Google TV-Betriebssystem Android TV steht vor größeren Veränderungen und dürfte nicht nur einen neuen Anstrich erhalten, sondern möglicherweise auch unter der Haube und am Funktionsumfang ordentlich zulegen. Wie der OnePlus-Gründer Pete Lau nun verraten hat, hat sein Unternehmen gemeinsam mit Google am kommenden Fernseher OnePlus TV gearbeitet und einige Verbesserungen am Betriebssystem vorgenommen, die auch in Googles Version Einzug halten dürften.
Nicht nur auf den Smartphones gibt es zeitnah eine neue Android-Version, sondern auch auf den Smart TVs steht Google offenbar vor einem größeren Redesign. Android TV wird schon bald eine neue Oberfläche erhalten, an die sich auch die wichtigsten Apps der Plattform anpassen werden. Nun gibt es erste Screenshots sowie ein Video von einem neuen YouTube-Design, das bei dem ersten Nutzer aufgetaucht ist.
Android TV hat schon eine lange Geschichte hinter sich und wurde in der Vergangenheit mehrfach grundlegend überarbeitet und sogar mit neuem Namen versehen. Aber auch der Status Quo wird nicht mehr lange Bestand haben, denn schon vor einigen Monaten hat Google eine völlig neue Oberfläche für Android TV in Aussicht gestellt, die schon sehr bald ihre Premiere feiern dürfte - möglicherweise sogar auf einem neuen Android TV-Gerät.
Viele Google-Produkte enthalten kleine versteckte Späße oder Spiele, die sogenannten Eastereggs. Erst vor wenigen Tagen kam mit dem grafisch recht ansprechenden Feuerwerk in der Google Websuche ein Neues dazu - und nun gibt es schon wieder ein weiteres zu vermelden. Die YouTube-App enthält unter Android TV einen kleinen Spaß, der einen kleinen Hund über den Fortschrittsbalken des aktuellen Videos spazieren lässt.
In einigen Monaten steht wieder Googles großes Hardware-Event auf dem Plan und bereits jetzt wirft es wieder erste Schatten voraus. In der neuesten Version der Google Home-App wurde nun ein erster Hinweis auf einen kommenden Google Home Smart Speaker gefunden. Außerdem wird die App schon bald einen Dark Mode bekommen, der sich ebenfalls in ersten Ansätzen bereits auf der App zeigt. Und schlussendlich steht auch eine Android TV-Anbindung in den Startlöchern.
Android ist das weltweit führende und in vielen Ländern dominierende Smartphone-Betriebssystem und ist in einer sehr komfortablen Position. Dennoch musste man sich im vergangenen Jahr große Sorgen um das Betriebssystem machen, da Vieles für ein baldiges Ende der Plattform sprach. Doch nach der Google I/O sieht die Zukunft von Android plötzlich wieder sehr rosig aus. Und nun muss man sich fragen, woher dieser plötzliche Wandel kommt.
Vor wenigen Tagen hat der für Android TV verantwortliche Produktmanager ein großes Redesign für den Play Store angekündigt und allein schon damit für Begeisterung gesorgt. Während einer Entwickler-Session auf der Google I/O hat man nun einen ersten Blick auf das neue Design gegeben, das schon bald für alle Nutzer ausgerollt werden soll. Sogar die nach dem Amazon-Frieden wichtige Prime Video App ist auf den Screenshots zu sehen.
Android ist auf dem Smartphone nach wie vor äußerst erfolgreich, doch die vielen Ableger des Betriebssystems haben es längst nicht so leicht und müssen um ihre Marktanteile kämpfen - so wie Android TV. Lange Zeit sah es so aus, als wenn das Betriebssystem für den Fernseher keine große Zukunft mehr vor sich hat, doch tatsächlich ist genau das Gegenteil der Fall. Wie der Produktmanager nun verraten hat, steht auch neue Hardware vor der Tür.
Was für ein passender Zeitpunkt: Gerade erst hat Netflix eine deutliche Preiserhöhung auch für Deutschland angekündigt, da legt Disney viele Details über seine kommende Streamingplattform Disney+ offen - und die haben es in sich. Das Unternehmen hat erste Inhalte verkündet, den Abo-Preis genannt und auch gleich einmal gezeigt, auf welchen Plattformen es zur Verfügung stehen wird. Google-Nutzer dürfen sich freuen. Möglicherweise ist Google aber auch tiefer involviert.
Google wird in diesem Jahr 21 Jahre alt und hat in den vergangenen zwei Jahrzehnten eine unendlich große Anzahl an Produkten auf den Markt gebracht und auch wieder eingestellt, mit denen das Unternehmen in immer mehr Bereiche hervorgedrungen ist. Bei vielen Produkten muss man sich fragen, wie sie eigentlich finanziert werden, aber jetzt kommt wohl langsam die Antwort darauf. In dieser Woche hat sich gezeigt, dass zwei populäre Produkte nun mit Werbung monetarisiert werden: Der Google Assistant zeigt Werbung und auch bei Android TV wurden Werbebanner gesichtet.