Android TV: Neues Angebot mit über 800 Gratis-Sendern und neuem TV-Guide startet – vorerst US-only (Videos)

android 

Während Google mit der Plattform Google TV voll auf das Streaming setzt, konzentriert man sich bei dem darunterliegenden Betriebssystem hauptsächlich auf Apps – aber nicht mehr ausschließlich. Jetzt hat man den Start eines neuen „Live“-Tab mit Hunderten Live-Inhalten angekündigt, so wie sie schon seit einigen Wochen auch bei Google TV zur Verfügung stehen. Vorerst kommt das allerdings nur US-Nutzern zugute.


android tv ambient photos

Mit Google TV wurde das zuvor in Apps verpackte Streaming von Inhalten zum Hauptbestandteil der Plattform erklärt und zentral organisiert. Nutzer suchen sich die Inhalte und sehen nicht unbedingt in erster Linie, von welcher Streamingplattform diese stammen. Auch Live-TV war unter anderem durch Pluto TV bereits enthalten, spielte bisher aber keine große Rolle. Das ändert sich jetzt, denn in den USA startet man jetzt mit dem Zugriff auf Dutzende neue TV-Sender sowie die Integration weiterer Plattformen wie Tubi, Plex oder Haystack News.

Diese Live TV-Sender sind ähnlich organisiert, wie man das vom normalen TV kennt: Es wird ein lineares Programm ausgestrahlt, das frei empfangbar ist und sich durch Werbespots finanziert. Und weil diese Inhalte linear ausgestrahlt werden, gibt es dementsprechend auch eine Art digitaler Programmzeitschrift – man könnte es auch EPG nennen. Darin wird in klassischer Ansicht der jeweilige Sender sowie das geplante Programm mit den jeweiligen Uhrzeiten gezeigt.

Weil das Ganze Live ist, lassen sich Sendungen nicht vorab abrufen und auch das Streamen bereits ausgestrahlter Programme ist nur zum Teil möglich.




Zusätzlich lassen sich die Kanäle nach Kategorien sortiert auflisten, was natürlich nur bei thematisch sehr begrenzten Programmen sinnvoll ist und sich somit nicht für alle TV-Programme eignet. Die Senderliste fokussiert sich zunächst auf US-Programme, soll aber auch Kanäle rund um die Welt anbieten, wobei man Sprachen wie Spanisch, Hindi oder Japanisch hervorhebt. Ob auch deutsche Programme darunter sind, geht aus der Ankündigung nicht hervor.

Derzeit bietet man das Ganze nur für US-Nutzer an, aber das könnte sich bei entsprechender Einigung mit einigen nationalen Lizenzgebern auch ändern. Denn bekanntlich gibt es auch hierzulande eine ganze Reihe solcher TV-Streamer, die sich über etwas mehr Reichweite für ihre zum Teil werbefinanzierten Inhalte sicherlich freuen würden. Während es zuerst auf Google TV beschränkt war, wird es in diesen Tagen auch für viele US-Nutzer von Android TV ausgerollt.

» Starline: Googles starke 3D-Videotelefonie-Technologie kommt – neue Generation ist deutlich kleiner (Video)

» Bingen statt googeln: Microsoft macht plötzlich Druck auf Google – konkurriert um Samsung, Mozilla und Co

Letzte Aktualisierung am 26.04.2024 / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Affiliate Links, vielen Dank für eure Unterstützung!

[Google-Blog]




Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket