Googles Betriebssystem Android hat viele Ableger, die sich nicht nur auf spezielle Geräteklassen konzentrieren, sondern auch die App-Auswahl sehr stark auf die jeweilige Plattform einschränken. Das gilt sowohl für Android Auto als auch für Wear und natürlich auch für Android TV. Gerade Android TV könnte allerdings eine sehr flexible Plattform sein, auf der die App-Auswahl an vielen Stellen unnötig eingeschränkt wurde. Heute zeigen wir euch, wie ihr den Chrome-Browser unter Android TV installieren könnt.
Der Google Assistant hat sich dank Smartphones, Smart Speaker und auch Smart Displays sehr schnell im Alltag vieler Nutzer etabliert und steht laut offiziellen Angaben auf über einer Milliarde Geräte zur Verfügung. Jetzt möchte Google auch den Fernseher bzw. die Smart TVs in Smart Displays verwandeln und hat dafür vor einigen Tagen eine interessante Neuerung verkündet, die vielleicht etwas untergegangen ist: Android TV-Fernseher sollen sich auch im Standby nutzen lassen.
Google hat auf der CES neue Chromebooks angekündigt und auch einen Ausblick auf einige neue Funktionen des Google Assistant gegeben, die im Laufe der nächsten Monate für alle Nutzer ausgerollt werden. Nun geht es natürlich darum, die Reichweite des Google Assistant weiter auszubauen und den Sprachassistenten auf viele weitere Geräte zu bringen. Auch dafür hatte man einige Ankündigungen im petto.
Bei Android TV hat sich im vergangenen Jahr so einiges getan, denn das sehr häufig unterschätzte Betriebssystem hat an vielen Stellen einen neuen Anstrich bekommen und bereitet sich damit auf viele große Veränderungen und Verbesserungen vor, die 2020 und auch 2021 auf dem Plan stehen. In einem doch recht seltenen Schritt hat Google bereits einen detaillierten Ausblick gegeben, was uns im Jahr 2020 bei Android TV erwartet. Inklusive neuer Hardware.
Android TV flog trotz einer gewissen Verbreitung lange Zeit eher unter dem Radar und wurde von Google kaum nennenswert weiterentwickelt - obwohl der Fernseher als großes Display, das in praktisch jedem Haushalt zur Verfügung steht, eine große Bedeutung haben kann. In diesem Jahr scheint diese Botschaft auch bei Google angekommen zu sein, denn bei der Plattform für den Smart TV hat sich einiges getan und wird auch in den kommenden Monaten einiges passieren.
Googles TV-Betriebssystem Android TV erfreut sich großer Beliebtheit und wird im nächsten Jahr stark ausgebaut und auf einige neue Android TV-Geräte gebracht. Um möglichst viele Nutzer zu erreichen und das Betriebssystem noch stärker auf die Bedürfnisse der Nutzer anzupassen, hat Google nun sehr detailliert herausgefunden, was die Nutzer wirklich möchten und dazu eine Reihe von Tipps zur optimalen TV-Nutzung zusammengestellt.
Google hat das eigene Hardware-Portfolio in den vergangenen Jahren sukzessive immer weiter vergrößert und könnte mit allen Hardware-Produkten mittlerweile schon einen eigenen Laden füllen. Doch wenn man es genau betrachtet, gehen viele Produkte am Kerngeschäft des Unternehmens vorbei, statt sich auf die eigenen Stärken zu besinnen. In vielen Bereichen wäre ein Google-Gerät dringend notwendig, ist aktuell aber nicht vorhanden.
Mit Android TV und den diversen Vorgängern des Betriebssystems versucht Google schon seit vielen Jahren, sich auch auf dem TV-Bildschirm zu etablieren und die zahlreichen Google-Dienste noch tiefer in den Alltag der Nutzer zu drängen. Dabei setzt man vor allem auf die Hilfe von vielen externen Hardware-Partnern, denn Google selbst hat schon seit langer Zeit kein eigenes Gerät mehr im Sortiment. Das wird sich aber im nächsten Jahr ändern - eventuell steht sogar ein eigener Fernseher auf der Roadmap. Hardware ist längst ein Kerngeschäft für Google.
Google hat große Pläne für Android TV und wird laut eigenen Angaben im Jahr 2020 endlich wieder eine eigene TV-Hardware auf den Markt bringen. Bisher ist noch nicht viel über das neue "Hero Device" bekannt, mit dem man ab dem nächsten Jahr den TV-Markt angreifen möchte. Jetzt hat Google aber eine neue Hardware bestehend aus einem Dongle und einer interessanten Fernbedienung für Entwickler angekündigt. Das ADT-3.
Android 10 ist nun schon einige Monate am Markt und hat sich mittlerweile auf den ersten Smartphones verbreitet. Aber das Betriebssystem treibt nicht nur Smartphones an, sondern bildet auch den Unterbau für Android TV und weitere Ableger, bei denen das Update manchmal etwas länger dauern kann. Jetzt hat Google die neue Android TV-Version basierend auf Android 10 vorgestellt. Aber es gibt gleich zwei Enttäuschungen.