Nach all den Turbulenzen um die zweite Generation der Pixel-Smartphones in den letzten Wochen hatten wir euch über das Wochenende in unserer großen Umfrage befragt, ob ihr den Kauf eines Pixel 2 in Erwägung ziehen würdet. Gestern Abend ging das Voting zu Ende, und nach einer regen Beteiligung haben wir nun das Ergebnis. Insgesamt kann man sagen, dass Google das Vertrauen der Nutzer, zumindest unserer Leser, nicht verloren hat.
Die letzten Tage waren dominiert von den technischen Problemen der Pixel 2-Smartphones, die wohl nicht wenige Interessierte erst einmal von einem schnellen Kauf abgehalten haben. Nachdem sich Google nun geäußert hat, alle Probleme in den Griff bekommen möchte und auch noch die Garantie für beide Smartphones verlängert hat, könnte sich Wind nun aber wieder gedreht haben. Deswegen unsere große Umfrage über das Wochenende: Würdest du dir ein Pixel 2-Smartphone kaufen?
Am Freitag haben wir in euch unserer großen Umfrage zur neuen Google-Hardware befragt, welche(s) Gerät(e) ihr euch zulegen werdet. Da die Flut an neuen Gadgets sehr groß geworden ist, fiel die Qual der Wahl sicher nicht leicht, aber dennoch gab es einen überraschenden Sieger und einen dafür umso mehr erwarteten letztplatzierten in unserem Ranking. Insgesamt haben sich etwa 300 Leser an der Umfrage beteiligt.
Mittlerweile sind nun schon knapp zwei Tage seit dem großen Google-Event vergangenen, und jeder interessierte Käufer bzw. zukünftige Nutzer dürfte sich nun wohl schon eine erste Meinung gebildet haben. Deswegen starten wir nun einfach mal eine Umfrage, welches der Produkte euch am meisten interessiert bzw. welches vielleicht noch in diesem Jahr unter dem Weihnachtsbaum liegen könnte.
Da wir nun das wahrscheinliche Erscheinungsdatum der nächsten Android-Version kennen - nämlich der 21. August - haben wir noch einige Tage Zeit um uns über die Bezeichnung des kommenden Betriebssystems Gedanken zu machen. In diesem Jahr gibt es einen sehr eindeutigen Favoriten, der aber von Google auch nach Monaten weder bestätigt noch dementiert wurde. Deswegen starten wir nun eine neue Umfrage und fragen nach eurer Meinung und weiteren Vorschlägen.
In weniger als 24 Stunden beginnt der Verkaufsstart von Google Home und der smarte Lautsprecher wird nach einer langen Wartezeit endlich auch in Deutschland zu haben sein. Vor einer Woche haben wir euch gefragt, ob ihr die Anschaffung eines Home plant - und das Ergebnis ist doch relativ überraschend: Die Mehrheit unserer Leser plant die Anschaffung eines solchen Geräts und könnte morgen ganz vorne in der Schlange stehen.
Nur noch eine Woche: In genau sieben Tagen wird Google Home auch in Deutschland erhältlich sein und somit bekommt der derzeitige Platzhirsch Amazon auch hierzulande eine ernste Konkurrenz zum eigenen Echo-Lautsprecher. Es wird interessant sein wie schnell Google sich Marktanteile sichern können wird - vor allem auch hierzulande. Und deswegen unsere Frage: Wirst du einen Google Home kaufen?
Sowohl die Verkaufszahlen des Nexus 6 als auch die Displaygrößen der erfolgreichsten Smartphones anderer Hersteller sprechen dafür, dass Google mit dem 5,96 Zoll-Display des aktuellen Flaggschiffs die Schmerzgrenze überschritten hat. Jetzt gibt es erste Hinweise darauf dass man wieder zum etablierten 5 Zoll-Display zurückkehren wird. Für welches entscheidet ihr euch?
Street View

Street View wird wohl noch viele Orte in zwei Lager teilen. Street View hat aber das Netz auf seiner Seite - so wurde in einer "WISO"-Umfrage ermittelt, dass 59% der Befragten für Street View sind. Auch wir und andere Webseiten kommen auf ein ähnliches Ergebnis. Wie sehr ist Street View also ein Sommerthema?



Das ist die Auswertung der Street View-Umfrage. Wir wollten wissen (und das möglichst mit Begründung), wie die GoogleWatchBlog-Leser zur Street View-Kritik stehen. Dabei konnten wir sehen, dass 68% von eindeutigen Besuchern (eingeloggt oder via IP) die Kritik für unangebracht halten. Im dazu verlinkten Forum finden wir nur zwei Meinungen, die aber auch schon für ein großen Teil der Leser sprechen, wenn wir uns vorherige Kommentare zu Street View durchlesen:
"so ist das" schreibt: "Die Privatsphäre wird nicht beeinträchtigt. In der Öffentlichkeit gibt es keine Privatsphäre. Ansonsten soll man das Haus nicht mehr verlassen!" - auch "RockHound" bestätigt dies.

Dass diese Diskussion aber nicht nur hier ein großes Thema ist, zeigt sich nicht zuletzt an den Medien. Sascha Lobo, seines Zeichens ebenfalls Blogger und Webexperte, war bei der Tagesschau und bei ZDF WISO zu Gast und hat großflächig die Meinung aus dem Netz wiedergegeben. Auf RTL hingegen malt man den schwarzen Peter an die Wand und auch sonst scheint man das Sommerloch mit Street View füllen zu wollen.

Generell lässt sich aber sagen: An Street View wird man früher oder später nicht vorbei kommen. Kritiker meinen immer noch, dass Häuser eine Privatsphäre haben und die Kritiker der Kritiker werfen Konservativität vor. Keiner der beiden Seiten ist irgendwie bereit, sich dem Anderen zu beugen - und so wird Steet View wohl noch wochenlang in den Medien aufgebauscht, nicht nur im Netz. Selbst das Medienmagazin ZAPP hat bereits damit begonnen, sich zu positionieren - hoffen wir, dass das Sommerloch bald zu Ende ist und die Medien sich endlich wieder um Themen kümmern können, die wirklich Brisanz haben: Ölverschmutzung, Netzneutralität und Politik!