Das Google Drive inklusive der Apps zum bearbeiten von Dokumenten ist schon längere Zeit mit GMail verzahnt und mit dem letzten Update rücken die beiden Plattformen nun noch näher zusammen: Neben der Möglichkeit, GMail-Anhänge direkt im Google Drive zu speichern und die Drive-Dateien umgekehrt auch an eine E-Mail anzuhängen, gibt es für Office-Dokumente ab sofort nun noch eine dritte Option: Diese Dateien können nun direkt in das Drive gespeichert und automatisch im Editor zur Bearbeitung geöffnet werden.
Die Google Maps sind schon seit längerer Zeit ein fester Bestandteil der mobilen Websuche und werden bei allen Anfragen mit geographischem Schwerpunkt eingeblendet. Bisher beschränkte sich Google dabei auf grundlegende Informationen und (meistens) einen Kartenausschnitt der dann mit einem Klick die Maps-App geöffnet hat und weitere Informationen und Interaktionen anbot. Jetzt scheint man schrittweise noch mehr Interaktionen direkt in die Websuche bringen zu wollen und lässt den Nutzer derzeit gleich in der Websuche das Transportmittel ändern.
Mit der mobilen Google-App bzw. Google Now lassen sich sehr einfach Erinnerungen und Termine per Spracheingabe einrichten, und jetzt gibt es diese Möglichkeit auch in der Desktop-Version der Websuche. Über einfache Befehle oder Spracheingabe lassen sich Erinnerungen setzen, über die man dann auf dem Smartphone oder Tablet in der Now-App erinnert wird.
Aktuell wird ein Update für die mobile GMail-App für Android ausgerollt, das vor allem die Integration des Google Drive in den Mittelpunkt stellt und die vom Desktop bekannte Funktion nun auch auf das Smartphone und Tablet bringt. Da natürlich gerade auf dem Smartphone oftmals nur wenige Dateien lokal zur Verfügung stehen, können diese nun direkt vom Drive aus eingefügt oder dorthin gespeichert werden.
Schon vor einigen Wochen hat YouTube größere Verändungen im Kommentar-System angekündigt und als ersten Schritt dazu die Video-Antworten eingestellt. Jetzt hat YouTube erste Details zum neuen System bekannt gegeben, und setzt dabei auch auf die Hilfe von Google+ um diesen Bereich endlich in den Griff zu bekommen.