GWB-Umfrage: Unsere Leser zeigen sich von den Problemen mit den Pixel 2-Smartphones unbeeindruckt

pixel 

Nach all den Turbulenzen um die zweite Generation der Pixel-Smartphones in den letzten Wochen hatten wir euch über das Wochenende in unserer großen Umfrage befragt, ob ihr den Kauf eines Pixel 2 in Erwägung ziehen würdet. Gestern Abend ging das Voting zu Ende, und nach einer regen Beteiligung haben wir nun das Ergebnis. Insgesamt kann man sagen, dass Google das Vertrauen der Nutzer, zumindest unserer Leser, nicht verloren hat.


Selten gab es mit einem Google-Produkt ein solches Auf und Ab wie mit der zweiten Generation der Pixel-Smartphones. Erst gab es Monatelange Spekulationen und ein großes Interesse, das dann mit der offiziellen Vorstellung seinen Höhepunkt gefunden hat. Kurz darauf gab es dann die große Problem-Welle, die aber mittlerweile wieder abgeflaut ist, und der Google mit Lösungsversprechen und einer Garantie-Verlängerung begegnet ist.

umfrage ergebnis pixel 2

Nach all den Turbulenzen hatten wir gefragt, ob unsere Leser dennoch bereit wären, ein Pixel-Smartphone zu kaufen. Insgesamt haben sich 371 Leser an der Umfrage beteiligt und haben ihre Stimme abgegeben. Zwischen JA und NEIN gibt es ungefähr ein Gleichgewicht, so dass es zumindest bei der Kaufabsicht keine klare Tendenz gibt, sondern eher ein 50:50 Ergebnis gibt. 46,36 Prozent möchte ein Pixel 2 kaufen, während 49,06 Prozent keines kaufen würden.

Bei den NEIN-Stimmen ist der Hauptgrund vor allem die Tatsache dass die Smartphones nicht gefallen, entweder im Preis in der Leistung oder auch im Design. Ich denke dass vor allem der Preis ausschlaggebend ist, der sich mittlerweile sehr stark von den damaligen Nexus-Preisen entfernt hat. Etwa jeder vierte der das Smartphone nicht kaufen möchte, gibt als Grund die vielen technischen Probleme an. Sie dürften Google also einiges an Umsatz kosten.

Bei den JA-Stimmen dominiert wenig überraschend das Pixel 2 XL, das nahezu exakt doppelt so viele Stimmen wie die kleiner Variante bekommen hat. Ich könnte mir vorstellen, dass die XL-Variante ohne die Probleme einen höheren Wert gehabt hätte. Gerundet 5 Prozent der Leser haben eines der Smartphones bereits gekauft, was ich nach zwei Wochen auch schon für einen sehr hohen Wert halte – trotz Zielgruppe.



Insgesamt sieht das Ergebnis sehr gut für Google aus, denn die Probleme dürften zwar den einen oder anderen vom Kauf abhalten, aber im großen und ganzen wissen die Smartphones auch in diesem Jahr wieder zu begeistern. Wenn die Problem erst einmal in den Griff bekommen sind, können sie noch zu einem Erfolg für Google werden, was vor allem auch schon jetzt im Hinblick auf die Ressourcen für das Pixel 3 sehr wichtig ist.

Hier im Blog erfreuen sich die Pixel-Smartphones relativ großer Beliebtheit: Ganze 1,5 Prozent aller Smartphone-Leser verwenden schon jetzt ein Pixel 2-Smartphone. Die Pixel-Smartphones der ersten Generation kommen gemeinsam schon auf 5,3 Prozent: 2,8 für das Pixel und 2,5 für das Pixel XL. Damit stehen sie bei uns auf dem 7. und 8. Platz der verwendeten Smartphones und liegt nur hinter Geräten aus dem Hause Apple und Samsung.

Auch die Dutzenden Kommentare unter unseren beiden Postings bei Google+ möchte ich nicht unter den Teppich kehren, denn dort wird häufig auch noch etwas präziser begründet, warum das Pixel 2 gekauft wird oder eben nicht. Ich denke das ist ein gutes Meinungsbild der Google-Fans, das man zumindest in dieser Zielgruppe als halbwegs repräsentativ bezeichnen kann.

» Diskussion bei Google+ #1
» Diskussion bei Google+ #2

» Alles was ihr über Googles Pixel 2-Smartphones wissen müsst – Reviews, Tests, Downloads & mehr


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.