Android ist das weltweit führende und in vielen Ländern dominierende Smartphone-Betriebssystem und ist in einer sehr komfortablen Position. Dennoch musste man sich im vergangenen Jahr große Sorgen um das Betriebssystem machen, da Vieles für ein baldiges Ende der Plattform sprach. Doch nach der Google I/O sieht die Zukunft von Android plötzlich wieder sehr rosig aus. Und nun muss man sich fragen, woher dieser plötzliche Wandel kommt.
Vor wenigen Tagen hat der für Android TV verantwortliche Produktmanager ein großes Redesign für den Play Store angekündigt und allein schon damit für Begeisterung gesorgt. Während einer Entwickler-Session auf der Google I/O hat man nun einen ersten Blick auf das neue Design gegeben, das schon bald für alle Nutzer ausgerollt werden soll. Sogar die nach dem Amazon-Frieden wichtige Prime Video App ist auf den Screenshots zu sehen.
Android ist auf dem Smartphone nach wie vor äußerst erfolgreich, doch die vielen Ableger des Betriebssystems haben es längst nicht so leicht und müssen um ihre Marktanteile kämpfen - so wie Android TV. Lange Zeit sah es so aus, als wenn das Betriebssystem für den Fernseher keine große Zukunft mehr vor sich hat, doch tatsächlich ist genau das Gegenteil der Fall. Wie der Produktmanager nun verraten hat, steht auch neue Hardware vor der Tür.
Was für ein passender Zeitpunkt: Gerade erst hat Netflix eine deutliche Preiserhöhung auch für Deutschland angekündigt, da legt Disney viele Details über seine kommende Streamingplattform Disney+ offen - und die haben es in sich. Das Unternehmen hat erste Inhalte verkündet, den Abo-Preis genannt und auch gleich einmal gezeigt, auf welchen Plattformen es zur Verfügung stehen wird. Google-Nutzer dürfen sich freuen. Möglicherweise ist Google aber auch tiefer involviert.
Google wird in diesem Jahr 21 Jahre alt und hat in den vergangenen zwei Jahrzehnten eine unendlich große Anzahl an Produkten auf den Markt gebracht und auch wieder eingestellt, mit denen das Unternehmen in immer mehr Bereiche hervorgedrungen ist. Bei vielen Produkten muss man sich fragen, wie sie eigentlich finanziert werden, aber jetzt kommt wohl langsam die Antwort darauf. In dieser Woche hat sich gezeigt, dass zwei populäre Produkte nun mit Werbung monetarisiert werden: Der Google Assistant zeigt Werbung und auch bei Android TV wurden Werbebanner gesichtet.
Android TV mag mit weitem Abstand nicht das verbreitetste TV-Betriebssystem sein, ist aber dennoch auf Millionen von Geräten installiert und bietet dementsprechend eine attraktive Oberfläche um viele Nutzer zu erreichen. Diesen Umstand dürfte Google nun sehr bald dafür nutzen, Werbung direkt auf der Startseite des TV-Betriebssystems anzuzeigen. Erste Nutzer haben mit diesen Videoanzeigen bereits Bekanntschaft gemacht.
Mit Android beherrscht Google den Markt der mobilen Betriebssysteme und kommt in einigen Regionen auf weit mehr als 90 Prozent Marktanteil. Bei den Ablegern des Betriebssystems sieht das etwas anders aus, denn diese kommen nicht annähernd an solche Anteile und kämpfen außerdem mit sehr vielen Konkurrenten. Neue Statistiken zeigen nun, dass Android TV auf Fernsehern nur ein sehr kleines Licht ist und sich zwei großen Mitbewerbern geschlagen geben muss.
Der Google Assistant steht mittlerweile auf mehr als 1 Milliarde Geräten zur Verfügung - zu denen nicht nur Smartphone gehören, sondern unter anderem auch Geräte mit Android TV als Betriebssystem. Bisher mussten deutsche Nutzer den Assistenten allerdings in englischer Sprache verwenden, doch das wird sich nun ändern. Ab sofort unterstützt der Google Assistant auch Deutsch und einige weitere Sprachen.
Google hat gerade erst eine schwere Sicherheitslücke in Mac OS entdeckt, ist nun aber wieder selbst von einem Bug betroffen, der noch deutlich weiter geht. Durch eine offenbar nicht ganz so optimale Verknüpfung zwischen Android TV, Google Home und auch Google Photos war es möglich, die privaten Fotos anderer Nutzer direkt auf dem Fernseher anzusehen. Google hat schnell reagiert und die Funktion erst einmal zurückgezogen.
Viele Google-Produkte haben in den vergangenen Monaten modernisierte Oberflächen bekommen, aber es waren noch längst nicht alle an der Reihe. Jetzt haben die Designer die Zeit gefunden, an der Oberfläche von Android TV zu basteln und dem auf dem Fernseher angezeigten UI einen neuen Schliff zu verpassen. Die Änderungen sind zwar minimal, sorgen aber dennoch für einen moderneren Look.