Apps+Video Google Apps hat seit heute ein neues Feature. Die kostenpflichtige Version kann nun auch zum Hosten von Firmen Videos genutzt werden. Jedem Nutzer stellt Google 3 Gigabyte zur Verfügung. Videos können eingebunden und herutergeladen werden. Außerdem kann der Uploader auswählen wer sein Video sehen darf: einzelne Personen, Gruppen (zum Beispiel eine Abteilung) oder alle Mitarbeiter und Kollegen. Der Administrator eines Google Apps Premium Accounts muss diese Funktion aber erst einschalten. Ab dem 8. September 2008 bis zum 9. März 2009 steht Google Video for Apps auch den Nutzer der Educations Edition zur Verfügung. Danach sind 10 Dollar pro Jahr und Nutzer fällig. » Google Video for Apps [Golem; thx to: Tino Teuber]
Video Mitte April wurde das neue Google Video-Design eingeführt mit dem auch ein völlig neues Such-Design daherkam. Leider hatte diese Funktion bisher den Nachteil, dass ein laufendes Video bei einer erneuten Suchanfrage abgebrochen worden ist. Google Video Suche
Im heutigen Update hat Google diesen kleinen Schönheitsfehler behoben und spielt die Videos jetzt auch während einer erneuten Suchanfrage weiter. Es wird nicht mehr die komplette Seite neu geladen, sondern lediglich die Sidebar mit den Suchergebnissen. Ist wirklich sehr praktisch, macht die Suche auf jeden Fall wieder einen Schritt attraktiver und wertvoller. P.S. Ein Wechsel von der Sidebar-Ansicht zur Symbol- oder Listen-Ansicht stoppt das derzeit abgespielte Video aber weiterhin. Besser wäre es wenn es nach einem erneuten Wechsel zur Sidebar-Ansicht an dem Punkt abgespielt wird an dem es beendet wurde. Leider bieten das derzeit nur die wenigsten Embedded-Player an - Google Video Player konnte es. [Google OS]
Video Die US-Version von Google Video ist heute mit einem neuem Design aufwacht. Erst im Dezember gab es ein Redesign. Nun ist die Startseite bläulicher. Auch sieht man nun wieder einen Upload Button und das Layout ist nun wieder zweitspaltig: Rechts ein Video, links weitere. Am Ende der Seite sind "Featured (Videos) on AOL" zu sehen. Auch gab es ein neues Design bei der Suche. Hier gibt es auch neue Funktionen: Man kann nun Videos nach der Länge sowie nach Relevanz/Rating/Popularity/Date sortieren. Desweiteren gibt es nun verschiedene Anzeigen Modi: TV View Hier wird das Layout zweispaltig, wobei die rechte zwei Drittel der Seite einnimmt. Die linke zeigt weitere Suchergebnisse, in der rechten wird das ausgewählte Video angezeigt. List View Ähnlich wie beri der YouTube Suche werden kleine Vorschaubilder sowie die Beschreibung angezeigt. Die Videos werden auf der Originalseite geöffnet. Der Grid View ist der Bildersuche sehr ähnlich. Auch hier wird das Video auf der ursprünglichen Seite geöffnet. Auch bei der Verlinkung auf auf die Originalseite gab es eine optische Veränderung: Bisher wurde oben ein Leiste mit ähnlichen Videos angezeigt. Diese ist nun nach links gewandert. Zum Schluss noch ein Screenshot der neuen Wiedergabeseite von Videos die bei Google Video gespeichert sind: [GoogleOS; Blogoscoped] » Google Blog: A new look for Google Video » Google Video Blog: Google Video gets a facelift
Webmaster Tools Schon seit einiger Zeit zeigt Googles Videosuchmaschine Videos von großen Videohostern, aber auch von weiteren externen Seiten an. Es scheint Google aber schwer zu fallen Videos im Web aufzufinden, daher kann man seit einigen Tagen auch eine eigene Sitemap nur für Videos erstellen. Um eine Video-Sitemap an Google zu übermitteln müsst ihr nur - genau wie bei den normalen Sitemaps - eine Sitemap mit diesen Spezifikationen erstellen und diese entweder in der robots.txt eintragen oder sie manuell an Google und die anderen Suchmaschinen übermitteln. Daraufhin sollten eure Videos innerhalb von kürzester Zeit auch bei Google Video zu finden sein. Der Sitemap kann nicht nur die Video-URL, sondern auch der Name des Videos, eine Beschreibung und ein Thumbnail-Foto übermittelt werden. Es werden so gut wie alle gängigen Videoformate unterstützt: Von MPEG bis WMV über RM und natürlich die fast schon klassischen FLV-Flashvideos. Interessant wird sein wie Google die Videos abspielen wird, vorallem die bei denen bisher ein Browser-Plugin nötig war. Eventuell wird Google diese cachen und mit dem eigenen Player abspielen - wird den Player-Herstellern nicht gefallen, aber ist am wahrscheinlichsten. » Video Sitemap Spezifikationen » Ankündigung im Webmaster Central Blog
Video Um sich als reine Videosuchmaschine neu zu positionieren hat sich Google Video in den letzten Monaten einigen Änderungen unterziehen müssen: Es wurden netzweit Videos in den Index aufgenommen, die Abspielseite wurde redesignt und die eigene Uploadfunktion ist mehr in den Hintergrund gerückt. Seit heute hat die Startseite von Google Video zusätzlich ein neues Design bekommen - das zwar gelungen ist, aber mit einer "Google"-Suchmaschine nicht viel zu tun hat. Google Video Design
Grob ist die Startseite jetzt in 3 Spalten unterteilt: Einmal das Videofenster in dem die Google Video- und YouTube-Videos abgespielt werden, in der Mitte eine Art täglich aktualisierter Charts nach verschiedenen Kriterien und auf der rechten Seite der persönliche Bereich mit den empfohlenen Videos für euch - basierend auf den Videos die ihr euch in der Vergangenheit angesehen habt. Das wirklich neue an der Seite sind die Charts, daher möchte ich sie kurz vorstellen: Soweit Google die Daten besitzt, wird für jeden Tag eine Rangliste für die meist gebloggten, meist geteilten und meist gesehenen Videos erstellt. Die jeweils 10 ersten Plätze finden sich auf der Startseite - 90 weitere Plätze erscheinen bei einem Klick auf more und öffnen die eigentliche Suchmaschine. Google Video Suche
Interessanterweise können auch die Charts der vergangenen Tage abgerufen werden, dafür befindet sich im oberen Teil der Suchmaschine eine Datumsanzeige in der auch zwischen Tages-, Wochen- und Monatsansicht gewechselt werden kann. Die Daten reichen bis zum 1. Oktober zurück, vorherige Recherchen werden ohne Erfolg bleiben. Leider sagt diese Liste nicht viel aus, da Google nur die Daten sehr weniger Videoportale - allen voran natürlich die beiden eigenen - indiziert hat und daher diese Charts wohl auf ewig von den Google-Diensten angeführt werden. Eher Technorati statt Google Wenn Google Video eine reine Videosuchmaschine werden sollte, dann haben sowohl die Entwickler als auch die Designer komplett versagt. Google Video positioniert sich durch dieses Design eher in der Technorati- statt der Google-Ecke. Google baut hier praktisch ein Archiv über alle Videos auf und möchte auch im nächsten Jahr noch zeigen welches Video heute angesagt war und durch das Web gerast ist. Die reine Suchmaschine ist so sehr in den Hintergrund gerückt dass man das Suchfeld praktisch kaum wahr nimmt - das erinnert doch sehr stark an die überladenen Portale aus den 90iger Jahren denen Google damals den Kampf angesagt und haushoch überlegen gewonnen hat. Wenn Google aber ein Portal bauen wollte, dann ist ihnen das doch recht gut gelungen aus den wenigen verfügbaren Daten soviel Informationen herauszuholen. » Google Video Startseite [Google OS]
YouTube Laut einer aktuellen comScore-Studie hält Google derzeit mit seinen Videoseiten YouTube und Google Video einen Marktanteil von 28,3% auf dem US-Videomarkt. Allein im September wurden bei YouTube 2,5 Milliarden Video von 70 Millionen Usern angesehen. Klingt erstmal gut, ist aber ein starker Verlust im Vergleich zum Vorjahr. Insgesamt wurden in den USA im September 9,2 Milliarden Videos von 136 Mio. Menschen angesehen. Die Hälfte der User war mindestens 1x bei YouTube. Auf Platz 2 hat sich Fox Interactive (MySpace) mit 22,6% gesetzt und Yahoo! rangiert auf Platz 3 mit 21,7%. Mal nebenbei gefragt: Welcher Videohoster gehört denn zu Yahoo!? YouTube verliert stark Im Vergleich zum Vorjahr sehen diese Zahlen allerdings garnicht gut aus. Im Vorjahr lag der Marktanteil von Google bei ganzen 51% (41 YouTube, 10 GVideo). Zwar kamen diese Zahlen von einem anderen Dienstleister, aber dieser herbe Verlust dürfte wohl nicht nur darauf sondern auch auf die zunehmende Konkurrenz hindeuten. Wenn der Verlust in dem Tempo weitergeht wird YouTube schon im nächsten Jahr von Thron gestoßen. Google sollte sich also beeilen und YouTube kräftig ausrüsten. » Die Zahlen bei comScore [heise]
Video In Google Video waren bisher nur Filme verfügbar, die von Google selbst, YouTube oder Partnern des Unternehmens angeboten werden. Nun wurden die ersten Videos von überall im Web im Google Video Index entdeckt... Bereits vor einigen Monaten integrierte das Team von Google Video auch den Content von YouTube und Metacafe, sowie einigen anderen Videoportalen. Bei diesen ist auch eine Vorschaufunktion aktiviert. Bei nun hinzugefügten Videos aus dem übrigen Web erfolgt keine Konvertierung aus den unterschiedlichen Videoformaten AVI, WMV, MOV oder MPEG zu FLV, sondern es werden nur Vorschau-Thumbnails angezeigt. Momentan sind noch nicht viele Nicht-Flash-Formate indiziert, aber wissenschaftliche Videos und Content der NASA scheinen Priorität zu haben. [gOS]
Alerts Video Der Benachrichtigungsdienst Google Alerts ermöglicht eine E-Mail Benachrichtigung sobald der Google Crawler neue dem Suchbegriff entsprechende Dokumente findet. Nachdem dies für Webseiten, Nachrichten und Newsgroups auch auf Blogbeiträge ausgeweitet wurde, gibt es die Google Alerts nun auch Benachrichtigungen zu Videos. Der Link in den Video Alert E-Mails verweist bei allen gefunden Videos in den Frame-Wrapper von Google Video mit dem Hinweis auf weitere relevante Filme. » Google Alerts [Google Blogscoped]
Google Video China
Google baut sein wichtiges China-Geschäft wieder einmal aus und startet einen weiteren Service: Ab sofort hat Google Video eine eigene chinesische lokale Seite die mit den gleichen Funktionen glänzen kann wie die deutsche und amerikanische Version. Außer das auch hier wieder zensiert wird... Da sich Google schon bei der Websuche jede Menge Zugeständnisse machen musste um die Suchmaschine überhaupt offiziell in den Gang zu bringen, war es natürlich auch zu erwarten dass die Video-Suche ebenfalls zensiert wird. Allerdings lassen sich Videos, wie wir von der Türkei gelernt haben, nicht ganz so leicht zensieren wie einzelne Textfragmente. Ihr dürft also hier in den nächsten Tagen die Meldung "Google Video in China gesperrt" erwarten ;-) Philipp Lenssen hat sich mit dem Thema etwas mehr auseinandergesetzt. » Google Video China [Google Blogoscoped]
Blogger
Ein Feature das bisher nur Blogger in Draft vorbehalten war, findet jetzt auch Einzug in die große Blogger-Plattform: Seit gestern kann jeder Videos hochladen, während nebenbei noch das Posting rundrum geschrieben wird. Leider hat Blogger seit der Einführung dieser Funktion nichts verändert oder verbessert. Screenshot (noch von Blogger in Draft) Video Upload
Die Videos, die eine Größe von 100 MB nicht übersteigen dürfen, werden einfach von der Festplatte via Durchen-Dialog ausgewählt und werden dann zu (wahrscheinlich) Google Video hochgeladen. Während dem Upload-Vorgang kann man weiterhin am Posting schreiben, es entstehen also keine größeren Wartezeiten. Ist das Video fertig hochgeladen, verwandelt sich der bis dahin statische Player in den echten Blogger-Player und kann frei verschoben bzw. das Video kann schon angesehen werden. Wo das Video genau gehostet wird ist unklar, es dürfte sich aber um Google Video handeln. Die hochgeladenen Videos werden wahrscheinlich automatisch als privat gekennzeichnet und tauchen in keinen Suchergebnissen auf. Das einzige was den Blogger-Player vom GVideo-Player unterscheidet ist das Blogger-Logo in der unteren rechten Ecke. Fehlende Funktionen Ich hätte gedacht dass Blogger die Funktion noch ein wenig erweitert bevor sie offiziell gestartet wird, aber da lag ich leider daneben. Folgende Funktionen sollten noch eingebaut werden: » Video-Galerie Es sollte eine öffentlich zugängliche (auf Wunsch des Bloggers auch nicht-öffentlich) Galerie aller Videos geben, so wie bei den Blogger-Web Albums. Das würde vorallem bei Vlogs die Übersicht verbessern, die Artikel in denen dieses Video benutzt wird sollten dann natürlich auch angezeigt werden. » Videos embedden Der Leser des Blogs sollte die Möglichkeit haben, das Video ebenfalls nutzen zu können. Bisher gibt es keine Funktion um das Video in die eigene Webseite einbetten zu können. Das mag SEO-technisch für den Ursprungs-Blogger gut sein - so müssen alle die darüber berichten auf die Original-Quelle verlinken, aber ich denke es verringert den Verbreitungsgrad des Videos sehr dramatisch. User sind nunmal klickfaul: entweder gibt es das Video direkt oder garnicht. Mehr fällt mir gerade nicht ein...wisst ihr noch was? » Ankündigung im Blogger-Blog [thx to: nbwolf]