Pixel 7a vs. Pixel 7: Googles Smartphones im direkten Vergleich – so ähnlich waren sich die Geräte noch nie

pixel 

Google hat vor wenigen Tagen das Pixel 7a vorgestellt, das im Vergleich zum Budget-Vorgänger in vielen Bereichen stark nachlegt und sich tatsächlich vom großen Bruder Pixel 7 unterscheidet. So mancher interessierter Nutzer dürfte sich daher die Frage stellen, für welches der beiden Smartphones man sich denn nun entscheiden soll. Tatsächlich scheint das Pixel 7a ganz unabhängig vom Kaufpreis das bessere Paket zu haben.


pixel 7a vs pixel 7

Google hat das Pixel 7a noch am Tag der Vorstellung in den Verkauf gebracht und bietet nur noch wenige Tage eine starke Aktion mit kostenlosen Kopfhörern, und je nach Händler 100 Euro Eintauschprämie oder einem Gratis-Ladegerät. Daher werden sich viele interessierte Nutzer in diesen Tagen entscheiden müssen/wollen, ob sie ein Pixel 7a oder ein Pixel 7 als zukünftiges Gerät nutzen. Die Wahl fällt tatsächlich nicht leicht, denn die Smartphones sind sich überraschend ähnlich.

Noch nie waren sich ein Pixel-Smartphone und dessen Budget-Ableger so ähnlich wie die beiden Pixel 7 und Pixel 7a. Äußerlich sind sie kaum zu unterscheiden, in puncto Ausstattung ist das Pixel 7a dem großen Bruder in einigen Punkten sogar überlegen und auch der Verkaufspreis bewegt sich je nach Aktion auf einem sehr ähnlichen Level. Einen klaren Sieger kann man daher sicherlich nicht benennen, aber rein objektiv betrachtet gibt es eine Tendenz zum Budget-Smartphone.

Hier findet ihr eine schnelle Zusammenfassung eines ausführlichen Vergleichstests von AndroidPolice. Dort hat man beide Smartphones für mehrere Tage unter die Lupe genommen und nicht nur die technischen Daten auf dem Papier miteinander verglichen, sondern auch die Nutzung im Alltag. Vielleicht ist es für den einen oder anderen das Zünglein an der Waage, um sich für eines der beiden Geräte zu entscheiden.




pixel 7a pixel 7 back

Spezifikationen im Vergleich

pixel 7a pixel 7 specs

Schon im Vergleich der nackten Zahlen gibt es eine Überraschung: Das Pixel 7a bietet einen geringfügig größeren Akku als das Pixel 7, hat die bessere Frontkamera und sogar die bessere Hauptkamera. Für ein Google-Smartphone, bei dem die Kamera eine wichtige Rolle spielt, ist das bemerkenswert. Die Abmessungen sind nahezu gleich, doch weil das Pixel 7a geringfügig kleiner ist, ist es auch leichter. Übrigens bietet auch der Google Store einen Pixel-Vergleich, bei dem ihr einen sehr ausführlichen Vergleich zwischen den Pixel 7-Smartphones erhaltet. Schaut auch dort mal herein, denn an dieser Stelle wird kein Detail ausgespart.

Geräte im Vergleich

pixel 7a pixel 7 front

Sowohl von vorn als auch von hinten lassen sich die Smartphones nur unterscheiden, wenn sie nebeneinander gehalten werden. Über die Abmessungen haben wir schon gesprochen, aber es gibt weitere Unterschiede: Der Displayrahmen (Bezel) ist beim Pixel 7a größer als beim Pixel 7. Aber dafür fällt der Kamerabuckel beim Pixel 7a etwas kleiner aus, denn es werden kleinere Sensoren verwendet. Das fällt optisch kaum auf, sorgt aber dafür, dass das Smartphone flacher und stabiler flach auf dem Tisch liegt.

Kamera

Die Kamera ist auf dem Papier im Pixel 7a besser, was bei Google-Smartphones aber keine große Rolle spielt. Denn schon seit der ersten Generation sind Software-Tricks wichtiger als die Hardware, sodass dieser Unterschied praktisch nicht spürbar ist. Was sich hingegen bemerkbar macht, ist die Feldbreite der Kamera, die beim Pixel 7a bei 120 Grad und beim Pixel 7 bei nur 114 Grad liegt. Das bedeutet, dass ihr in der Breite mit dem Budget-Smartphone mehr auf das Foto bekommt. Bei diesem kleinen Sensor machen sechs Grad vor allem in der Entfernung viel aus.




Leistung

Das Pixel 7a hat den geringfügig größeren Akku, doch in puncto Laufzeit schlägt sich das wohl nicht merklich nieder. Um noch mehr herauszuquetschen, ist das Display beim Pixel 7a standardmäßig auf 60 Hertz gedrosselt, kann aber jederzeit auf 90 Hertz erhöht werden. Das sollte eigentlich einen Unterschied machen, im AP-Test brachte das aber wohl keinen fühlbaren Zeitunterschied. In puncto Performance setzen beide Smartphones auf den gleichen SoC, nämlich Tensor G2, und haben den gleichen RAM verbaut. Auch in puncto Software ist man gleich ausgestattet, sodass die Performance identisch ist.

Fazit

Viele weitere Details findet ihr bei AP. Dennoch reichen auch die oben erwähnte Punkte, um ein Fazit zu ziehen und – aus meiner Sicht – das Pixel 7a zum klaren Sieger zu erklären. Denn grundsätzlich kann man sagen, dass beide Smartphones sich kaum unterscheiden. Preislich kommen sich die beiden aber nur sehr nahe, wenn das Pixel 7a erst wenige Tage alt ist (509 Euro) und das Pixel 7 mit hohem Rabatt verkauft wird (545 Euro). Aber auch das Pixel 7a wird es bald in Aktion geben und dürfte somit sicherlich für 459 oder auch mal unter 450 Euro in den Verkauf gelangen. Dazu kommt, dass ihr noch wenige Tage die Pixel Buds A Gratis erhaltet.

Und das letzte Argument für das Pixel 7a: Es wird sieben Monate länger mit Android-Updates versorgt, schlicht aus dem Grund, weil es sieben Monate später auf den Markt gekommen ist. Bei der starken Ausstattung ist tatsächlich zu erwarten, dass Google kein Pixel 8a auf den Markt bringt und frühestens mit dem 9a nachlegt. Es lohnt sich also wahrscheinlich nicht, noch ein weiteres Jahr zu erwarten.

Pixel 7a kaufen + Pixel Buds A Gratis: Saturn | Media Markt | Amazon
(Partnerlinks, vielen Dank für eure Unterstützung!)

Letzte Aktualisierung am 20.05.2024 / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Affiliate Links, vielen Dank für eure Unterstützung!

[AndroidPolice]




Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket