Nach dem noch immer anhaltenden Boom der Smartphones und Tablets sind viele Hersteller mittlerweile auf der Suche nach dem "Next Big Thing" unter den mobilen Begleitern - die Wearables. Google möchte auch auf diesem Markt eine entscheidende Rolle spielen und wird Android bzw. das Android SDK schon in den nächsten Tagen auf diese neue Gerätegruppe ausweiten. Das "Android SDK for Wearables" soll schon in 2 Wochen veröffentlicht werden.
Noch haben sie sich am Markt nicht durchsetzen können, in diesem Jahr dürfte aber deutlich mehr Bewegung in den Bereich der Wearables kommen: Googles erwartete SmartWatch soll noch im ersten Halbjahr auf den Markt kommen und könnte schon in den nächsten Tagen auf dem MWC präsentiert werden. Die smarte Uhr setzt natürlich auf Android und stellt vor allem Google Now in den Mittelpunkt.
WIMM Auch wenn bisher noch kein größerer Hersteller ein Produkt auf den Markt gebracht hat, ist der Kampf um den SmartWatch-Markt bereits seit Monaten entbrannt und spitzt sich immer mehr zu. Um auch in diesem Zukunftsmarkt mit dabei zu sein, hat Google nun das Hardware-StartUp WIMM übernommen, das bereits vor 2 Jahren eine SmartWatch auf den Markt gebracht hat.
Google hat große Pläne mit Motorola: Die Hardware-Tochter soll nicht nur endlich wieder konkurrenzfähige Smartphones wie das Moto X entwickeln, sondern auch groß in das Wearable-Geschäft einsteigen. Motorola hat sich dabei das Ziel gesetzt, Marktführer in diesem Bereich zu sein und viele innovative Produkte auf den Markt zu bringen - dies verrät eine offizielle Stellenausschreibung.
Laut einem Bericht des WSJ plant Google den großen Einstieg in das Hardware-Geschäft und arbeitet aktuell an vielen verschiedenen Konzepten: Einige Projekte die bereits die Planungsphase überstanden haben sind nun geleakt worden: Wir dürfen uns auf eine Spielekonsole, ein Streaming-Gerät und eine SmartWatch aus dem Hause Google freuen.