YouTube: Nutzer können jetzt Hypes erzeugen – neue Funktion soll kleineren Kanälen helfen (Testlauf)

youtube 

Google testet in diesen Tagen neue Interaktionsmöglichkeiten bei YouTube und will der Community der Videoplattform vielleicht etwas mehr Macht darüber geben, welche Inhalte und Creator erfolgreich werden. Zu diesem Zweck hat man jetzt ein neues Feature mit der vielsagenden Bezeichnung Hype angekündigt. Diese kann von ersten Nutzern zur Unterstützung ihrer Lieblingskanäle getestet werden.


made on youtube logo

YouTube-Kanäle leben von der Unterstützung der Fans, die die Videos fleißig ansehen, einen Daumen nach oben geben und kommentieren. Unter anderem diese Community-Rückmeldungen sind es, die die Empfehlungsalgorithmen beeinflussen und dafür sorgen, dass Videos vielen anderen Nutzern vorgeschlagen werden und Kanäle wachsen. Jetzt will man den Nutzern in einem Testlauf ein weiteres Werkzeug in die Hand geben, um Videos und Kanäle bekannter zu machen.

Das neue Tool nennt sich Hype und ist im Grunde ein weiterer Button unter dem Video. Gibt man einem Video ein „Hype“, meldet man den Algorithmen damit, dass es besonders sehenswert ist und eben gehyped werden sollte. Allerdings soll dieses Signal noch nicht den Empfehlungsalgorithmus beeinflussen, sondern eine neue Sektion füttern, die im Explore-Bereich auf der Startseite erscheint. Ich halte es aber für gut möglich, dass das Feature bei Erfolg und weltweitem Rollout auch Empfehlungen beeinflussen können wird.

Hypen lassen sich im Testlauf nur Videos von Kanälen, die folgende Bedingungen erfüllen: Es muss ein Partner-Kanal sein (also mit Werbung) und dieser darf nicht mehr als 500.000 Abonnenten haben. Es geht also darum, vergleichsweise kleineren Kanälen zu helfen. Außerdem darf das Video nicht älter als sieben Tage sein, es können also nur neue Inhalte gehyped werden. Das Ganze befindet sich zunächst in der Türkei, Brasilien und Taiwan im Testlauf. Ob und wann man es allen Nutzern anbietet, ist noch nicht bekannt.

Also dann Hawk Tuah, Hype on that thing!

» YouTube Premium: Neue KI-Funktion zum Überspringen von Werbung und langatmigen Stellen im Test

» YouTube Premium Lite: Google kündigt neue Abo-Tarife, Möglichkeiten zum Teilen mit Freunden und mehr an

Letzte Aktualisierung am 13.07.2024 / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Affiliate Links, vielen Dank für eure Unterstützung!

[9to5Google]




Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket