Bei YouTube gibt es derzeit wieder viel zu tun: Die Plattform muss sich mit Ermittlungen von US-Behörden plagen, könnte dadurch schon bald einen wichtigen Bereich verlieren und die Regeln auf der Plattform sind ohnehin eine permanente Baustelle und werden immer wieder angepasst. Jetzt sind aber auch mal wieder die Entwickler und Designer an der Reihe und dürfen zeigen, dass sie auch noch da sind. Aktuell wird an den Kommentaren gebastelt.
Musikvideos spielen auf Googles Videoplattform YouTube eine sehr große Rolle und stehen im Zentrum des Geburtstagskinds YouTube Music. YouTube enthält aber nicht nur die aktuellsten Titel, sondern auch viele Musikvideos aus den vergangenen Jahrzehnten, denen man ihr Alter auch in der digitalen Version ansieht. Jetzt haben YouTube und Universal verkündet, in den kommenden Monaten 1.000 ältere Musikvideos zu restaurieren und in HD anzubieten. Die ersten Videos sind bereits verfügbar.
Für YouTube kommt es immer dicker: Erst gestern wurden Überlegungen bekannt, Inhalt von und für Kinder zu verbannen und vollständig auf eine eigene Plattform auszulagern - und jetzt ist auch der Grund hinter diesen Überlegungen bekannt. Die US-Handelsaufsicht hat Ermittlungen gegen YouTube aufgenommen, weil die Plattform sehr viele Kinder als Nutzer hat und diese genauso getrackt werden wie Erwachsene - aber das ist längst nicht das einzige Problem.
YouTube kämpft seit Jahren mit dem Problem, dass die Nutzer sehr viel fragwürdigen Content hochladen, der entweder gegen die ständig angepasste Nutzungsbedingungen verstößt oder auch nicht unbedingt für Kinder geeignet ist. Intern soll es aus diesem Grund nun die Überlegung geben, ALLEN Content für Kinder in eine eigene Plattform auszulagern und YouTube somit zu einem Platz für ältere Nutzer zu machen - das würde aber sehr viele Probleme mit sich bringen.
Google hat die Videoplattform YouTube schon vor längerer Zeit um einige mehr oder weniger erfolgreiche Ableger erweitert, die ihre jeweiligen Spezialgebiete bedienen. Seit genau einem Jahr gibt es YouTube Music und YouTube Premium in Deutschland und anlässlich dieses kleinen Jubiläums hat sich Google etwas ganz besonderes einfallen lassen: Fünf Tipps, damit der Sommer 2019 in bester Erinnerung bleiben wird ;-)
Die Google Websuche enthält sehr viele aufbereitete Inhalte und zeigt für viele Suchanfragen unter anderem YouTube-Videos an, die für den Nutzer relevant sein könnten. Dabei möchte man sich zukünftig offenbar aber nicht mehr nur auf das grobe Thema und den Titel des Videos beziehen, sondern auch ganz konkret auf den Inhalt. Ein neuer Test verlinkt nun direkt zu interessanten und relevanten Stellen in den Videos.
Die Google Websuche hat Hunderte Milliarden Webseiten im Index, doch bei sehr vielen Suchanfragen sind immer wieder die gleichen üblichen Verdächtigen ganz oben in den Suchergebnissen zu finden. Google hat zwar erst kürzlich mehr Diversität für die Websuche angekündigt, aber das wird an der Gesamtsituation wohl nichts ändern. Eine umfangreiche Statistik zeigt nun die Top 10 der Domains, die immer wieder ganz oben zu finden sind.
Jeder Nutzer kann bei YouTube beliebig viele Videos hochladen und diese mit der Welt teilen. Tatsächlich machen jährlich mehr als 100 Millionen Menschen von dieser Möglichkeit Gebrauch, aber natürlich können nicht alle große YouTuber mit einer riesigen Fanbase werden - das zeigt sich nun sehr deutlich in einer neuen Studie. Mehr als 99 Prozent aller Videos erreichen niemals ein großes Publikum. Die Studie hält aber noch viele weitere interessante Statistiken bereit.
YouTube gehört seit vielen Jahren zu den wichtigsten Plattformen im Google-Universum und ist auch aus finanzieller Sicht längst eine tragende Säule für das gesamte Unternehmen. So wie alle anderen Online-Plattformen auch, lebt YouTube vor allem von den Nutzern und den Inhalten, die die Nutzer dort hochladen. Im Umgang mit den Nutzern und auch den YouTubern beweist die Videoplattform aber nicht immer das notwendige Fingerspitzengefühl und scheint immer häufiger daran zu scheitern, den Spagat beim Tanz auf vielen Hochzeiten zu schaffen.
Heute Abend ist der Anstoß zur achten Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen und Google zelebriert den Beginn des Sportfestes auch heute wieder mit einem sehr schönen Doodle. Pünktlich zur Eröffnung hat Google nun einige Statistiken rund um die Frauenfußball-WM veröffentlicht und zeigt euch, wie ihr sowohl per Google Websuche als auch Google News und Google Assistant über alle Spiele auf dem Laufenden bleibt.