Android 12: Das ist die süße Bezeichnung von Googles neuem Betriebssystem & die Süßspeisen der Vorgänger

android 

Die Entwicklung von Android 12 befindet sich ganz langsam aber sicher auf der Zielgeraden und mit etwas Glück könnte schon Ende August oder Anfang September die finale Version veröffentlicht werden. Doch auch in diesem Jahr wird man dabei auf eine süße Tradition verzichten müssen. Mittlerweile ist die interne süße Bezeichnung von Android 12 bekannt und wir blicken zur Einstimmung noch einmal zurück auf das Android-Schlaraffenland.


In den Wochen und Monaten vor dem Release einer Android-Version war es für viele Beobachter und Medien (auch hier im Blog) ein großer Spaß, sich über die offizielle Bezeichnung Gedanken zu machen. In manchen Jahren gab es eine große Auswahl, manchmal klare Favoriten und vor allem bei “Android Q” eine regelrechte Verzweiflung. Auch wenn man es völlig anders begründet hat, könnten diese Probleme und das nahende Ende des Alphabets eine Rolle gespielt haben, sich von diesem System zu verabschieden.

snow cone android

Google hat sich vom populären Android-Namensschema verabschiedet und gibt den Versionen seit Android 10 keine offizielle Bezeichnung mehr – zumindest gilt das für das Marketing bzw. die Veröffentlichung der Version. Statt Android Oreo oder Android Pie ist nun von Android 10, Android 11 und natürlich Android 12 die Rede. Intern besitzen aber auch die neuen Versionen eine offizielle Bezeichnung nach dem alten Schema: Aufsteigender Anfangsbuchstabe und Süßspeise.

In der Vergangenheit gab es stets zwei Bezeichnungen für die Android-Versionen: Einmal der öffentliche Name und einmal die interne Variante. Beide setzen auf denselben Buchstaben, haben aber eine völlig unterschiedliche Bezeichnung. Auch wenn wir nun die internen Bezeichnungen der letzten drei Android-Versionen kennen, wissen wir somit nicht, wie der offizielle Name hätte lauten können. Aber auch die internen Bezeichnungen hätten sich häufig sehr gut als Bezeichnung geeignet.

Schon sehr früh in diesem Jahr wurde bekannt, dass Android 12 die interne Bezeichnung Snow Cone trägt, das schon auf den ersten Blick (siehe obiges Bild) als extrem süße Speise erkennbar ist. Einige Bilder von dieser Süßspeise, die hierzulande wohl nicht ganz so bekannt ist, findet ihr in diesem Artikel.


Android 13: Kann Aberglaube zu einer alternativen Bezeichnung des Android 12-Nachfolgers führen?




android figuren googleplex

Google verfolgte bei Android von Anfang an ein sehr einfaches Namensschema: Mit jeder neuen Version ist man einen Buchstaben im Alphabet weitergesprungen und hat eine damit beginnende amerikanische Süßspeise gewählt. Das begann mit Android Cupcake und endete mit Android Pie, denn danach gab es leider keine Bezeichnungen mehr. Sollte sich Google eines Tages umentscheiden, wäre nach Android 12 (S) nun der Buchstabe “T” an der Reihe. Android 13 wäre dann Android T… – Tiramisu? – falls es benötigt wird.

Hier die bisherigen Bezeichnungen

  • Android Cupcake
  • Android Donut
  • Android Eclair
  • Android Froyo (Frozen Yoghurt)
  • Android Gingerbread
  • Android Honeycomb
  • Android Ice Cream Sandwich
  • Android Jelly Bean
  • Android Kit Kat
  • Android Lollipop
  • Android Marshmallow
  • Android Nougat
  • Android Oreo
  • Android Pie
  • Android 10 (Queens Cake)
  • Android 11 (Red Velvet Cake)
  • Android 12 (Snow Cone)

Mit der folgenden Android-Version könnte übrigens auch die gewählte Nummerierung “problematisch” werden: Eine Umfrage hat ergeben, dass viele Menschen die Zahl 13 ablehnen und somit auch Android 13 umbenannt werden könnte. Halte ich zwar für extrem unwahrscheinlich, aber wenn Microsoft seit Jahrzehnten interessante Versionssprünge in Windows integrieren kann, kann Google das schon lange 😉

» Android 12: Das süße Geheimnis des neuen Google-Betriebssystems


Android: Google will Apps für Android TV, Automotive & Wear pushen – lockt Entwickler mit halber Provision

[Bild: XDA Developers]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket