Google verspottet Windows: Neuer Chromebook-Werbespot blamiert Microsoft Windows – sehenswert

chrome 

Wenn Googles Marketing ein entsprechendes Budget zur Verfügung hat, kommen immer wieder ansehnliche Werke heraus, die man einfach unterhaltsam finden muss und ihren Zweck nicht verfehlen. Jetzt bekommt das Chrome OS-Team seinen ganz großen Auftritt und darf den Menschen in einem gut dreiminütigen Werbeclip unter dem Tiel „Switch to Chromebook“ den Wechsel zu Chrome OS nahelegen. Dafür konnte Bill Nye, „The Science Guy“, gewonnen werden, der mit Spott über den direkten Konkurrenten Microsoft Windows nicht spart. Sehr sehenwert!


Werbespot haben ihr Ziel dann erreicht, wenn sie dem Nutzer im Gedächtnis bleiben und über das Produkt gesprochen wird. Im vergangenen Jahr ist Google das mit dem fast schon legendären Kevin-Werbespot gelungen, der wenige Monate später eine Fortsetzung erhalten hat. In anderer medialer Form sorgt Googles Marketing in den vergangenen Monaten vor allem durch die große Phone X-Kampagne

switch to chromebook

Google hat nun die neue Kampagne Switch to Chromebook gestartet und bringt den Nutzern in mehreren Werbespots die wichtigsten Vorteile im Vergleich zur Konkurrenz näher. Der Konkurrent Microsoft windows wird nicht beim Namen genannt, doch die Oberflächen, eindeutige Hinweise, Anspielungen und auch Vorurteile zeigen mehr als deutlich, welche Nutzergruppe auf unterhaltsame Art und Weise angesprochen werden soll.

switch to chromebooks wndws

Das Highlight des Werbeclips ist ein schrottreifes und mit sehr viel Klebeband zusammengeflicktes Auto mit dem Kennzeichen WNDWS. Trotz Unmengen Panzerband hält es die Stoßstange nicht an Ort und Stelle und schlussendlich hat das Auto den Titel FAHRzeug nicht mehr verdient. Ein weiterer Vergleich wird mit einer teuren Urlaubsreise gezogen. Der Kunde bucht einen traumhaften Strand, gerät schlussendlich aber in das größte Unwetter, das die großen Werbeversprechen zerplatzen lässt. Das Unwetter ist natürlich wieder eine Metapher für die Probleme unter Windows.



Switch to Chromebook-Werbespot

Als Protagonist konnte Bill Nye, der in den USA vor allem als „the Science Guy“ bekannt ist, gewonnen werden. Hierzulande ist er nicht bekannt, doch sein Gesicht dürften viele vielleicht aus einer Nerd-Serie kennen. Der Aufbau des Videos erinnert durch den schnellen Szenenwechsel, der von der Kamera mit Seitwärts-Fahrten begleitet wird, etwas an die legendären Old Spice-Werbeclips. In jedem Fall meiner Meinung nach ein sehr gelungener Clip.

Drei weitere Werbespots

Währen der Pilot mit Bill Nye als Werbeclip etwas zu lang geraten ist, hat das Chromebook-Team noch drei weitere Spots erstellt. In diesen kommen die drei gleichen Argumente zum Einsatz, die bereits in der langen Version zu finden sind. Beworben wird die sehr schnelle Einsatzbereitschaft ohne großes Booten, die Viren-Sicherheit sowie die sehr lange Akkulaufzeit. Die Spots sind ebenfalls sehr launisch gehalten und könnten möglicherweise auch hierzulande zu speziellen Ereignissen gezeigt werden.





Nun darf man gespannt sein, ob Microsoft darauf anspringt und eine Gegen-Kampagne produziert. Fast schon legendär ist der Akkufresser-Test, mit dem sich beide Unternehmen über mehrere Jahre überzogen haben. Vorurteile gegenüber Chrome OS gibt es zur Genüge, sodass Microsofts Marketing aus den Vollen schöpfen könnte. Dass man Chrome OS mittlerweile als ernsthaften Konkurrenten ansieht, hat sich in der Vergangenheit bereits mehrfach gezeigt.

Siehe auch
» Google Assistant: Neuer sehenswerter Werbespot mit Filmklassikern wie Scream & 2001: A Space Odyssey

» Apple schießt zurück: ‚Why do you hate Jacob?‘ – neuer Werbespot zeigt den ‚Bokeh‘ Portrait Modus

[9to5Google]

Android Auto: Googles Plattform bekommt einen neuen Konkurrenten – Huawei steigt mit HiCar ein (Video)


Google Alerts: Mit einem der ältesten Google-Produkte über alle Themen auf dem Laufenden bleiben

saturn sommer sale


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 3 Kommentare zum Thema "Google verspottet Windows: Neuer Chromebook-Werbespot blamiert Microsoft Windows – sehenswert"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.