Xiaomi Mi Watch: Das ist die neue MIUI-Oberfläche für Googles Wear OS & mehr Apple Watch-Design (Video)

wear 

In wenigen Tagen wird die Xiaomi Mi Watch vorgestellt und sorgt schon vorab für sehr großes Interesse, weil die Chinesen mit dieser Smartwatch einige neue Pfade betreten. Doch offenbar möchte man selbst nicht mehr bis zur Präsentation am kommenden Dienstag warten und hat nun gleich zwei neue Teaser sowie ein Promovideo veröffentlicht, in dem erste Teile der Oberfläche zu sehen sind, bei dem es sich um ein mit MIUI überzogenes Wear OS handeln wird.


Die Xiaomi Mi Watch ist sehr wahrscheinlich nicht nur „Not yet another Smartwatch“, sondern wird sich stark von der Wear OS-Konkurrenz unterscheiden. Zuerst natürlich im Formfaktor, denn die Chinesen kopieren das Design der Apple Watch – die bekanntlich weltweit mit riesigem Abstand Marktführer ist und bringen sie mit Wear OS auf den Markt. Dazu kommt, dass die Smartwatch sehr viele Möglichkeiten autark und ohne Smartphone-Anbindung bieten dürfte.

xiaomi mi watch miui

Xiaomi Mi Watch: Neue Informationen & Bilder zur Wear OS-Smartwatch im Apple Watch-Design (Video)

Wear OS mit MIUI
Xiaomi hat nun vorab weitere Details zur kommenden Mi Watch bekannt gegeben bzw. durch Veröffentlichungen bei Weibo eher die Stimmung und Vorfreude angeheizt. Man kann zu 99 Prozent davon ausgehen, dass die Smartwatch von Googles neuem Betriebssystem Wear OS angetrieben wird – und das gleich aus zwei Gründen. Schon vor einigen Wochen wurde die Uhr unter der nun bekannten Bezeichnung als Partner-Gerät in Wear OS entdeckt und auch der von Xiaomi nun angekündigte MIUI-Überzug spricht doch eher dafür, dass hier ein Android-Ableger zum Einsatz kommt.

xiaomi mi watch ui

Auf obigem Bild ist die Oberfläche der Smartwatch in vielfacher Ausführung zu sehen. Wenn man das Chaos erst einmal durchschaut hat, lässt sich durchaus etwas erkennen und ganz objektiv könnte man wohl sagen, dass es doch ziemlich schick aussieht und auch in diesem Punkt neuen Schwung in das leicht eingeschlafene Smartwatch-Betriebssystem von Google bringt. Eine Anpassung von Wear OS ist beim aktuellen Stand mit Sicherheit nicht die schlechteste Idee.



Obiges Video wurde ebenfalls von Xiaomi auf Weibo veröffentlicht, befindet sich aber hinter einer Login-Schranke, sodass ich es hier einfach mal über unseren YouTube-Kanal einbinde. Auch im Video ist zwar schlussendlich nicht viel zu sehen, aber es wird doch schnell deutlich, dass Xiaomi auf eine starke App-Vielfalt setzt, die sowohl mit der Oberfläche als auch mit der Displayform und der Krone am Rand sehr viel besser nutzbar sein sollte als bei den meisten anderen Wear OS-Smartwatches.

Tatsächlich bekommt man das Gefühl, dass die Person im Video ein Miniatur-Smartphone mit einem sehr kleinen Display am Handgelenk trägt oder im Umkehrschluss riesige Finger hat. Beides unterstützt die Ziele Xiaomis, den Smartwatches sehr viel mehr Möglichkeiten zu verleihen und gleichzeitig das Smartphone nicht nur zu ergänzen, sondern in vielen Fällen auch zu ersetzen. Die bereits bekannte Hardware-Ausstattung mit GPS, WLAN, eSIM und einigem mehr sollte sehr gut dazu beitragen können.

Die Xiaomi Mi Watch wird in voller Pracht am 5. November 2019 vorgestellt.

Mehr zur Xiaomi Mi Watch
» Xiaomi Mi Watch: Erste Bilder der Xiaomi-Smartwatch mit Googles Plattform Wear OS & Apple Watch-Design

» Wear OS: Neuer Schwung für Googles Plattform? Xiaomi Mi Watch setzt auf das Apple Watch-Design (Teaser)


Amazon-Aktion: Echo Dot für 99 Cent +1 Monat Amazon Music für 7,99 Euro – so nutzt ihr den Google Assistant

[Stadt-Bremerhaven]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 2 Kommentare zum Thema "Xiaomi Mi Watch: Das ist die neue MIUI-Oberfläche für Googles Wear OS & mehr Apple Watch-Design (Video)"

  • Sieht wirklich wie die kleine Bip aus, aber vollflächigem Display mit deutlich weniger Rand. Und der Knopf hochgesetzt.
    Das wäre dann für mich eher enttäuschend, weil, wenigstens eine Breite von 42mm hätte ich gerne für Touchbedienung und die erwähnte Bip ist mir da viel zu fummelig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.