navigationshilfen für Pendler, die bisher allerdings einen nicht zu unterschätzenden Faktor völlig außer Acht gelassen haben: Die Auslastung der Verkehrsmittel. Jetzt geht man auch diesen Bereich an und setzt erneut auf die Hilfe aus der Community.
Google hält sich mit konkreten Verkaufszahlen zu den Pixel-Smartphones bedeckt und tatsächlich gibt es sehr widersprüchliche Angaben darüber, wie erfolgreich die Geräte am Markt sein könnten. Doch nun haben Marktforscher interessante Daten aus dem 4. Quartal 2018 veröffentlicht, die zeigen, dass Google offenbar eine erfolgreiche Marke geschaffen hat. Sowohl in den USA als auch in Europa sind die Geräte in den Top 5 der meistverkauften Smartphones gelandet.
Das von Google geschaffene und stark vorangetriebene schlanke Webseiten-Format AMP wird ein großes Update bekommen, das sowohl aus Sicht der Webmaster als auch der Nutzer große Änderungen mit sich bringt. Das Ärgernis der "falschen AMP-URL" soll nun endlich behoben werden, doch statt den grundlegenden Weg zu ändern, werden Browser nun einfach die Original-URL darstellen, obwohl der Inhalt von ganz anderer Stelle geladen wird. Ein sehr kleiner Schritt mit enormer Wirkung.
Der Browsermarkt ist aktuell erneut stark in Bewegung und bekommt einige interessante neue Mitspieler - zu denen auch der neue Microsoft Chromium Edge gehört. Dominiert wird der Markt aber schon seit einigen Jahren vom Google Chrome-Browser, der zuvor einen beispiellosen Aufstieg hingelegt hatte. Jetzt erhebt ein ehemaliger Mozilla-Manager schwere Vorwürfe gegen Google und behauptet, dass der Browser mit unlauteren Mitteln in diese Position gebracht wurde.
Im Play Store stehen große Veränderungen an: Erst vor wenigen Tagen ist ein umfangreiches Redesign aufgetaucht, dann stehen seit kurzer Zeit neue Entwickeroptionen mit einem ersten neuen Feature zum internen Teilen zur Verfügung und nun haben einige Nutzer eine ganz grundlegende Änderunge beobachtet. Apps können schon bald parallel aktualisiert werden, was in den Urzeiten des Play Stores einmal Standard gewesen ist.
Unter dem Dach von Google Pay wurden im vergangenen Jahr mehrere Zahlungslösungen vereint, die sowohl auf dem Smartphone als Kreditkartenersatz als auch im Web eingesetzt werden können. Doch die Plattform hält nicht nur die hinterlegten Zahlungsmittel, sondern auch die angelegen Kundenkarten des Nutzers bereit. Jetzt wird ein neues Feature ausgerollt, dass diese Karten vollautomatisch aus dem GMail-Posteingang abrufen und übernehmen kann.
Mit Google Duo lasen sich sehr schnell Videoanrufe aufbauen, die nicht unbedingt im Adressbuch des Nutzers hinterlegt sein müssen. Stattdessen funktioniert die App wie eine normale Telefon-App, nur eben mit einem Videobild. Jetzt entwickelt sich auch die Oberfläche der App weiter in diese Richtung und bekommt zwei separate Keyboards. Außerdem wird weiterhin an Gruppenanrufen gearbeitet und auch einige andere Änderungen sind in Vorbereitung.
Chrome-Extensions erfreuen sich großer Beliebtheit und werden auf dem Desktop sehr rege genutzt, um zusätzliche Funktionen in den Browser oder auch einzelne Webseiten zu bringen. Leider liegt die Betonung auf "Desktop", denn Google hat die Extensions niemals für den mobilen Einsatz umgesetzt - aber das übernimmt nun die Konkurrenz. Pünktlich zum ersten Geburtstag bekommt der Kiwi Browser nun die Möglichkeit, Chrome-Extensions unter Android zu nutzen.