Kuriosum um die Pixel-Notch: Googles Marketing will Pixel 3 XL-Verrisse der YouTuber verwenden

pixel 

Gestern Abend hat Google die Katze aus dem Sack gelassen und bestätigt, dass das Made by Google-Event am 9. Oktober stattfindet. Die Vorbereitungen für dieses Event dürften intern nun auf Hochtouren laufen bzw. zu großen Teilen schon abgeschlossen sein. Offenbar arbeitet Googles Marketing nun an den Videosequenzen und wird dazu auch negative Stimmen zu Wort kommen lassen. Gleichzeitig stellt man damit alle Leaks der vergangenen Wochen in ein neues Licht.


pixel_3_xl_leak_04

In den vergangenen Wochen gab es nahezu täglich neue Leaks zu den Pixel 3-Smartphones (eine vollständige Liste findet ihr am Ende des Artikels), wobei schon sehr früh feststand, worauf sich die Diskussionen um das Gerät konzentrieren werden: Auf die Riesen-Notch, die selbst für die System-Icons kaum genügend Platz lässt. Immer wieder gab es Spekulationen darüber, dass Google selbst die Leaks zumindest ein Stückweit steuert und die Geräte absichtlich auftauchen lässt, um eben diesen Diskussionen NACH der Präsentation vorzubeugen.

Doch nun gibt es neue Informationen, die einiges infrage stellen: Google hat eine Reihe von YouTubern kontaktiert und darum gebeten, Ausschnitte aus ihren Videos verwenden zu dürfen. Es ist zwar nicht bekannt, um welche Ausschnitte es geht, aber es handelt sich dabei um YouTuber, die sich negativ über die Notch und das restliche Design des Pixel 3 XL geäußert haben. Natürlich konnten die plauderfreudigen YouTuber dies nicht für sich behalten und berichten entsprechend in ihren Kanälen darüber.



Hätte Google nun Interesse an Verrissen der Pixel 2-Smartphones oder eines iPhones, wäre das verständlich und könnte in Vorher-Nachher Clips verwendet werden, um die Verbesserungen zu zeigen. Doch dass Google „Läster-Videos“ gegen das eigene Smartphone verwendet, ist dann doch eher ungewöhnlich. Möglicherweise möchte man aber auch zeigen, dass man sich darüber bewusst, dass das Thema kontrovers ist und deswegen auch das Pixel 3 ohne diese Lücke auskommt.

Wir dürfen sehr gespannt sein, was sich Googles Marketing hat einfallen lassen. Am einfachsten wäre eine softwareseitige Lösung zum Ausblenden der Notch, wie etwa Nacho Notch – aber möchte man das Hauptmerkmal dieser Generation wirklich so sehr mit negativen Stimmen in Verbindung bringen? Wohl eher nicht.

Einige Beobachter hoffen noch immer darauf, dass alle Leaks vollständig inszeniert waren und Google am Ende ein völlig anderes Gerät auf den Markt bringt. Es wäre wohl der größte Hoax in der jüngeren Smartphone-Geschichte (Lenovo hat es genau andersherum gemacht) – darf aber mit 99%iger Sicherheit ausgeschlossen werden. Auch die Anpassungen von Android Pie hat man wohl nicht nur aus Spaß umgesetzt.

Alle Pixel 3 Leaks der vergangenen Wochen

[9to5Google]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.