Nokia ist zurück: Nachdem die Marke in den vergangenen Jahren langsam aber sicher vom Handy- und Smartphone-Markt verschwunden ist und sich mit der Bindung an Windows Phone endgültig selbst in den Ruin getrieben hat, scheint man jetzt wieder in der richtigen Spur zu sein: Die drei Mittelklassemodelle Nokia 3, 5 und 6 kommen sehr gut bei den Kritikern an und machen Lust auf den großen Bruder. Jetzt gibt es neue Informationen zum Nokia 8.
Nokia befindet sich gerade mitten in seinem großen Comeback als Smartphone-Hersteller und hat mit dem Nokia 3, 5 und 6 die ersten neuen Modelle in die Regale gestellt. Während sich die ersten drei eher an die Mittelklasse richten, steht nun schon ein Top-Smartphone vor der Tür, mit dem man auch die Oberklasse angreifen möchte. Und auch die bisher bekannten Informationen zum Nokia 8 lassen auf ein interessantes Gerät hoffen.
Lange Zeit war Nokia der Weltmarktführer bei den Handys, und trotz der damals schon großen Konkurrenz hätte sich niemand vorstellen können, wie schnell die Finnen absteigen und Marktanteile im Raketentempo an Apple und die Android-Hersteller abgeben musste. Seitdem hat man schon mehreren Comeback-Versuche hinter sich, aber mit der neuesten Generation von Smartphones könnte es wirklich funktionieren, die Marke wieder in das Bewusstsein der Kunden zu bringen.
Nach der gefühlt sehr kurzen Abstinenz vom Smartphone-Markt steigt Nokia nun mit voller Kraft wieder ein und wird in diesem Jahr noch einige Smartphones mit Android-Betriebssystem vorstellen. Doch man möchte beim zweiten echten Anlauf auf den Markt nicht mehr nur in die Rolle des Hardware-Herstellers schlüpfen, sondern deutlich tiefer einsteigen. Jetzt soll man auch an der Entwicklung eines persönlichen Assistenten arbeiten - und das dürfte Google gar nicht schmecken.
Nokia war einmal Weltmarktführer bei Handys und ist ein Paradebeispiel, wie man ein solides und starkes Unternehmen innerhalb weniger Jahre vor die Wand fahren kann - in dem man die Konkurrenz belächelt und nicht Ernst nimmt. Nachdem man sich über den Umweg Microsoft für einige Jahre aus dem Handy-Geschäft verabschiedet hat, wurde nun wieder ein neues Smartphone vorgestellt: Das Nokia 6.
Es ist gefühlt noch gar nicht so lange her, dass Nokia der Weltmarktführer bei Handys gewesen ist und kaum wegzudenken gewesen ist. Doch dann hat man den Smartphone-Boom vollkommen verschlafen und hat einen rasanten Abstieg hingelegt. Mittlerweile werden keine Geräte mehr unter dieser Marke produziert, doch die Pause soll nicht mehr von langer Dauer sein: Jetzt hat man angekündigt, schon im nächsten Jahr wieder Smartphones mit Android als Betriebssystem zu produzieren.
Vor nicht einmal 10 Jahren, noch bevor das iPhone vorgestellt worden ist, hätte sich wohl kaum jemand vorstellen können dass der Handy-Pionier Nokia eines Tages in der Versenkung verschwinden könnte - aber genau das ist passiert. Nachdem auch Microsoft es nicht geschafft hat, der Marke wieder neues Leben einzuhauchen, hat man nun vor wenigen Stunden bekannt gegeben dass die Reste des Unternehmens an Foxconn verkauft worden sind. Gleich als ersten Schritt hat man nun Nokia-Smartphones mit Android-Betriebssystem angekündigt.
Während alle Smartphone-Produzenten in den vergangenen Jahren einzig und allein auf das Android-Betriebssystem gesetzt haben, hatte sich Nokia stark an Windows Phone gebunden und hat ein Android-Engagement stets ausgeschlossen. Nach der Übernahme durch Microsoft war die Hoffnung auf ein solches Smartphone dann eigentlich gestorben, doch dann wurde überraschend die Nokia X-Serie angekündigt. Laut mehreren Berichten plant Nokia nun, schon in wenigen Tagen ein neues Android-Smartphone vorzustellen.
Vor zwei Tagen haben die einstigen Smartphone-Rivalen Samsung und Nokia eine strategische Partnerschaft verkündet, die Nokias hochgelobte Karten-Software Here Maps exklusiv auf Smartphones und Smartwatches von Samsung bringen soll. Vorerst dürfte sich die Partnerschaft vor allem auf Tizen und die Gear-Smartwatches konzentrieren, doch für die Zukunft ist das eine klare Kampfansage an die Google Maps.
Nokia Android Als die ersten Gerüchte über ein Android-Smartphone von Nokia aufkamen, glaubten wohl nicht wenige an eine Falschmeldung und hätten sich ein solches "Abenteuer" der Finnen wohl kaum träumen lassen. Spätestens nach der Bekanntgabe der Übernahme durch Microsoft wäre ein solches Projekt längst gestoppt worden - dachte man! Und dann hat Nokia tatsächlich Ende Februar drei Android-Smartphones vorgestellt und kann man beeindruckenden Zahlen aufwarten. Jetzt hat Stephen Elop verkündet, dass man auch in Zukunft auf Android setzen wird.