Googles Betriebssystem Chrome OS hat Android auf Tablets abgelöst und ist nun sowohl auf Laptops bzw. Chromebooks als auch Tablets und natürlich den Hybrid-Geräten erste Wahl. Die stark browserbasierte Oberfläche ist allerdings bis heute nicht perfekt auf die Anforderungen der Touchbedienung optimiert, aber das soll sich nun endlich ändern. Jetzt zeigt sich eine neue Oberfläche, die den Tabwechsel erleichtert und weitere Optimierungen vornimmt.
Googles Betriebssystem verfügt nur über sehr wenige vorinstallierte Apps außerhalb der eigentlichen Browserumgebung, bringt aber längst grundlegende Features mit, zu denen unter anderem der Foto-Viewer gehört. Diese hat sich im Laufe der Jahre mehrfach verändert und wird schon bald ein großes Update erhalten, das einem völligen Neustart gleicht. Diese simple Galerie-App erhält nicht nur eine neue Oberfläche im dunklen Design, sondern auch einige Bearbeitungsmöglichkeiten.
Googles Betriebssystem Chrome OS ist aus dem Chrome-Browser hervorgegangen und ist untrennbar mit diesem verknüpft - zumindest dachten wir das bisher. Doch nachdem das Betriebssystem in den vergangenen Jahren immer weiter ausgebaut wurde, könnte es schon bald zu der finalen Trennung der beiden Komponenten Betriebssystem und Browser kommen. Dadurch möchte Google erreichen, dass die Chromebook-Browser noch länger mit Updates versorgt werden.
Google konzentriert sich zunehmend wieder auf die Entwicklung von Web Apps, die vor allem durch die Progressive Web Apps stark an Bedeutung gewinnen werden und eines Tages die nativen Apps ersetzen sollen. Im Betriebssystem Chrome OS hat nun damit begonnen, die nativen Android-Apps durch Progressive Web Apps zu ersetzen, ohne dass der Nutzer darüber informiert wird oder dies verhindern kann.
Android-Nutzer haben umfangreiche Möglichkeiten zur Anpassung des Betriebssystems und können sogar den Launcher sehr leicht durch eine alternative App austauschen - dementsprechend gibt es eine große Auswahl im Google Play Store. Heute stellen wir euch den GCA Launcher vor, der sich als starke Mischung aus einem simplen Android-Launcher und der Chrome OS-Oberfläche präsentiert und schon bald viele Verbesserungen erhalten wird.
Google hat mit Android und auch Chrome OS zwei sehr erfolgreiche Betriebssysteme im Portfolio, die dank einiger Ableger in den vergangenen Jahren riesige Ökosysteme aufbauen konnten. Dennoch arbeitet Google weiter an neuen Betriebssystem, wobei Fuchsia das mit Abstand bekannteste Beispiel sein dürfte. Nun wurde ein neues Projekt mit der Bezeichnung Pigweed bekannt, bei dem es sich ebenfalls um ein Betriebssystem handeln soll.
Das Betriebssystem Chrome OS ist eng an den Chrome-Browser geknüpft und wird von Google dementsprechend etwa alle sechs Wochen aktualisiert und auf den neuesten Stand gebracht. Erst kürzlich wurde der Update-Zeitraum auf acht Jahre angehoben, allerdings nur für neue Chromebooks und mit einigen Ausnahmen. Wir zeigen euch in diesem Artikel, wie ihr herausfinden könnt, wie lange Google euer eigenes oder ein beliebiges anderes Chromebook noch mit Updates versorgen wird.
Wir haben uns hier im Blog in den letzten Tagen recht intensiv mit Googles Chrome OS auseinandergesetzt und wie auf Zuruf hat Google eine Reihe von Verbesserungen für die Chromebooks angekündigt. Diese sollen nun nämlich noch länger aktualisiert werden und erhalten acht Jahre lang Software-Updates. Ist das Googles Bekenntnis zu Chrome OS oder nur zu den Chromebooks? Niemand hat gesagt, dass die beiden Produkte untrennbar miteinander verknüpft sind.
Vor wenigen Tagen hatte Google eine große Neuerung für alle Chromebook-Fans zu verkünden: Alle neuen Chromebooks werden nun acht Jahre lang mit Software-Updates versorgt und sollen ihrem Besitzer somit lange Zeit Freude machen. Aber wie viele Chromebook-Besitzer gibt es eigentlich? Darüber schweigt sich das Unternehmen leider weiterhin aus, hat aber dennoch über Marktanteile geplaudert, die kaum nachvollziehbar sind.
Vor knapp neun Jahren hat Google gemeinsam mit Samsung und Acer die ersten Chromebooks vorgestellt, die in ihren nicht ganz unwichtigen Nischen mittlerweile große Erfolge feiern können. Seitdem haben sich die Chromebooks und auch das Betriebssystem Chrome OS stark verändert und sind bei den treuen Nutzern längst etabliert. Jetzt hat Google angekündigt, dass neue Nutzer noch länger Freude mit ihren Chromebooks haben können - denn sie erhalten nun ganze 8 Jahre lang Updates.