Orkut-Scraps bald mit YouTube, Web Albums & co.

Orkut
Die Scrap-Funktion von Orkut unterlag seit jeher designtechnisch sehr starken Einschränkungen, verschiedene Schriftfarben und einige Smileys waren auf lange Zeit das höchste der Gefühle – was die Verbreitung von ASCII-Art sicherlich stark gefördert hat. In einigen Tagen können in die Scraps auch Videos von YouTube, Fotos von Picasa Web Albums (wie erwartet) und weiteres eingefügt werden.

Ab nächster Woche gibt es 3 verschiedene Möglichkeiten, Fotos zu den Scraps hinzuzufügen:
Angeben einer Bild-URL
Bei der einfachsten Variante muss einfach nur die URL des Bildes in den Text kopiert werden, das Bild wird dann automatisch geladen und in dem Scrap angezeigt. Wahlweise kann man das Bild auch direkt mit HTML-Code einbinden – wobei die Googler hoffentlich daran gedacht haben nur das IMG-Tag zu aktivieren, und nicht etwa das JavaScript…

Fotos hochladen
Über den neuen Upload-Button kann ein Foto direkt zu Orkut bzw. zu den Picasa Web Albums hochgeladen werden. Genau wie bei Blogger.com werden die Fotos zusätzlich in den Web Albums als eigene Galerie angezeigt und wahrscheinlich auch dort gehostet. Die Frage ist wieder einmal nur, ob der User das auch wirklich will… denn die Option ist zur Zeit noch nicht deaktivierbar.

Fotos von Picasa Web Albums einbinden
Und wenn die Orkutler schon einmal Web Albums-Unterstützung eingebaut haben, dann kann man natürlich auch gleich direkt ein Foto aus einer Web Albums-Galerie auswählen und dieses in das Scrap integrieren. Schön wäre es natürlich gewesen, wenn diese Funktion auch schon für das Passfoto-Zuschnitt-Tool aktiviert gewesen wäre.

Weitere Möglichkeiten:
Videos hinzufügen
Videos von Google Video und YouTube können einfach durch das kopieren der Video-URL in das Scrap mit eingebunden werden. Orkut wandelt dies dann automatisch in den entsprechenden embedded-Code um.

Podcasts / Audiodateien
Audiodateien können genauso einfach per Angabe der URL eingefügt werden. Zum abspielen der Dateien wird wahrscheinlich der bei Google Mail und dem GReader zum Einsatz kommende Google Audio Player verwendet.

embedded Objects
Damit nicht nur Videos oder andere Dateitypen von YouTube oder GVideo integriert werden können, wird das embedded-Tag von Orkut ebenfalls unterstützt. Weiß jemand ob man durch embedded-Objekte irgendeine Sicherheitslücke ausnutzen könnte?


Ich denke damit bietet Orkut die volle Bandbreite die man sich bei Scraps nur wünschen kann. Sicherlich wird auch die Formatierungs-Symbolleiste noch überarbeitet und mehr Funktionen bieten, aber davon ist zur Zeit noch nicht die Rede.

» FAQ: Scraps-Formatierung
» Ankündigung im Orkut-Blog


Teile diesen Artikel: