Googles Infotainment-Plattform Android Auto hat in den letzten Monaten große Schritte gemacht und auch in puncto Verbreitung sehr stark zugelegt: Innerhalb von wenigen Monaten wurde die zur Nutzung der Google-Dienste im Auto benötigte App mehrere Hundert Millionen mal installiert. Heute konnte sie die magische Marke von einer Milliarde Downloads brechen - allerdings nicht aus eigener Kraft.
Der Google Play Billionaires Club bekommt wieder Zuwachs und kann erneut ein prominentes Mitglied begrüßen, das auf meiner als einer Milliarde Android-Geräten installiert ist: Google Docs. Das Workspace-Produkt hat die Marke in dieser Woche durchbrochen und dürfte vor allem von den zahlreichen Vorinstallationen auf vielen Smartphones profitiert haben.
Der Android Billionaires Club bekommt wieder Zuwachs und kann erneut ein prominentes Mitglied begrüßen, das nun auf meiner als einer Milliarde Android-Geräten installiert ist: Dropbox. Der Cloudspeicher hat die Marke in dieser Woche durchbrochen und dürfte vor allem von den zahlreichen Vorinstallationen auf den diversen Smartphones profitiert haben.
Android ist nicht nur mit riesigem Vorsprung das weltweit meistgenutzte Smartphone-Plattform, sondern auch das mit Abstand meistgenutzte Betriebssystem. Google verrät nur sehr selten Details zu den aktiven Nutzerzahlen, aber nun gibt es einen sehr interessanten Einblick, der trotz Androids Verbreitung überrascht: Die Google Play Services haben vor wenigen Stunden die Marke von 10 Milliarden Installationen durchbrochen.
Der Android Billionaires Club bekommt wieder Zuwachs und kann erneut ein prominentes Mitglied begrüßen, das nun auf meiner als einer Milliarde Android-Geräten installiert ist: Netflix. Der Streaminganbieter hat die Marke in dieser Woche durchbrochen und dürfte vor allem von den zahlreichen Vorinstallationen sowie der Entwicklung, das die Menschen derzeit mehr Zeit zu Hause verbringen, profitiert haben.
In den letzten Jahren haben Dutzende Apps die magische Marke von einer Milliarde Installationen im Play Store durchbrochen und seit heute ist der Billionaires Club um eine App reicher, die viele vermutlich schon längst in diesem Club gesehen hätten: Twitter. Der nicht wegzudenkende Dienst hat dafür gerade mal sechs Jahre mehr gebraucht als Facebook und wurde sogar von Snapchat, TikTok und einem Google-Messenger überholt.
In den vergangenen Jahren haben viele populäre Apps der größten Entwickler die magische Marke von einer Milliarde Installationen im Google Play Store durchbrochen und sich somit einen Platz im nach wie vor recht exklusiven Billionaires Club gesichert. Mittlerweile liegt die Messlatte aber schon wieder viel höher und auch die nächste Stufe wird nun von den ersten Apps überschritten. Seit dem Wochenende kann Googles Streamingplattform Play Movies ganze 5 Milliarden Installationen über den Play Store vorzuweisen.
Bei Google tut sich derzeit wieder einiges in Richtung Messenger, denn nicht nur dass man plötzlich zwei Videokonferenz-Lösungen hat, sondern es wird auch eine neue Nachrichtenfunktion in Stadia geben. Erst einmal kann man aber die Korken knallen lassen, denn der aktuelle Haupt-Messenger Google Messages hat vor wenigen Tagen die Marke von einer Milliarde Downloads im Google Play Store geknackt.
Viele Menschen sind in diesen Tagen, Wochen und gar Monaten zu Hause und suchen unter anderem auch nach Android-Apps gegen die Langeweile. Nicht wenige sind im Zuge dessen bei TikTok gelandet, das einen wahren Boost erhalten hat und nun im Google Play Store die Marke von einer Milliarde Downloads durchbrochen hat. Damit befindet sich die App in sehr prominenter Gesellschaft und einem nach wie vor sehr elitären Billionaires Club.
Im Google Play Store haben in den vergangenen Jahren einige populäre Apps der größten Entwickler die Marke von einer Milliarde Installationen durchbrochen und sich somit einen Platz im exklusiven Billionaires Club gesichert. Mittlerweile liegt die Messlatte schon wieder viel höher und wird von den ersten Apps überschritten. Seit dem Wochenende hat nun auch WhatsApp 5 Milliarden Installationen über den Play Store vorzuweisen.