In den letzen Wochen sind immer wieder Design-Tests in der mobilen Websuche aufgetaucht, die auch der Navigation das Material Design bescheren und die Suchergebnisse mit bunten Punkten versehen. Bisher kam noch keines dieser Tests in der offiziellen Version an, dafür kommt nun ein weiterer Design-Test dazu: Die mobile Bildersuche hat nun eine hellere Oberfläche, ist intuitiver zu bedienen und bekommt eine bereits vom Desktop bekannte Funktion.
In schöner Regelmäßigkeit führt Google immer wieder Tests mit einer Reihe von Nutzern durch, um eine Design-Änderung an bestimmten Diensten zu testen und die Auswirkungen auf die Nutzung zu messen. Derzeit steht wieder eine Änderung bei der mobilen Websuche an, die auch im Header-Bereich endlich das mittlerweile weit verbreitete Material Design umsetzen soll. Die Änderungen sind dabei zwar nicht gravierend, zeigen aber ein deutlich aufgeräumteres Bild.
Google führt ständig Design-Experimente an den diversen Produkten durch, die jeweils nur einer kleinen Anzahl von Nutzern angezeigt wird. Einige der Tests gehen dabei später in der Form oder auch leicht modifiziert in das Endprodukt über, einige sind auch nur für Studien konzipiert - und um letzteres dürfte es sich bei dem aktuellen Test handeln. In einem aktuellen Test werden unter jedem Eintrag in den Suchergebnissen vier bunte Punkte in den Google-Farben angezeigt.
YouTube ist mittlerweile bekannt dafür, ständig Tests am Design des Players und der Webseite vorzunehmen und diese stets nur mit einem kleinen Nutzerkreis durchzuführen. Jetzt gesellt sich wieder ein neues Testobjekt der Designer dazu, das sich diesmal ganz auf die Suchbox des Videoportals konzentriert. Diese rückt in diesem Test doch etwas mehr in den Hintergrund und ist durch den fehlenden Rahmen um das Eingabefeld kaum noch zu sehen.
Vor einer Woche ist erstmals ein neuer YouTube-Player mit transparenten Kontrollelementen aufgetaucht, der allerdings bisher noch nicht getestet werden konnte. In den letzten Tagen ist dieser bei immer mehr Nutzern aufgetaucht, so dass es nun weitere Details zu der neuen Oberfläche innerhalb des Videos gibt. Außerdem kann der Player nun bereits jetzt schon mit dem altbekannten Cookie-Trick genutzt werden.
Der Google Play Store ist nicht nur auf dem Smartphone oder Tablet eine vielgenutzte App, sondern wird dank Features wie etwa der automatischen Ferninstallation immer häufiger auch direkt im Browser bzw. auf dem Desktop verwendet. Die Oberfläche der beiden Versionen ist sehr ähnlich, dennoch gibt es vor allem in den Details und Verlinkungen untereinander große Unterschiede. In einem neuen Experimentet testet Google zur Zeit die Anzeige einer Sidebar in der ähnliche Apps enthalten sind.
Schon seit einem halben Jahr testet YouTube ein neues Autoplay-Feature, bei dem ähnliche bzw. vorgeschlagene Videos am Ende des aktuelles Videos automatisch abgespielt werden. Dieses Verhaltung und die dazugehörigen Einstellungsmöglichkeiten tauchen in den letzten Tagen bei immer mehr Nutzern auf, so dass man langsam davon ausgehen kann dass die Funktion schon bald für alle Nutzer ausgerollt und zum Standard erklärt wird.
In den letzten Wochen ist YouTube wieder fleißig am testen von neuen Features und kleineren Design-Änderungen, die in einigen Fällen kaum auffallen. Aktuell läuft wieder ein Test, der aber deutlich mehr bringt als die bisherigen und den Nutzer auch dabei helfen kann, sich mehr auf das eigentliche Video zu konzentrieren. Lässt man das Video laufen, und schiebt den Cursor aus dem Player heraus, werden die kompletten Kontrollelemente ausgeblendet. Per Cookie-Trick könnt ihr wieder an dem Test teilnehmen.
Vor mehr als drei Jahren hat Google auf dem eigenen Android-Betriebssystem eine neue Schriftart eingeführt, die angelehnt an das Maskottchen die Bezeichnung "Roboto" bekommen hat. Mittlerweile wird sie sowohl auf allen Android-Smartphones als auch bei einigen Google-Diensten als Standard verwendet. Schon bald wird sich auch ein weiteres populäres Angebot in die Liste der Nutzer einreihen: YouTube. Derzeit wird die Schriftart bei einigen Nutzern getestet, mit dem altbekannten Cookie-Trick könnt ihr auch daran teilnehmen.