Google Drive in Gmail integriert

drive gmail 

Google hat endlich ein Versprechen erfüllt und das Google Drive in Gmail integriert. In der Ankündigung von Google Drive im April hieß es, dass man bald auch Daten aus Google Drive an Mails anhängen könne. Mit dem heutigen Update ist es endlich möglich.

Exklusiv im neuen Editor erscheint in den kommenden Tagen bei allen Nutzern dann ein kleines Drive-Icon. Dieses ermöglicht es Daten aus dem Drive einzufügen. Dabei überprüft Google, ob der Empfänger auch die nötigen Rechte für das Dokument hat. Falls nicht, dann kann man die Freigabe recht einfach erteilen.

Ein weiterer Vorteil liegt in der Tatsache, dass der Empfänger dann immer die neuste Version der Daten hat, da diese in der Cloud liegen. Weiterhin kann der Nutzer so bis zu 10 GB große Dateien verschicken ohne das Postfach des anderen zu verstopfen. Das ist der 400-fache Wert der normalen Größe, die GMail zulässt.

Wie schon geschrieben, gibt es diese Option nur im neuen Editor von Gmail. Wer diesen noch nicht nutzt, sollte ihn sich doch mal anschauen. Google hört auf das Feedback der Nutzer und arbeitet sicherlich schon an der ein oder anderen Änderung. Dies war auch bei der Preview des Designs der Fall.

Habt ihr die Funktion schon? Was ist Euer Eindruck?

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Google Drive in Gmail integriert

Kommentare sind geschlossen.