GWB-Umfrage: Fast jeder zweite kauft sich ein Google Home Mini, jeder fünfte ein Pixel 2 XL

google 

Am Freitag haben wir in euch unserer großen Umfrage zur neuen Google-Hardware befragt, welche(s) Gerät(e) ihr euch zulegen werdet. Da die Flut an neuen Gadgets sehr groß geworden ist, fiel die Qual der Wahl sicher nicht leicht, aber dennoch gab es einen überraschenden Sieger und einen dafür umso mehr erwarteten letztplatzierten in unserem Ranking. Insgesamt haben sich etwa 300 Leser an der Umfrage beteiligt.


Google hat in der vergangenen Woche nicht nur die neuen Pixel-Smartphones vorgestellt, über die im Vorfeld praktisch schon alles bekannt gewesen ist, sondern auch eine Reihe weitere Gadgets für den Angriff auf den Hardware-Markt. Neben zwei neuen Versionen des Heim-Assistenten Home in der Mini und Max-Version gab es auch noch smarte Kopfhörer und einigermaßen überraschend auch eine smarte Videokamera, wobei letztere aber leider nicht in Europa erhältlich ist.

GWB Umfrage

Wir haben euch natürlich nur zu den Produkten befragt, die hierzulande auch verfügbar sind, so dass etwa das viel gelobte neue Chromebook Pixelbook nicht Teil der Antwortmöglichkeiten war. Als deutlicher Sieger ist der smarte Heim-Assistent Google Home Mini mit ganzen 45 Prozent der Stimmen über die Ziellinie gegangen. Erst mit großem Abstand folgte dann das Pixel 2 XL mit knapp 22 Prozent, dann die Kopfhörer mit knapp 15 Prozent und die beiden Schlusslichter bilden das kleine Pixel 2 und für das neue Daydream View interessieren sich immerhin auch noch 23 Nutzer.

Die Umfrage zeigt ziemlich eindeutig, dass vor allem der Google Assistant in seen diversen Formen begeistert und wohl noch nicht jeder dazu bereit ist, um die 150 Euro für Google Home auszugeben, sondern nun erst einmal auf die kleine Variante hoffen. Diese kann natürlich auch zusätzlich in anderen Räumen verwendet werden, wenn man bereits einen großen im Wohnzimmer zu stehen hat. Mit den Smartphones hingegen weiß Google noch nicht so sehr zu begeistern, wobei vor allem das kleine fast schon durchfällt – aber das zeichnete sich auch bei den ersten Leaks bereits ab, dass das Nutzerinteresse eher beim großen Gerät liegt.

Man darf ja auch nicht vergessen, dass hier oben im Titel „GoogleWatchBlog“ steht, also wen sich die Zielgruppe für die Pixel-Smartphones versammelt , dann hier – und dann sind etwa über 10 Prozent für das kleine nicht gerade ein guter Wert.



Da das Interesse am Google Home Mini sehr groß zu sein scheint, möchte ich auch noch einmal auf die Aktion von Google hinweisen, die derzeit im Google Store und auch bei einigen anderen Händlern läuft. Wer ein Pixel 2-Smartphone bestellt, bekommt ein Home Mini kostenlos dazu geschenkt – vielleicht ist ja dann doch beides ganz interessant. Für das Pixel sprechen dann auch noch die 3 Jahre Update bis Android R und natürlich auch die beste Smartphone-Kamera der Welt.

Da Google ein großes Interesse daran hat, den Home Mini möglichst schnell weit zu verbreiten und in unzählige Wohnzimmer zu bringen, gehe ich davon aus dass es auch in Zukunft noch einige Aktionen geben wird, bei denen man vielleicht noch günstiger an einen solchen kleinen smarten Lautsprecher herankommt. In den USA wird man sogar dazu übergehen den Home Mini zu verschenken, zumindest für einen beschränkten Zeitraum und nur in einigen Pop-Up Stores.

Wer sich noch einmal das volle Sortiment von Googles neuen Produkten unter dem #madebygoogle-Label ansehen möchte, kann sich unseren Artikel mit allen neuen Gadgets noch einmal durchlesen.


Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “GWB-Umfrage: Fast jeder zweite kauft sich ein Google Home Mini, jeder fünfte ein Pixel 2 XL

  • Wertlose Statistik (Traue keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast).

    Gleich mehrere Nutzer haben euch auf die fehlende „nix davon“ Option aufmerksam gemacht.

    Leider ignoriert ihr das. Seidige schon solche Google-Fanboys?

    • Wir haben die Rückmeldung nicht ignoriert, aber es macht keinen Sinn eine solche Option nachträglich hinzuzufügen wenn die Umfrage bereits läuft, das würde das Ergebnis ja noch mehr verfälschen.

      • Stimmt, nur ist ohne diese Option die ganze Umfrage wertlos im Bezug auf die Überschrift. "Fast jeder Zweite kauft sich ein Google Home Mini" ("Zweite" muss hier übrigens großgeschrieben werden) stimmt halt einfach nicht. Die Statistik kann nur die Verhältnisse des Interesses der Produkte untereinander Zeigen, nicht jedoch absolut. Die Aussage wäre also allenfalls, dass von denen, die sich in diesem Jahr auf jeden Fall eines der vorgestellten Hardwaregeräte kaufen wollen, sich fast jeder zweite für das Google Home Mini interessiert. Für absolute Aussagen hingegen müssten mindestens "andere" und "keines" mit zur Auswahl stehen, sonst ist diese (Mehrheits-)Gruppe in den 100 Prozent nicht enthalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.