Bei Google laufen die letzten Vorbereitungen für die neue Spieleplattform Stadia auf Hochtouren und anlässlich dessen hat das Team hinter der Plattform nun noch einmal einige Einblicke in das gegeben, was die Nutzer ab dem kommenden Dienstag erwartet. Dazu hat man eine ganze Reihe von Screenshots veröffentlicht, auf der die Oberfläche der Spieleplattform zu sehen ist.
Bei Googles Android-Ablegern ist derzeit einiges in Bewegung, das gilt auch für Android TV. Nach und nach bekommt das Smart TV-Betriebssystem in langsamen Schritten eine neue Oberfläche verpasst, wobei die Standard-Apps den Anfang machen. Erst seit wenigen Tagen erstrahlt der Play Store im neuen 'cinematic design' und jetzt ist nach einer längeren Testphase die YouTube-App an der Reihe.
Android TV spielt für Google eine immer größere Rolle und wird sich in den kommenden Jahren tiefer in das Smart Home integrieren. Weil Google schon mehrere Anläufe auf den smarten Fernseher der Nutzer genommen hat und Android TV nicht am Nutzer vorbei entwickeln möchte, hat man nun wieder ein paar Tausend Nutzer über ihre Gewohnheiten befragt. Herausgekommen sind tatsächlich sehr interessante Statistiken, die auch ein bisschen zeigen, in welche Richtung die Reise für Android TV gehen wird.
Android TV spielt für Google, genauso wie Android Auto, eine immer größere Rolle und ist vor allem ein Vehikel dafür, die populären Google-Apps in weitere Bereiche des Lebens zu integrieren. Nun bricht langsam die dunkle Jahreszeit an und die Menschen verbringen wieder mehr Zeit vor dem Fernseher. Anlässlich dessen hat Google nun fünf Tipps zur perfekten Nutzung von Android TV in Kombination mit dem Google Assistant zusammengestellt.
Nicht nur bei Googles Android-Ableger für das Auto tut sich etwas, sondern auch auf dem Fernseher dürfen sich die Nutzer nun schon in den nächsten Tagen auf eine neue Oberfläche freuen. Schon vor einigen Monaten hat Google ein komplett überarbeitetes Design für den Play Store angekündigt, das sich in der Vergangenheit mehrmals gezeigt hat und jetzt endlich in den Rollout geht. Das neue 'cinematic Design' ist vor allem Bildgewaltig.
Android TV gehörte für einige Zeit zu den weniger beachteten Android-Ablegern - was auch daran lag, dass die Plattform Google-intern wohl keine hohe Priorität eingeräumt wurde. Aber das hat sich mittlerweile geändert, denn es stehen nicht nur große Veränderungen vor der Tür, sondern auch langfristig haben die Entwickler nun wieder einige Pläne. Vor wenigen Tagen hat das Android TV-Team eine interessante Roadmap veröffentlicht, in der auch von einer neuen Google-Hardware die Rede ist.
Über das Wochenende war Google auf einem Event vertreten, das für die TV-Branche veranstaltet wird und Neuigkeiten rund um Hardware, Plattformen und verwandte Gebiete bietet. Auf der großen Bühne des nicht öffentlichen Events hatte Google verraten, dass die Spieleplattform Stadia zu Android TV kommt und dürfte damit in der Branche für Begeisterung gesorgt haben. Außerdem wurde ein Referenz-Design für Android TV-Geräte gezeigt, das nun für Verwirrungen sorgt.
In ziemlich genau zwei Monaten wird Googles neue Spieleplattform Stadia starten und langfristig auf allen nur denkbaren Plattformen zur Verfügung stehen. Wie Google nun auf einer nicht öffentlichen Präsentation angekündigt hat, wird die Spieleplattform erst ab Ende 2020 für das Smart TV-Betriebssystem Android TV zur Verfügung stehen. Im Zuge des großen Android TV-Umbaus wird Stadia vorerst wohl noch nicht angeboten.
Derzeit gibt es vermehrt Leaks rund um die Pixel 4-Smartphones, aber auch ein anderes Produkt fernab der Smartphone-Welt sorgt derzeit für Vorfreude - der OnePlus TV. Erst kürzlich wurde bekannt, dass der noch nicht vorgestellte Fernseher auf Googles Betriebssystem Android TV setzen und dieses entscheidend verbessern wird und jetzt gibt es wieder neue Informationen. Der OnePlus-CEO zeigt nun die Fernbedienung mit Google Assistant.