Google hat Android endlich einen nativen Dark Mode mit breiter App-Unterstützung spendiert und wird dieses Feature mit Android 11 weiter ausbauen. Weil noch längst nicht alle App-Entwickler einen solchen Dark Mode anbieten und Googles Zwang zu dunklen Oberflächen sehr lückenhaft ist, ist das Gesamterlebnis für die meisten Nutzer aktuell nicht wirklich positiv. Eine neue Android-App sorgt nun dafür, dass ALLE Apps eine dunkle Oberfläche erhalten.
Viele Smartphone-Hersteller haben bereits das Update auf Android 10 ausgeliefert und zahlreiche Geräte mit Googles aktuellem Betriebssystem versorgt - manche mehr und manche weniger schnell. Obwohl Google den Update-Prozess in den letzten Jahren stark erleichtert hat, scheint ein Hersteller aber sehr massive Probleme mit dem Update auf Android 10 zu haben: Sony. Jetzt soll das Unternehmen den Rollout von Android 10 vollständig für alle Smartphones gestoppt haben.
Der Flaschenhals praktisch aller Smartphones ist heute der Akku bzw. der starke Akkuverbrauch. Gefühlt hat sich bei den Akku-Technologien seit vielen Jahren nichts mehr getan, also muss es die Software richten, die durch immer mehr Tricks den Energieverbrauch senken soll. Mit der nächsten Pixel-Generation oder vielleicht auch Android 11 dürfte Google einen neuen Ultra Low power mode vorstellen, der genau das tut, was seine Bezeichnung verspricht.
Die meisten Smartphone-Hersteller haben bereits mit dem Rollout von Android 10 für die ersten Smartphones begonnen und nahezu täglich dürfen sich neue Nutzer über das Update auf Googles aktuelles Betriebssystem freuen. Das gilt allerdings nur für die Geräte der letzten zwei Jahre, während alles darunter längst nicht mehr aktualisiert wird - aber dafür gibt es glücklicherweise die Custom ROM-Community. Dank LineageOS kommt Android 10 nun auf das Samsung Galaxy S2 und Galaxy Note III.
Android 10 wurde vor ziemlich genau fünf Monaten veröffentlicht und mittlerweile steht schon wieder Android 11 vor der Tür. Viele in den vergangenen Monaten vorgestellte Smartphones haben das aktuelle Betriebssystem bereits vorinstalliert und sorgen für einen stetig wachsenden Marktanteil - und nun wird ein weiterer Turbo gezündet. Ab heute ist Android 10 für alle neuen Smartphones Pflicht und wird somit auf jedem in den kommenden Monaten vorgestellten Geräten zu finden sein.
Vor einigen Monaten wurde der neue Google Assistant eingeführt, der nicht nur einige zusätzliche Möglichkeiten erhalten hat, sondern auch mit einer neuen Oberfläche erstrahlt. Bisher ist der neue Google Assistant nur auf sehr wenigen Smartphones verfügbar und setzt unter anderem die neue Gestensteuerung voraus, um überhaupt genutzt werden zu können. Das scheint sich nun im Zuge der Öffnung für weitere Smartphones zu ändern.
Google hat mit Android 10 die Gestensteuerung für alle Nutzer eingeführt, die die seit Anfangstagen etablierten Navigationsbuttons endgültig ersetzen soll. Die Gestensteuerung wurde im Laufe der Entwicklung mehrfach überarbeitet, bietet aber bis heute nur wenige Optionen und nahezu keine Möglichkeiten zur Personalisierung an. Eine neue Android-App ermöglicht es nun, weitere Aktionen direkt in diesen Bereich zu legen.
Android 10 wurde vor über fünf Monaten veröffentlicht und wir haben schon weit mehr als die Hälfte des Weges bis zur ersten Android 11-Beta geschafft. Viele Smartphone-Hersteller haben bereits mit dem Rollout von Android 10 begonnen, während wieder andere - so wie LG - erst jetzt überhaupt bekannt geben, welche Smartphones das Update erhalten. Anlässlich dessen aktualisieren wir unsere Liste zum vermutlich letzten Mal und zeigen euch, welche Smartphones auf Googles aktuelles Betriebssystem aktualisiert werden.
Fast alle Smartphone-Hersteller haben bereits die ersten Geräte mit Android 10 versorgt und werden im Laufe der nächsten Wochen und Monate immer mehr noch unterstütze Smartphones auf die neueste Version aktualisieren. Der nicht grundlos tief gefallene Smartphone-Hersteller LG geht es da etwas gemütlicher an und hat jetzt, wo Android 11 vor der Tür steht, bekannt gegeben, welche Geräte mit Android 10 versorgt werden.
Mit Android 11 dürfte Google wohl einen Schwerpunkt auf den Desktop-Modus des Betriebssystems setzen und möglicherweise im Herbst zum erwarteten Made by Google-Event auch neue Desktop-Hardware auf den Markt bringen, die dann alternativ oder zusätzlich auf Android setzen wird. Der dafür notwendige Desktop-Modus ist aber schon in Android 10 vorhanden und lässt sich mit einigen Tricks bereits nutzen. LG unterstützt diesen Modus schon jetzt.