Der globale Smartphone-Markt muss in diesem Jahr dramatische Einbrüche hinnehmen und hat auch einen neuen Marktführer gesehen, dessen Präsenz an der Spitze aber vermutlich nicht von Dauer ist. Aber wie sieht es eigentlich in der Einzelbetrachtung aus? Wir zeigen euch die weltweit beliebtesten Smartphones im ersten Halbjahr 2020. Eine stark veränderte Liste im Vergleich zum Vorjahr mit einer großen Überraschung.
Google wird irgendwann das neue Betriebssystem Fuchsia vorstellen, das in vielen Bereichen völlig neue Ansätze wählt und vom Kern bis zur Oberfläche nicht mit den anderen populären Google-Betriebssystemen vergleichbar ist. In den letzten Wochen haben wir uns recht ausführlich mit Fuchsia beschäftigt, aber eine Frage bisher ausgelassen: Was bedeutet Fuchsia? Woher kommt diese Bezeichnung und was hat ausgerechnet Apple damit zu tun?
Google hat mit dem Pixel 4a kürzlich das erste Pixel-Smartphone des Jahres 2020 vorgestellt und schon in wenigen Tagen beginnt die Vorbestellerphase. Als kleine Entscheidungshilfe haben wir bereits das Pixel 4a mit den beiden großen Brüdern verglichen und heute geht es an den ultimativen Vergleich: Wie schlägt sich Googles Pixel 4a gegen Apples iPhone SE 2020? Es wird das Duell der Stunde.
Die Google Websuche könnte schon bald einen sehr großen Konkurrenten bekommen, dem viele Beobachter langfristig einiges zutrauen: Es verdichten sich die Anzeichen, dass Apple an einer eigenen Suchmaschine arbeitet, die langfristig die Google Websuche auf dem iPhone ersetzen soll. Tatsächlich ist dieser einerseits unerwartete Schritt gar nicht so überraschend, wie es im ersten Moment scheint. Es geht um sehr viele Milliarden.
Fortnite gehört seit einigen Jahren zu den weltweit populärsten Spielen und wird natürlich auch auf dem Smartphone von vielen Millionen Nutzern gezockt. Nun legt sich Publisher Epic sowohl mit Google als auch mit Apple an und bringt sozusagen das Endgame in die reale Welt: Fortnite ist in den letzten Stunden aus beiden App Stores geflogen, worauf es Epic ohnehin angelegt und nun Klage gegen beide Unternehmen eingereicht hat. Das dürfte eine lange Geschichte mit ungewissem Ausgang werden.
Die Kartenplattform Google Maps macht derzeit wieder große Schritte und soll sich nun auch im Apple-Ökosystem weiter ausbreiten: Google hat die Rückkehr der Kartenplattform auf die Apple Watch angekündigt und auch im Auto gibt es mit einer aktualisierten Version für Apples CarPlay eine Reihe von neuen Komfortfunktionen.
Googles Spieleplattform Stadia lässt sich schon heute auf sehr vielen Plattformen nutzen und kann sowohl im Browser als auch auf dem Smartphone und sogar unter Android TV genutzt werden - doch eine Plattform fehlt. Stadia steht bisher nicht für Apples iOS zur Verfügung und laut Apples aktuellen App Store-Richtlinien wird das wohl auch so bleiben. Es liegt also nicht an Google.
Google und Apple teilen sich den Smartphone-Markt seit vielen Jahren untereinander auf, stehen sich dabei aber nicht in allen Bereichen als Konkurrenten, sondern auch Geschäftspartner gegenüber. Google zahlt dem iPhone-Hersteller schon seit vielen Jahren irre Summen allein dafür, dass die eigene Websuche im Safari-Browser als Standard eingestellt ist, wobei die Beträge immer weiter gestiegen sind. Jetzt gibt es neue Zahlen.
Apple hat vor wenigen Tagen im Rahmen der Entwicklerkonferenz WWDC das neue iPhone-Betriebssystem iOS 14 vorgestellt, das zahlreiche Neuerungen im Gepäck hat, die in diesem Jahr zu einem großen Teil von Googles Android inspiriert wurden - man kann es nicht anders sagen. Umgekehrt hat sich aber hoffentlich auch Google das Apple-Event sehr genau angesehen, denn einige nette iOS-Features dürfen gerne den Weg zu Android finden.
Am Montag hat Apples Entwicklerkonferenz WWWDC begonnen, deren Keynote im wahrsten Sinne des Wortes besonders war und jede Menge Neuerungen für die Apple-Betriebssysteme und Plattformen gebracht hat - natürlich auch für iOS. Apple hat dem Smartphone-Betriebssystem mit iOS 14 zahlreiche Verbesserungen spendiert, die vor einigen Jahren nicht nur undenkbar gewesen wären, sondern zu einem großen Teil von Googles Android inspiriert sind.