Die Google-Schwester Waymo arbeitet bereits seit über einem Jahrzehnt an den selbstfahrenden Fahrzeugen und konnte gerade in den letzten Jahre sehr große Sprünge machen - die nun noch deutlich größer werden sollen. In einem neuen Werbespot zeigt Waymo nun, wie man sich die Zukunft der autonomen Fahrzeuge und auch Gütertransporte vorstellt. Interessant dabei ist, dass stets vom "Waymo Driver" die Rede ist.
Google ist mittlerweile dafür bekannt, für einen guten Werbespot oder PR-Gag auch mal etwas mehr Geld in die Hand zu nehmen - was man den Werken dann schlussendlich auch ansehen kann. Jetzt hat das Markting-Team hinter den Pixel 4-Smartphones wieder ein teures Meisterwerk abgeliefert, das diesmal die Gestensteuerung mit dem Soli-Radarchip in den Mittelpunkt stellt. Im amerikanischen würde man das Ergebnis wohl einfach nur awkward nennen.
In wenigen Tagen werden die Pixel 4-Smartphones offiziell in den Verkauf gehen und die ersten Nutzer endlich alle seit langer Zeit bekannten Neuerungen ausprobieren können. Zu diesen Neuerungen gehören, wie in jedem Jahr, auch die vielen zusätzlichen Kameratricks, wobei die Astrofotografie im Vorfeld etwas mehr Aufmerksamkeit bekommen hat. Jetzt bewirbt Google diesen Modus in einem sehenswerten Werbespot mit der Stimme von Stephen Hawking.
Die Google-Mutter Alphabet ist über die zahlreichen Tochterunternehmen in vielen Bereichen tätig, wobei vor allem der Transport eine große Rolle spielt. Eines in dieser Branche operierenden Unternehmen ist Wing, das seit Jahren an Lieferdrohnen arbeitet und in diesem Jahr bereits sehr große Fortschritte verzeichnen konnte. In einem neuen Werbespot zeigt die Google-Schwester nun, wo die Reise hingehen soll und wofür die Dienste des Unternehmens benötigt werden.
Googles Marketing setzt für die Promotion der Pixel-Smartphones immer wieder auf sehenswerte Werbespots, die jeweils eine Stärke des Smartphones gegenüber der Konkurrenz - am liebsten Apple - unterstreichen. Jetzt hat das Unternehmen drei neue Werbespots veröffentlicht, die zwar in die gleiche Richtung zielen, aber einen ganz anderen Stil wählen. Die Spots zeichnen sich dadurch aus, dass sie für die gesamte Pixel-Linie werben.
Googles Pixel 4-Smartphones wurden in den vergangenen Wochen wieder Opfer zahlreicher Leaks und mittlerweile gibt es nur noch sehr Dinge, die wir nicht über die kommenden Google-Smartphones wissen. Am Wochenende haben wir euch alle Informationen rund um die Pixel 4-Smartphones zusammengefasst und jetzt wurde auch noch ein Werbespot geleakt, der die vielen bekannten Details in einem sehr bunten und sehenswerten Spot auf den Punkt bringt.
Wenn Googles Marketing ein entsprechendes Budget zur Verfügung hat, kommen immer wieder ansehnliche Werke heraus, die man einfach unterhaltsam finden muss und ihren Zweck nicht verfehlen. Jetzt bekommt das Chrome OS-Team seinen ganz großen Auftritt und darf den Menschen in einem gut dreiminütigen Werbeclip unter dem Tiel "Switch to Chromebook" den Wechsel zu Chrome OS nahelegen. Dafür konnte Bill Nye, "The Science Guy", gewonnen werden, der mit Spott über den direkten Konkurrenten Microsoft Windows nicht spart. Sehr sehenwert!
Es gab schon bessere Zeiten für Huawei und die Millionen Fans und Nutzer der chinesischen Smartphone-Marke. Nachdem viele Unternehmen mit Verbindungen in die USA die Zusammenarbeit auf Eis gelegt haben, ist die Zukunft der Smartphones mehr als ungewiss, aber dennoch gibt sich Huawei nach wie vor sehr selbstbewusst. In einem neuen Werbespot bedankt man sich nun für die breite Unterstützung und stellt in Aussicht, dass auch in Zukunft weiter Smartphones produziert und verkauft werden. Wenn auch vorerst deutlich weniger.
Google verfolgt mit den Pixel-Smartphones das ernsthafte Ziel, sich einige Anteile am Smartphone-Markt zu sichern und in Konkurrenz zu den etablierten Herstellern zu gehen. Dazu wurde mit der Einführung der Pixel 3-Smartphones die neue Phone X-Werbekampagne geschaffen, die die Pixel-Smartphones stets mit Apples iPhone XS vergleicht. Nach dem Google Maps-Vergleich gibt es nun die nächste Runde - und die Kernaussage ist ein echter Volltreffer, der in den Köpfen der Menschen hängen bleiben könnte.
In diesen Tagen warten Millionen Menschen gespannt auf die letzte Ausgabe einer langen Serie, die sie bald zu sehen bekommen werden. Die Rede ist aber nicht von Game of Thrones, sondern vom Avengers-Kinofilm "Endgame". Da Google beste Beziehungen zu Disney unterhält, gibt es nun auch eine große Auswahl an Marvel-Superhelden als Playmoji für das Smartphone. Außerdem hat Google einen speziellen Pixel 3-Werbespot erstellt.