Stephen Hawking & Google: Physiker warb posthum für den Astromodus der Pixel 4-Smartphones (Video)

pixel 

Gestern feierte Google den 80. Geburtstag von Stephen Hawking mit einem wirklich sehenswerten Doodle. Anlässlich dessen wollen wir euch noch einmal einen Marketing-Spot für das Pixel 4-Smartphone zeigen, das ein Feature an Bord hat(te), das dem Physiker sicherlich gefallen hätte. Stephen Hawkings Stimme sprach posthum einen Werbespot für Googles Smartphones und dessen Astrofotografie.


pixel 4 stars

Es folgt der Original-Artikel vom Oktober 2019:


Sterne zu fotografieren ist eigentlich mit jedem Smartphone möglich, doch viel mehr als ein paar weiße Punkte auf schwarzem Grund wird man nicht sehen. Einige Hersteller liefern bessere Ergebnisse, andere eher Bescheidenere – und Google möchte natürlich zur ersten Gruppe gehören. Die ersten Tester zeigen sich von der Astrofotografie zwar beeindruckt, aber nicht unbedingt begeistert. Was wohl daran liegt, dass diese Spezialgebiet nicht Jedermanns Sache ist und eben keine Wunder wie ein riesiges Observatorium oder teures Fernrohr vollbringen kann.

Google stellt nun dennoch die Funktion noch einmal etwas stärker heraus und hat einen Werbespot für diesen Astromodus produziert, der gleich aus mehreren Gründen sehenswert ist. Zum einen sind am Ende einige Beispielfotos zu sehen, die mit dem Pixel 4 entstanden und mit Google Fotos bearbeitet worden sind und zum Anderen wird auch was für die Ohren geboten. Der Werbespot ist von keinem geringeren als dem 2018 am Pi-Tag verstorbenen Stephen Hawking vertont worden. Google hat es sich zu Nütze gemacht, dass eine seiner letzten Botschaften die Sterne beschreibt.

Herausgekommen ist ein interessanter Werbespot, dessen Foto-Ergebnisse man zwar nur unter perfekten Bedingungen erzielen können wird, aber für den man sich dennoch mal eine Minute Zeit nehmen kann 🙂




Zu beachten ist das Kleingedruckte, nämlich dass die Fotografie bei weitem nicht so schnell funktionieren wird, wie das in dem Werbespot zu sehen ist. Diese Astrofotografie wird vorerst nur mit den Pixel 4-Smartphones möglich sein und vermutlich nur eingeschränkt den Weg auf die älteren Generationen finden, weil die neuen Pixel-Smartphones doch über eine deutlich ausgebaute Kamera-Hardware verfügen. Der Rollout für die dritte Generation ist zwar vorgesehen, aber mit welchen Ergebnissen man rechnen kann, lässt sich derzeit noch nicht sagen.

Sterne fotografieren & Gesichter unbemerkt erkennen?
Aber nicht die Hauptkamera der Pixel-Smartphones steht derzeit im Fokus, sondern auch die Frontkamera bzw. die vielen Sensoren zur Gesichtserkennung. An vielen Stellen wird davon gesprochen, dass die Erkennung mit geschlossenen Augen eine Sicherheitslücke darstellt, die bei der Bewertung der Pixel 4-Smartphones einen dicken Punktabzug bedeutet. Dass das aber eigentlich gar keine Sicherheitslücke ist und nicht unsicherer als mit geöffneten Augen ist, habe ich hier sehr ausführlich niedergeschrieben.

Stephen Hawking Google Doodle 80 Geburtstag Video


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket