Google Play Games für Windows: Wird Android durch die neue Desktop-App zur wichtigsten Spieleplattform?

google 

Der Spielemarkt ist wieder in Bewegung und Google ist nicht nur mit Stadia auf dem Sprung, einen großen Teil des Kuchens für sich beanspruchen zu wollen: Am Donnerstag ist Google Play Games für Windows gestartet und bringt damit erstmals offiziell die Möglichkeit, Android-Spiele auf dem Windows-Desktop zu zocken. Das steckt noch in Babyschuhen, könnte aber mittelfristig einen großen Einfluss auf die Spielebranche haben.


google play games logo

Zocken kann man auf vielen Plattformen: Viele schwören auf ihren Gaming-PC, andere setzen auf die PlayStation, wieder andere auf die PlayStation und dann gibt es da noch die große Gruppe der Casual Gamer, die am liebsten auf dem Smartphone oder Tablet zockt. Letzte Gruppe würde ich aus meiner laienhaften Sicht nicht unbedingt als Powergamer bezeichnen (korrigiert mich, ich habe keine Ahnung), aber dennoch stellt sie eine sehr wichtige Zielgruppe dar, die auch gerne das eine oder andere In-App-Item kauft.

Für Spieleentwickler stellt sich daher schon seit Jahren die Frage, auf welche Plattform sie sich konzentrieren sollen oder ob die Titel vielleicht parallel für Desktop und Smartphone entwickelt werden können – wenn sie überhaupt auf diesen beiden völlig verschiedenen Plattformen umsetzbar sind. Aufgrund der Überschneidungen mit den Konsolen dürfte bisher der Desktop an erster Stelle gestanden haben und erst wenn noch Zeit ist, kümmert man sich um die Umsetzung für Android und iOS. Aber in Zukunft könnte sich das umkehren oder zumindest beide auf eine ähnliche Stufe stellen.

Mit Google Play Games für Windows kommen die Smartphone-Spiele in einer leicht angepassten Version auf den Desktop und sollen sich nach dem Download über Googles App Store so anfühlen, wie alle anderen Windows-Spiele. Damit macht es keinen Unterschied mehr, ob darunter noch ein Android-Emulator läuft oder die Spiele nativ für Windows entwickelt wurden. Das ist nicht nur für Spieler komfortabel, sondern birgt auch jede Menge Einsparpotenzial für Spieleentwickler.




Die Entwicklung großer Spieletitel ist heute in finanziellen Dimensionen von Hollywoodfilmen. Würde man also nur noch für eine Plattform entwickeln müssen und die andere wichtige Plattform durch geringe Anpassungen mitnehmen können, kann das eine gewaltige Einsparung sein. Doch weil sich Windows-Spiele weder technisch noch spielerisch sinnvoll unter Android zocken lassen, war das bisher nicht möglich. Google hat nun den umgekehrten Weg eröffnet und wird sich sicherlich darauf fokussieren, es den Entwicklern so einfach wie nur möglich zu machen.

Android könnte damit zur ersten und wichtigsten Plattform für Spieleentwickler werden und damit nicht nur die Windows-Entwicklung, sondern im Vorbeigehen auch noch einmal nachhaltig die iOS-Entwicklung schwächen. Die Spielekonsolen sind in meinem Ausblick eine Schwäche, aber ich denke, dass sich da bei der mittelfristig absehbaren nächsten Generation ohnehin einiges ändern wird. Allerdings ist auch Microsoft gewillt, das Territorium zu verteidigen und mischt die Karten mit der Übernahme von Activision Blizzard selbst noch einmal neu. Als Unternehmen hinter den Gaming-PCs, hinter der Xbox und als zweitgrößter Spieleentwickler konzentriert sich da eine enorme Marktmacht, an der die Konkurrenz erst einmal vorbeimuss.

Dennoch hat sich Google mit diesem Schritt in eine überraschend komfortable Position gebracht, die den Android-Spielen eine noch größere Relevanz gibt, als sie es ohnehin schon haben. Nebenbei stößt man auch die Tür für den vollwertigen Play Store für Windows auf und vielleicht wird auch Stadia in dieser ganzen Entwicklung noch einmal eine Rolle spielen, die bisher nicht absehbar ist…


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 1 Kommentare zum Thema "Google Play Games für Windows: Wird Android durch die neue Desktop-App zur wichtigsten Spieleplattform?"

  • Das wird aber auch Zeit, hätte schon viel eher kommen sollen, der Vorteil du kannst auf beliebige Geräte spielen ……

Kommentare sind geschlossen.