Vor knapp einem Jahr hat Google Huawei die Android-Lizenz entzogen, sodass das Unternehmen nur noch neue Smartphones ohne Play Store vorstellen kann - so wie vor wenigen Tagen das Huawei P40. Weil sich an dieser Situation so schnell nichts ändern wird, hofft Huawei nun auf eine einfache Lösung, die es in der Form aber wohl aus mehreren Gründen nicht geben wird. Google soll einfach die eigenen Apps in den Huawei App Store bringen.
Der Smartphone-Markt ist in der Krise, denn die Verkaufszahlen sind dramatisch eingebrochen und es ist nicht absehbar, dass sich das in den kommenden Wochen und Monaten ändern wird. Dennoch wird Huawei heute ein neues Smartphone vorstellen, das es wohl sehr schwer haben wird - das Huawei P40. Wer sich für das neue Flaggschiff der Chinesen interessiert, kann die Vorstellung heute ab 14:00 Uhr im Livestream bei YouTube verfolgen.
Aufgrund des US-Banns darf Google seit gut zehn Monaten keine Android-Lizenzen mehr für Huawei ausstellen, wodurch der Smartphone-Hersteller keine Google-Dienste mehr auf den neuen Geräten vorinstallieren kann. Im vergangenen Jahr war für Huawei aufgrund einiger Faktoren noch kein großes Problem, doch 2020 dürfte sehr hart werden - dem ist sich auch Huawei bewusst. Das Unternehmen rechnet mit einem starken Einbruch der Verkaufszahlen.
Gestern hat Huawei ein kleines Feuerwerk gezündet und einige neue Produkte ohne Google-Dienste vorgestellt - und in den nächsten Tagen folgen weitere Smartphones wie etwa das Huawei P40. Aktuell kann wohl keiner der Beteiligten sagen, wie lange es bei diesem Status Quo bleiben wird und ob es jemals wieder Huawei-Smartphones mit Google-Diensten geben wird. Wie nun bekannt wurde, hat Google erneut um eine Ausnahmegenehmigung bei der US-Handelsbehörde gebeten.
Die Situation rund um Google und Huawei eskaliert immer weiter und dürfte in diesem Jahr erhebliche Auswirkungen auf den Smartphone-Markt und zum Teil auch auf die beiden Unternehmen haben. Nachdem Google erst vor wenigen Tagen vor der Installation von Google-Diensten auf Huawei-Smartphones gewarnt hat, legt der Smartphone-Hersteller nun nach. YouTube überträgt ein Huawei-Event rund um neue Produkte ab 14:00 Uhr im Livestream.
Auf Druck der US-Regierung hat Google im vergangenen Jahr die Vergabe von Android-Lizenzen an Huawei eingestellt und kann somit auch keine neuen Smartphones des chinesischen Herstellers mehr zertifizieren. Trotz der gewaltigen Sprengkraft hat sich Google bisher kaum öffentlich zu diesem Vorgehen geäußert - bis jetzt. Jetzt wurde ein langes Statement veröffentlicht, in dem die Nutzer vor der Installation von Google-Diensten auf Huawei-Smartphones gewarnt werden.
Auf dem Smartphone-Markt könnte es in diesem Jahr riesige Verschiebungen geben - und das auf mehreren Ebenen. Das liegt vor allem an den Schwierigkeiten rund um Huawei, die nicht nur auf das chinesische Unternehmen, sondern auf das gesamte Ökosystem Einfluss haben könnten. Bei der eigentlich nur Google und Huawei betreffenden Angelegenheit dürfte aber auch ein weiteres großes Unternehmen eine wichtige Rolle spielen, das bisher kaum einer auf der Rechnung hat: Xiaomi.
Der von beiden Seiten nicht selbstverschuldete Konflikt zwischen Google und Huawei droht immer weiter zu eskalieren und es ist noch längst nicht absehbar, welches der beiden Unternehmen am Ende den größeren Schaden davontragen wird. Vor wenigen Tagen gab es Berichte über eine chinesische Allianz gegen den Google Play Store aber diese waren möglicherweise doch etwas übertrieben. Xiaomi als wohl wichtigster Teilhaber hat sich nun sehr eindeutig geäußert.
Seit weit über einem halben Jahr herrscht Funkstille zwischen Huawei und Google, denn aufgrund der US-Restriktionen darf Google dem chinesischen Smartphone-Hersteller keine Android-Lizenzen mehr ausstellen und auch sonst keine Geschäfte mit dem Smartphone-Riesen machen. Lange Zeit sah Huawei wie der große Verlierer aus, doch eine neue Entwicklung könnte das Machtgefüge gewaltig verschieben: Huawei soll gemeinsam mit drei weiteren großen Smartphone-Herstellern eine Play Store-Alternative schaffen.
Rund um Google und Huawei gibt es in den vergangenen Tagen große Verwirrungen. Hinter vorgehaltener Hand wird immer wieder von einem endgültigen Google-Abschied gesprochen, offiziell möchte man dies aber nicht bestätigen. Jetzt soll es erneut "geheime" Informationen an Medienvertreter gegeben haben, aus denen hervorgeht, wie der Smartphone-Hersteller in Zukunft ohne Google auskommen und die Nutzer begeistern will.