Google Websuche: Ich weiß es leider auch nicht – die Websuche warnt nun vor schlechten Suchergebnissen

google 

Google ist nicht nur die meistbesuchte Webseite im Internet, sondern bekanntlich auch die populärste Suchmaschine. Die ungeschriebene Regel, dass das was Google nicht findet auch nicht existiert, ist zwar etwas verwässert aber grundsätzlich noch in den Köpfen vieler Menschen verankert. Jetzt beginnt man damit, die Nutzer auf nicht zufriedenstellende Suchergebnisse hinzuweisen.


Auf die allermeisten Suchanfragen nach Fakten liefert Google entweder eine direkte Antwort oder die gewünschte Information in den ersten Suchergebnissen – darin ist das Unternehmen bis heute trotz aller Konkurrenz ungeschlagen. Allerdings trägt die Google Websuche nur die im Web verfügbaren Informationen zusammen und hat keine echte eigene Redaktion, sodass es auch Suchanfragen geben kann, für die es keine Antwort gibt. Das soll nun deutlicher werden.

google-icon-logo

Viele Menschen verlassen sich auf die Google Websuche und die in diesem Produkt ausgespuckten Informationen – meist zurecht. Eine gute Informationsquelle sollte aber auch offen mitteilen, wenn sie etwas _nicht weiß_ – und genau das tut Google nun. In der US-Version beginnt man nun damit, eine Infobox einzublenden, wenn die Suchergebnisse möglicherweise nicht den eigenen Qualitätsansprüchen genügen bzw. nur unzureichende Antworten liefern würden.

google search no results

Natürlich könnte die Websuche einfach gar keine Ergebnisse anzeigen, aber das wäre vielleicht nicht immer zielführend und immerhin heißt es auch, dass es so aussieht, als wenn es keine passenden Informationen gibt. Die schlussendliche Bewertung liegt natürlich im Ermessen des Nutzers. Die Box soll also lediglich Zeit ersparen und darauf hinweisen, dass man vielleicht vollkommen umsonst sucht und Recherchen anstellt.

Aktuell gibt es diese Box nur in der US-Version, ob und wann es international ausgerollt wird, ist nicht bekannt.

» Android 11: Das sind die wichtigsten Neuerungen in der dritten Developer Preview des Betriebssystems (Galerie)


Google Taschenrechner: Google testet neue Einbindung der Ergebnisse in die Websuche (Screenshots)

[Google-Blog]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 1 Kommentare zum Thema "Google Websuche: Ich weiß es leider auch nicht – die Websuche warnt nun vor schlechten Suchergebnissen"

  • “Die Box soll also lediglich Zeit ersparen und darauf hinweisen, dass man vielleicht vollkommen umsonst sucht und Recherchen anstellt.”
    Oder vielleicht, dass man mit anderer Formulierung suchen sollte?

Kommentare sind geschlossen.