Made by Google 2019: Pixel 4, Google Nest & Wifi – alle Informationen rund um die neue Google Hardware

google 

Google lädt Mitte Oktober zum großen Made by Google-Event und wird an diesem Abend in New York neue Hardware vorstellen. Weil immer wieder auch vom Pixel-Event die Rede ist, ist jede klar, dass es die neueste Generation der Pixel-Smartphones auf die Bühne schaffen wird. Aber neben den Pixel 4-Smartphones möchte Google auch noch weitere Produkte aus dem Bereich Smart Home bzw. Connected Home zeigen. Wir fassen einmal zusammen, was bisher über die kommenden Produkte bekannt ist.


‚Made by Google‘ ist Googles großes Hardware-Event, das zuletzt zwar nicht unbedingt begeistern konnte, aber dennoch immer wieder interessante neue Geräte bringt. Einige Hardware-Produkte wie etwa der Google Home Smart Speaker gehen mittlerweile ins dritte Jahr und dürften ziemlich sicher durch eine neue Version ersetzt werden. Aber auch der Einstieg in neue oder längere Zeit vernachlässigte Märkte steht im Raum und es könnte möglicherweise die eine oder andere Überraschung abseits der Pixel 4-Smartphones geben.

pixel 4 ad times square small

Pixel 4

Dass auf dem großen ‚Made by Google‘-Event neue Pixel-Smartphones vorgestellt werden, wird niemand überraschen. Das gesamte Event dreht sich hauptsächlich um die Smartphones und aus diesem Grund hat Google in diesem Jahr auch nicht davor zurückgescheut, die Smartphones direkt in der Werbung zu verwenden. Weil in diesem Jahr ohnehin eine völlig neue Marketing-Strategie gefahren wird und den Leakern eigentlich der Wind aus den Segeln genommen werden sollte, war das aber auch schon nicht mehr ganz so überraschend.

Neben einem deutlich optimierten Design, einer völlig veränderten Front (aufgrund der vielen Sensoren) und endlich einer Kamera mit mehreren Linsen und einem erneut verbesserten Nachtsichtmodus, bringen die Smartphones auch eine Radarsteuerung sowie eine starke Gesichtserkennung mit. Man darf die Smartphones durchaus als große Innovation bezeichnen, vor allem innerhalb der Pixel-Serie, die spätestens mit der vierten Generation endlich erwachsen wird. Eine Einordnung dazu findet ihr in diesem Artikel.

Alles, was ihr zu den Pixel-Smartphones wissen müsst, haben wir euch bereits in diesem Artikel zusammengefasst. Wer gar nicht genug bekommen kann, kann sich aber auch die zahlreichen geleakten Videos der letzten Tage ansehen und die Smartphones bis in den letzten Winkel kennenlernen. Zur endgültigen Vorentscheidung sind erst gestern die offiziellen Verkaufspreise der Smartphones durchgesickert.

» Pixel 4: Endlich sind die Preise bekannt – So viel sollen Googles neue Pixel 4-Smartphones in Europa kosten

» Alle Informationen, Spezifikationen, Bilder & mehr rund um die Pixel 4-Smartphones

Video-Leaks: Leistung, Spiele & Gesichtserkennung | Hands-on & Kamera | Vergleich aller Farben



Pixel Kickstand

Die Pixel-Smartphones haben im vergangenen Jahr einen Ladestand spendiert bekommen, der zwar grundlegend auf ein positives Echo gestoßen ist, aber deutlich zu teuer war. In diesem Jahr dürfte Google mit dem Kickstand auf eine völlig andere Lösung setzen, über die erst kürzlich erste Informationen durchgesickert sind. Der neue Stand lässt sich „öffnen“ und steht in Verbindung zum Google Assistant Ambient Mode. Weil es sich dennoch nur um ein Zubehör handelt, könnte dieses Produkt auf der großen Bühne sehr schnell abgefrühstückt oder gar nicht erst erwähnt werden. Dass es kommt, gilt aber als sicher.

» Google Assistant Ambient Mode: Pixel 4 Kickstand – erster Hinweis auf interessantes neues Pixel 4-Zubehör

Google Nest Mini Smart Speaker

google home mini

Google muss das Smart Speaker Line-up dringend auffrischen, denn im vergangenen Quartal sind die Verkaufszahlen in den Keller gefallen und Google hat den Marktanteil mehr als halbiert. Dass man mit einem Nachfolger des äußerst populären Google Home Mini nachlegt, gilt als gesichert. Die neue Generation wird als „Nest Mini“ vermarktet und soll einige Verbesserungen im Gepäck haben: Die Rede ist von einem integrierten Soli-Chip zur Radarsteuerung, einem geringfügig größeren Gehäuse, einer verbesserten Tonqualität sowie einer Möglichkeit, das Gerät an die Wand zu hängen.

Ob es nur bei dem Mini bleibt oder Google auch einen neuen Standard-Smart Speaker sowie einen Nachfolger des Google Home Max auf den Markt bringen wird, ist nach wie vor nicht bekannt.

» Nest Mini: Neuer Leak verrät viele Informationen zur nächsten Generation des Google Home Mini

Google Nest Smart Display

google-smart-display

Smart Displays sind die logische Erweiterung der Smart Speaker und dürften sich in den kommenden Jahren sehr schnell durchsetzen. Google hat sich durch die Integration von Nest keinen Gefallen getan und ein kleines Chaos geschaffen. Im Mai wurde sogar ein bereits auf dem Markt befindliches Gerät erneut unter anderem Namen vorgestellt. Ein neuer Anlauf mit zwei bis drei Displaygrößen wäre dringend notwendig, vor allem, weil auch Amazon das Portfolio immer weiter ausbaut.

Die neue Smart Display-Generation dürfte mit der Radar-Technologie Soli ausgestattet sein und eine neues „Reactive UI“ bekommen. Das ermöglicht spannende neue Einsatzmöglichkeiten.

» Googles Smart Displays bekommen neues ‚Reactive UI‘: Mögliche neue Gestensteuerung dank Radarchip Soli



Google Nest Wifi

Google Nest Wifi

Seit wenigen Tagen wissen wir, dass es einen Nachfolger des Google Wifi Router geben wird, bei dem sich einige Dinge im Vergleich zur vorherigen Generation ändern werden: Das Gerät wird nun unter der Marke Nest bzw. Google Nest (so klar ist das ja aktuell nicht) auf den Markt kommen, es wird mit allerhöchster Wahrscheinlichkeit WiFi 6 unterstützen und es gilt als gesichert, dass der Google Assistant auch auf dem Router ein neues zu Hause finden wird. Das ist natürlich sinnvoll, denn so wird die Assistant-Verbreitung weiter gesteigert und die ohnehin schick designten Geräte haben einen weiteren zusätzlichen Nutzen.

» Google Nest Wifi: Der Nachfolger des Routers soll als Smart Speaker mit Google Assistant nutzbar sein

Pixelbook 2

pixel slate

Google hat kürzlich alle Tablet-Projekt gestoppt und möchte sich zukünftig auf Laptops und Convertibles konzentrieren. Zwischen den Zeilen wurde dabei auch ein neues Chromebook angekündigt, das die Nachfolge des eigentlich sehr guten, aber am Markt gefloppten Pixel Slate antreten könnte. In den vergangenen Jahren kamen Chromebooks leider nicht nach Europa (abgesehen von UK), aber auch das könnte sich hoffentlich bald wieder ändern. Den passenden Werbespot gibt es ja schon 🙂

» Rotstift: Google hat alle Tablet-Projekte gestoppt und konzentriert sich vollständig auf Laptops

Android TV oder Chromecast

Android TV spielt bei Google seit einiger Zeit wieder eine deutlich größere Rolle und wird in Zukunft wohl auch einen höheren Stellenwert im gesamten Ökosystem haben. Doch während es an der Oberfläche langsam vorangeht, steht man Hardware-mäßig auf der Bremse. Wenn man den aktuellen Gerüchten glaubt, wird Google spätestens 2020 ein neues Flaggschiff vorstellen und zur gleichen Zeit auch die Stadia-Integration fokussieren, aber das muss ja nicht heißen, dass es in diesem Jahr keine Neuerungen in Sachen Android TV gibt.

Erst vor wenigen Tagen wurde eine neue Android TV-Hardware für TV-Hersteller gezeigt und mit dem bevorstehenden Start des OnePlus TV und den Geräten einiger anderer Hersteller kommt endlich wieder Bewegung in den Markt. Insbesondere das Thema OnePlus TV ist aber sehr interessant, weil die Chinesen mit Google unter einer Decke stecken und Android TV gemeinsam voranbringen wollen. Kürzlich gab es auch ein erstes Foto der Google Assistant-Fernbedienung zu sehen.

Zum Schluss wollen wir den Chromecast nicht vergessen, der zu den beliebtesten Hardware-Produkten des Unternehmens überhaupt gehört und die Eroberung des Wohnzimmers noch vor dem Google Assistant begonnen hat. Weil es absolut keine Informationen oder Spekulationen gibt, müssen wir aber wohl davon ausgehen, dass es keine neue Chromecast-Generation geben wird. Dafür zeigen wir euch, wie sich lokale Dateien auf den Chromecast streamen lassen.

» Android TV & Stadia: Google kündigt Integration der Spieleplattform in das Smart TV-Betriebssystem an

» Android TV: Google zeigt alle Neuerungen bis 2021 – neue TV-Hardware, Stadia-Integration & mehr kommen



Pixel Watch

google pixel watch with camera

Bereits seit dem ersten Made by Google-Event im Jahr 2016 wird über eine Pixel Watch spekuliert und in jedem Jahr sieht es so aus, dass es diesmal wirklich kommt. Auch 2019 sah es sehr gut aus und Google hat auch sehr viel Geld in die Hand genommen und Technologien eingekauft. Vermutlich wird es sich aber noch ein Jahr ziehen, sodass wir erst 2020 mit einer Pixel Watch rechnen können. Vollständig ausschließen lässt sich es sich aber noch nicht, also einfach mal im Hinterkopf behalten.

» Mehr Informationen über das Pixel Watch-Schicksal

Fuchsia & Stadia

Zum Schluss könnte es vielleicht noch eine Überraschung geben, auch wenn das Event dafür in der Vergangenheit nicht unbedingt bekannt gewesen ist. Eine Fuchsia-Hardware? Wird eines der vorgestellten Geräte bereits auf einen neuen Kernel setzen? Wird die Spieleplattform Stadia vielleicht doch noch mehr als nur den Controller umfassen? Für beides gibt es keine Hinweise, aber ein bisschen muss man die Spannung natürlich hochhalten und auch einmal auf eine überraschende Ankündigung hoffen.

» Made by Google 2019: Google lädt zum großen Event & bestätigt versehentlich viele Pixel 4-Leaks (Livestream)


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.