Fitbit: Begehrter Wearable-Hersteller – Facebook wollte Fitbit übernehmen & wurde von Google ausgestochen

google 

Google hat vor wenigen Stunden die Übernahme von Fitbit verkündet, die zwar schon seit einigen Tagen erwartet wurde, aber dennoch etwas überraschend gekommen ist. Google hat mit Fitbit große Pläne und möchte das eigene Wearable-Geschäft stark vorantreiben – und das hätte gerne auch ein anderes Unternehmen getan. Laut Medienberichten hatte auch Facebook großes Interesse an der Übernahme von Fitbit.


Smartwatches und Fitnesstracker sind längst ein sehr etablierter Markt, der aber noch sehr viel Potenzial birgt und in den kommenden Jahren stark wachsen kann. Fitbit gehört seit über 10 Jahren zu einer der bekanntesten Marken im Wearable-Bereich und war dementsprechend wohl ein attraktives Übernahmeziel, an dem nicht nur Google interessiert war. Nachdem der Käufer nun offiziell verkündet wurde, kommt nun ans Tageslicht, wer noch an dem Unternehmen interessiert war.

fitbit

Google hat die Übernahme von Fitbit für 2,1 Milliarden Dollar angekündigt und wird das Portfolio des Unternehmens wohl sehr gut in das eigene Angebot aufnehmen können. Dass das Unternehmen in Schieflage geraten ist und zum Verkauf steht, war seit mindestens zwei Monaten bekannt und es gab mehrere Interessenten, die das Unternehmen gerne übernommen hätten. Wie The Information nun berichtet, soll auch Facebook großes Interesse an einer Übernahme gehabt haben.

Dass Google den Zuschlag erhalten hat, hat wohl vor allem finanzielle Gründe: Facebook soll nur eine Milliarde Dollar geboten haben und damit nur knapp die Hälfte von Googles Angebot. Facebook ist abseits von Oculus und den merkwürdigen Portal-Geräten bisher eher weniger als Hardware-Hersteller in Erscheinung getreten, aber das hätte sich mit Fitbit ändern können. Unter welchem Dach das Unternehmen nun besser aufgehoben ist, lässt sich zwar subjektiv leicht bewerten, ist aber objektiv schwer zu sagen.

Pikant: Facebook soll schon an der Übernahme dran gewesen sein, bevor Google ein Angebot abgegeben hat. Das würde erklären, warum Google ganze zwei Milliarden Dollar geboten hat – man wollte wohl unbedingt gewinnen.

» Wear OS: Google übernimmt Fitbit für 2,1 Milliarden Dollar & bringt neuen Schwung in den Wearable-Markt

Siehe auch
» 5 Milliarden Downloads: Facebook durchbricht als erste Nicht-Google-App den nächsten Play Store-Meilenstein

» Googles unterschätzter Konkurrent: Facebook könnte Android im Alleingang ins Wanken bringen

[9to5Google]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.