Google wird irgendwann in den nächsten Tagen das Pixel 4a-Smartphone vorstellen und damit die vierte Pixel-Generation um das bereits seit langer Zeit erwartete Mittelklasse-Gerät erweitern. Der rein Marken-technisch größte Konkurrent hat schon vor wenigen Tagen vorgelegt und das Apple iPhone SE 2020 vorgestellt. Weil über das kommende Google-Smartphone schon alle Spezifikationen bekannt sind, lassen sich beide Modell nun schon sehr gut miteinander vergleichen: Pixel 4a vs. iPhone SE 2020.
Gestern Abend haben Google und Apple sehr überraschend angekündigt, das Corona-Tracking zu unterstützen und gemeinsame Schnittstellen und APIs zu schaffen, die ausgesuchten Organisationen diese Aufgabe erleichtern soll. Das ist allerdings nur der erste Teil der Kooperation, denn im zweiten Schritt wollen Google und Apple selbst eine solche Tracking-Infrastruktur schaffen bzw. die Nutzer über potenziell bedenkliche Kontakte informieren.
Organisationen und Behörden in vielen Ländern arbeiten derzeit an Tracking-Apps im Kampf gegen das Coronavirus - allerdings bisher als einzelne Insellösungen. Jetzt haben Google und Apple doch recht überraschend eine Zusammenarbeit angekündigt, im Zuge derer die Grundlagen für ein solches Tracking direkt in die Betriebssysteme Android und iOS implementiert werden und von den Apps abgerufen werden sollen.
Die Wettervorhersage wird offenbar in Zukunft auch für Google und Apple zu einem großen Thema. Erst vor wenigen Tagen konnte Google einen kleinen Durchbruch bei der Wetterprognose vermelden und jetzt legt Apple nach. Das Unternehmen aus Cupertino hat die Übernahme der populären Wetter-App Dark Sky bekannt gegeben, die natürlich umgehend von den Google-Plattformen Android und Wear OS entfernt wird.
Googles Betriebssystem Android ist auf zahlreichen Geräten zu finden und treibt nicht nur Smartphones, sondern auch Smart TVs, viele Smartwatches sowie natürlich Tablets oder das Infotainment-System im Auto an. Auf einem sehr populären Gerät ist Android allerdings noch nicht aufgeschlagen, was sich in Zukunft ändern könnte: Das neue Project Sandcastle will Android auf das iPhone bringen und hat dabei nicht nur erste Erfolge, sondern auch triftige Gründe zu bieten.
Nach einigen schwachen Quartal haben die Smartphone-Verkäufe wieder spürbar angezogen und es ist wieder Bewegung in den Markt der mobilen Geräte gekommen. Die nächsten Monate werden aus den verschiedensten Gründen sehr spannend werden, aber nun blicken wir erst noch einmal zurück auf das vergangene Jahr. Die Marktforscher von Canalys haben nun eine Top 10 der meistverkauften Smartphones 2019 aufgestellt - mit einigen Überraschungen.
Mit den virtuellen Realitäten hat Google bisher nur wenig Erfolg und konnte weder mit der Virtual Reality noch mit der Augmented Reality große Sprünge machen. Damit ist der Unternehmen zwar in bester Gesellschaft, aber dennoch gibt ein Bericht nun einen interessanten Einblick darin, warum Google damals sehr plötzlich den Fokus von der VR auf die AR verschoben hat. Apple spielt dabei eine sehr große Rolle.
Vor wenigen Tagen hat die von einem Berliner Künstler initiierte Google Maps-Manipulation weltweit für Schlagzeilen gesorgt, denn es hat gezeigt, wie leicht sich die Algorithmen der Kartenplattform in die Irre führen lassen. In sehr kleinem Rahmen dürften solche Manipulationen täglich stattfinden, aber in diesem Umfang hat es das erst einmal gegeben - nämlich im April 2015. Damals ist es tatsächlich gelungen, eine urinierende Android-Figur auf die Kartenansicht zu bringen.
Die Kamera gehört heute zu den wichtigsten Komponenten eines Smartphones und muss längst sehr hohe Anforderungen erfüllen, was in den vergangenen Jahren zu einem regelrechten Wettlauf zwischen den großen Herstellern geführt hat. Insbesondere Apple und Google stechen immer wieder mit neuen Kamera-Features und gesteigerter Qualität heraus und haben natürlich auch bei den aktuellen Smartphone-Generationen stark nachgelegt. Ein sehr umfangreicher und professioneller Vergleich zwischen dem Google Pixel 4 und Apple iPhone 11 Pro zeigt ein enges Kopf-an-Kopf-Rennen.
Der erste Monat des Jahres 2020 ist schon wieder fast vorüber und viele große Smartphone-Hersteller haben ihre Zahlen für das letzte Quartal 2019 vorgelegt - darunter auch Samsung, Huawei und Apple. Von Marktforschern wurde es zwar noch nicht offiziell gemacht, aber die Zahlen zeigen, dass es an der Spitze erneut einen Machtwechsel gegeben hat. Samsung musste nicht nur die goldene Krone, sondern sogar die silberne Krone abgeben und ist aktuell nur noch der drittgrößte Smartphone-Hersteller der Welt.