Der Google Taschenrechner wird im besten Falle einmal pro Jahr aktualisiert und bringt auch dabei in den meisten Fällen nicht viel Neues mit - und jetzt ist es wieder soweit: Derzeit wird über den Play Store die neue Version 7.6 ausgerollt und bringt einen optionalen Dark Mode in die Oberfläche des Taschenrechners. Außerdem bekommen Nutzer großer Smartphones nun zusätzliche Funktionen direkt zu sehen.
Der Google Taschenrechner gehört nicht unbedingt zu den aufregendsten Produkten in der Angebotspalette, dürfte aber dennoch von vielen Nutzern verwendet werden. Jetzt hat die App ein vergleichsweise großes Update bekommen, das nicht nur neue Funktionen sondern auch eine neue Grundfarbe der Oberfläche mit sich bringt. Diese erstrahlt nun in Blau statt in Grün.
Google des Tages: 6/2(2+1) (?)
Mal etwas spaßiges zum Wochenende: Obige Mathematik-Aufgabe kursiert seit vielen Jahren im Internet und wird immer mal wieder von den diversen Sozialen Medien ausgegraben. Auch derzeit kursiert sie wieder, und deswegen mache ich sie einfach einmal zum "Google des Tages", da der in der Suchmaschine integrierte Taschenrechner diese Aufgabe glücklicherweise korrekt löst.
Zur Zeit sind Googles Entwickler damit beschäftigt, all die vielen "kleinen" Apps mit neuen Features zu versehen um diese rechtzeitig zum Start von Android O mit ausliefern zu können. Erst in der vergangenen Woche gab es eine neue Version der Kamera und des Weckers und jetzt ist der Taschenrechner an der Reihe. Dieser bekommt nun verhältnismäßig gesehen sogar ein sehr großes Update und erlaubt dadurch nun unter anderem endlich auch das editieren von bereits getippten Formeln.
Im Zuge der Auslagerung von Android System-Apps kam im vergangenen Jahr auch der Google Taschenrechner dazu und wurde im Play Store gelistet. Da es sich "nur" um einen Taschenrechner handelt, konnte man von Anfang an schon nicht mit großen Verbesserungen rechnen - und genau so war es dann auch. Mittlerweile ist der Taschenrechner bei der Version 7.2 angekommen und bekommt nun endlich eine lang vermisste Funktion: Einen Verlauf.
Mit dem Android-Betriebssystem liefert Google eine Reihe von Standard-Apps aus, die auch auf den Nexus-Smartphones zu finden sind. Die großen Smartphone-Hersteller tauschen diese Apps allerdings gegen die eigenen Versionen aus, die in einigen Fällen besser oder eben auch schlechter sind. Eine dieser Standard-Apps ist der Google Calculator, der erst vor etwa einem halben Jahr veröffentlicht worden ist. Jetzt hat dieser sein erstes großes - wen man es so nennen will - Update bekommen.
Google liefert mit der eigenen Android-Version eine Reihe von Standard-Apps aus, die in den ersten Jahren nur Nexus-Nutzern zur Verfügung standen. Im Laufe der letzten Jahre hat sich das langsam aber sicher geändert und es wurden immer mehr dieser Apps in den Play Store ausgelagert und stehen so auch für alle anderen Nutzer zum Download zur Verfügung. Seit heute gesellt sich nun auch der Taschenrechner dazu - inklusive Android Wear-App.
Calculator
Auch der Google Calculator stößt an seine Grenzen: Wie Haochi jetzt herausgefunden hat, ist Googles Online-Taschenrechner nicht dazu in der Lage 15stellige Zahlen voneinander zu subtrahieren, addieren oder zu dividieren. Der Grund dürfte ganz simpel im von Google verwendeten Datentyp und dessen Begrenzungen liegen. Wird Zeit den Calculator ein wenig aufzurüsten ;-)[Google Blogoscoped Forum]