Der neue Google Chromecast mit Google TV ist da! Google hat vor wenigen Minuten den neuen Dongle vorgestellt, der nach dem Willen des Unternehmens schon bald hinter Millionen Fernsehern zu finden sein soll und das Betriebssystem Android TV mit einer neuen Oberfläche sowie in neuer Verpackung fortführen soll. Tatsächlich ist einiges anders, als es bisher schien. Der neue Google Chromecast ist ab sofort für 69 Euro erhältlich - allerdings noch nicht in Deutschland.
Die Google Telefon App hat in den letzten Monaten große Schritte gemacht und wurde nicht nur für viele weitere Smartphones geöffnet, sondern hat im Zuge dessen auch einen neuen Namen erhalten. Die aktuelle Entwicklungsstufe ist damit aber noch nicht beendet, denn in der Beta-Version wurden nun gleich drei weitere Neuerungen entdeckt, über die sich viele Nutzer in den nächsten Wochen freuen dürften.
Der aus der SMS-App hervorgegangene Messenger Google Messages soll eigentlich die Richtung einer Konversationsplattform einschlagen, dürfte von den meisten Nutzern aber nach wie vor hauptsächlich zum Abruf von SMS verwendet werden. Nun wird eine neue Funktion getestet, die genau diesen Einsatzbereich unterstreicht, vielleicht aber auch für eine Trennung der beiden Inhaltstypen verwendet werden könnten: Eine automatische Kategorisierung der Nachrichten.
Google legt nach einigen ruhigen Wochen bei der Spieleplattform Stadia nach: Es gibt gleich sechs neue Spiele, die allesamt ab dem 1. Oktober kostenlos für Stadia Pro-Nutzer zur Verfügung stehen werden. Außerdem stellt man große Ankündigungen in Aussicht, die möglicherweise schon heute Abend auf uns warten und mit dem Android TV-Neustart in Verbindung stehen könnten.
Das Pixel 5 ist endlich da! Nach zahlreichen Leaks und Google-eigenen Teasern wurde das neue Smartphone vor wenigen Minuten vorgestellt. Der Nachfolger des nicht ganz so erfolgreichen Pixel 4 geht andere Wege als der Vorgänger, kommt als Einzelkämpfer auf den Markt und kann in nur einer Variante für 629 Euro vorbestellt werden. Alle Informationen zum neuen Google-Smartphone. Für alle Vorbesteller gibt es eine starke Aktion mit Gratis Bose-Kopfhörern und mehr.
Der Google Assistant hat im Laufe der Zeit viele große Sprünge gemacht und einen immer größeren Funktionsumfang erhalten, den die Nutzer verwenden können. Im vergangenen Jahr wurde der neue Google Assistant für Smartphones angekündigt, der nicht nur eine modernisierte Oberfläche, sondern auch eine deutlich schnellere Reaktionszeit bietet. Ab sofort ist diese Version auch für deutsche Nutzer verfügbar - mit Einschränkungen.
Google hat das Pixel 5 vorgestellt, das ab sofort im Google Store und bei einigen Einzelhändlern vorbestellt werden kann. Wer seine Begeisterung für das Smartphone nicht mehr zügeln kann, kann nun von einer wirklich starken Aktion profitieren, die es in dieser Dimension bisher noch nicht gegeben hat: Alle Vorbesteller erhalten die Bose QuietComfort 35 II Kopfhörer Gratis dazu. Aber das ist noch längst nicht alles. Alle Pixel-Käufer, egal ob Vorbesteller oder erst in einigen Wochen, erhalten noch zahlreiche weitere Geschenke oben drauf.
Die Fotoplattform Google Fotos wird von vielen Nutzern als praktische Backup-Tool verwendet, das alle Bilder und Videos automatisch in der Cloud ablegt. Die meisten Nutzer dürften sich auf diesen Automatismus verlassen und eher selten kontrollieren, ob alle Medien korrekt hochgeladen worden sind. Derzeit gibt es allerdings Probleme mit den Live Photos, die bei Samsung- und Huawei-Nutzern nur als Standbilder in der Cloud ankommen.
Mit etwas Verspätung hat Google vor knapp drei Wochen Android 11 veröffentlicht und mit dem Rollout der neuesten Version des Betriebssystems auf die Pixel-Smartphones begonnen. Einige weitere Hersteller haben bereits nachgezogen, doch mit vollständigen offiziellen Listen sieht es aktuell noch schlecht aus. Jetzt hat sich Nokia (versehentlich?) zu Wort gemeldet und verraten, welche Smartphones das Update auf Android 11 erhalten werden.
Die Entwicklung von Android 11 ist weitgehend abgeschlossen und Google bastelt längst an Android 12, dessen erste Preview vermutlich weniger als ein halbes Jahr entfernt ist. Nun hat sich Google erstmals zum kommenden Betriebssystem geäußert und spricht ein Thema an, das seit einigen Wochen die Gemüter erregt: Die Nutzung von alternativen App Stores soll erleichtert werden, gleichzeitig zieht man aber im Play Store die Daumenschrauben an.