Podcast Addict: Google entzieht populärer Podcast-App die Monetarisierung – wegen ‚Adult Content‘-Streams

adsense 

Google betreibt viele große Plattformen und stellt auf diesen teils strenge Regeln auf, die sowohl die Nutzer als auch die Content-Lieferanten zu beachten haben – doch manchmal schießt man über das Ziel hinaus. Erst vor wenigen Tagen hat Google eine Tastatur-App wegen eines Emojis aus dem Play Store geworfen und nun ist eine weitere App Opfer von Googles übermotiviertem Review-Team geworden. Eine Podcast-App verliert wegen Erwachsenen-Inhalten die Monetarisierung.


Wie mächtig Google wirklich ist, zeigt sich immer wieder, wenn das Hausrecht auf den eigenen Plattformen durchgesetzt wird und für die Opfer unmittelbar Existenz-bedrohend ist: Ohne Play Store hat es eine Android-App sehr schwer, eine größere Nutzerzahl zu erreichen und ohne Googles riesiger Werbeplattform ist die Monetarisierung von Inhalten – gerade auf dem Smartphone – sehr schwer. Beide Keulen würden aber kürzlich geschwungen.

podcast addict

Die Podcast-App Podcast Addict könnten einige unserer Leser kennen, denn sie erfreut sich sehr großer Popularität und wird unter anderem durch Werbung monetarisiert. Allerdings sind der App schon vor einigen Wochen 99,9 Prozent der Einnahmen weggebrochen, weil Google die Auslieferung von Werbebannern gestoppt hat. Als Grund wurde angegeben, dass die App „Adult-Content“, also Erwachseneninhalte ausliefert und somit nicht mehr monetarisiert werden kann. Lediglich 0,01 Prozent von Werbeanzeigen, die sich an Erwachsene richten, sind noch zu sehen.

podcast addict ads

Natürlich hostet und verbreitet die Podcast-App diese Erwacheneninhalte nicht selbst, sondern sammelt lediglich die Inhalte aus dem Web und bietet sie zum Abspielen an – genauso wie Googles Podcast-App. Da hat das Review-Team also mal wieder mit Kanonen auf Spatzen geschossen, weil grundlegend natürlich sehr viele Apps „Erwachsenen-Inhalte“ anzeigen könnten. Die Google Websuche und der Chrome-Browser sind da keine Ausnahme.

Ob Google die Sperre nun aufgrund der Medienberichte zurücknehmen wird, bleibt abzuwarten – ein offizielles Statement gibt es noch nicht.

Siehe auch
» Android: Tastatur-Apps nur für Erwachsene? Google bestraft Keyboard-App Fleksy wegen Mittelfinger-Emoji 🖕

[AndroidPolice]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.