Auf dem Smartphone hat Googles Betriebssystem Android seit Jahren eine fast unschlagbare Dominanz und kommt je nach Region auf Marktanteile von über 90 Prozent - doch bisher ließ sich dieser Erfolg nicht auf Smartwatches übertragen. Neue Daten der Marktforscher zeigen nun, dass Wear OS weiterhin an Boden verliert und gegen die Konkurrenz nahezu chancenlos ist. Die beiden Marktführer Apple und Samsung teilen sich fast die Hälfte des Marktes.
An Sonntag beginnt der Fastenmonat Ramadan und wird in den folgenden 29 Tagen wieder von sehr vielen Muslimen eingehalten - auch in Deutschland. Google hat anlässlich dessen einige Ramadan-Statistiken von YouTube veröffentlicht und zeigt, dass die Suchanfragen nach dem Fastenmonat in den vergangenen Jahren stark angestiegen sind. Die Klicks auf entsprechende Videos haben sich innerhalb eines Jahres sogar verdreifacht.
Seit ziemlich genau sechs Monaten hat Google keine Zahlen zur Android-Verteilung mehr bekannt gegeben. Über die Gründe für das Fehlen dieser für einige Gruppen eigentlich wichtigen Statistiken hatten wir bereits berichtet und nun wollen wir die klaffende Lücke wieder einmal füllen. Wir geben erneut einen detaillierten Einblick in unsere Statistiken und vergleichen die Zahlen mit dem gleichen Zeitraum im Vorjahr. Und es zeigt sich, dass Google wirklich keinen Grund hat, die Zahlen zurückzuhalten.
Google hält sich mit konkreten Verkaufszahlen zu den Pixel-Smartphones bedeckt und tatsächlich gibt es sehr widersprüchliche Angaben darüber, wie erfolgreich die Geräte am Markt sein könnten. Doch nun haben Marktforscher interessante Daten aus dem 4. Quartal 2018 veröffentlicht, die zeigen, dass Google offenbar eine erfolgreiche Marke geschaffen hat. Sowohl in den USA als auch in Europa sind die Geräte in den Top 5 der meistverkauften Smartphones gelandet.
Rekorde sind da, um gebrochen zu werden. Das gilt auch für Googles Videoplattform YouTube, auf der in den vergangenen Monaten viele Rekorde gepurzelt sind - und jetzt ist es schon wieder soweit. Der in der vergangenen Woche aufgestellte Premieren-Rekord von BLACK PINK ist schon wieder Geschichte und wurde praktisch pulverisiert. Jetzt hat sich die ebenfalls im K-Pop aktive Band BTS den Rekord zurückgeholt und auch einen weiteren erst wenige Tage alten Rekord unterboten.
Google ist schon seit vielen Jahren im Smartphone-Geschäft tätig und bearbeitet den Markt schon seit längerer Zeit mit den Pixel-Smartphones. Die Pixel-Smartphones haben zwar noch keine nennenswerten Marktanteile erreicht, genießen aber dennoch eine hohe Aufmerksamkeit und machen der Konkurrenz das Leben schwer. Eine aktuelle Statistik zeigt nun, von welchen Herstellern die Pixel-Käufer kommen.
Der überwiegende Teil des Unternehmens Google lebt vom Werbegeschäft, das damals wie heute extrem wichtig für die Finanzierung der gesamten Alphabet-Holding ist. In den letzten Tagen hatte sich bereits abgezeichnet, dass Google die Werbeanzeigen in weitere Produkte bringt und hat unter anderem mit dem Assistant und Android TV begonnen. Das ist wohl auch notwendig, denn das Unternehmen hat einen neuen Konkurrenten, den nur wenige auf dem Schirm haben dürften.
Auf Googles Videoplattform YouTube purzeln in den vergangenen Monaten immer mehr Rekorde und sowohl die Abrufzahlen als auch die Abonnenten oder die Geschwindigkeit der Verbreitung stoßen in immer neue Sphären vor. Jetzt konnte YouTube erneut gleich drei Rekorde vermelden, die ein einziges Video innerhalb kürzester Zeit geknackt hat. Gelungen ist das der jungen Band Black Pink, die so wie andere Rekordhalter aus dem Bereich des K-Pop kommt.
Mit Android beherrscht Google den Markt der mobilen Betriebssysteme und kommt in einigen Regionen auf weit mehr als 90 Prozent Marktanteil. Bei den Ablegern des Betriebssystems sieht das etwas anders aus, denn diese kommen nicht annähernd an solche Anteile und kämpfen außerdem mit sehr vielen Konkurrenten. Neue Statistiken zeigen nun, dass Android TV auf Fernsehern nur ein sehr kleines Licht ist und sich zwei großen Mitbewerbern geschlagen geben muss.
Smart Speaker erfreuen sich immer größerer Popularität und können dank immer neuer Funktionen ihre Verkaufszahlen wohl noch für einen langen Zeitraum jährlich steigern. Spät aber doch wurden nun Verkaufsstatistiken für das Gesamtjahr 2018 veröffentlicht, die ein starkes Wachstum zeigen und auch die eine oder andere Überraschung enthalten. Google ist mit seiner Produktlinie auf dem Sprung an die Spitze.